Die 5 Top-Apps für Februar 2014

10. Februar 2014 von Nicolas A. Zeitler 0

Foto: iStockphoto

Foto: iStockphoto

Unsere fünf App-Tipps für diesen Monat:

– Smart Document Scanner – PDF: Dokumente einscannen und mit Google Drive synchronisieren

– Mailbox: Auf dem iPhone den Überblick über die Nachrichtenflut behalten

– Splashtop Business von Splashtop: Teammitglieder von unterwegs auf den PC zugreifen lassen

– Business Calendar Pro: Terminverwaltung mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten

– quickLead HD: Messekontakte verzögerungsfrei erfassen

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Smart Document Scanner – PDF von Softxpert Inc

Ein- und mehrseitige Dokumente lassen sich mit dieser App einscannen, als PDF-Datei speichern und mit Google Drive synchronisieren, so dass sie von jedem Gerät aus zugänglich sind. Der Smart Document Scanner assistiert dem Anwender von Tablet oder Smartphone beim Zuschneiden, indem er Kanten automatisch erkennt. Die Qualität des Scans lässt sich durch Aufhellen, Umwandeln in Schwarz-Weiß und händisches Einstellen von Helligkeit oder Kontrast verbessern. Dank Texterkennung kann der Anwender eingelesene Dokumente durchsuchen und Passagen kopieren und in andere Dokumente einfügen. Außerdem ermöglicht Smart Document Scanner, auf Scans Notizen anzuheften. Scans mit Kollegen teilen kann der Nutzer außer mit Google Drive auch per E-Mail, Dropbox, Skype und anderen Apps.

Plattform: Android

Die App im Google Play Store

 

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mailbox von Orchestra, Inc.

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Mailbox von Orchestra, Inc.

Wer sein iPhone oder iPad beruflich nutzt, wird auf den im Vergleich zum Desktop-PC kleineren Displays schnell von der großen Menge an E-Mails erschlagen. Hier schafft die Mailbox von Orchestra Abhilfe. Durch einfaches Wischen lassen sich Nachrichten ins Archiv oder den Papierkorb verschieben. Die Darstellung ist ähnlich aufgebaut wie in einem Chat, so dass der Anwender bei längeren Konversationen den ganzen Verlauf im Blick behält. Per Tippen auf einen Button lassen sich aktuell unwichtige Mails auf Wiedervorlage setzen, die dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder im Posteingang auftauchen. Die App erfordert mindestens iOS 7.0. Sie ist für iPhone 5 optimiert.

Die App bei iTunes

 

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Splashtop Business

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Splashtop Business von Splashtop

Speziell für den professionellen Einsatz hat Splashtop die Business-Version seiner gleichnamigen App herausgebracht. Sie erlaubt es den Mitgliedern von Arbeitsgruppen, die viel unterwegs sind, per iPad, Android- oder Windows-Tablet auf Anwendungen und Dateien auf ihren PCs oder Macs zuzugreifen – etwa PowerPoint, Word, Excel oder Outlook. Die Übertragung ist mit SSL mit 256-Bit AES verschlüsselt. Teamleiter können als Administrator Benutzer einladen, aktivieren und deaktivieren, Nutzerkonten verwalten und den Nutzungsverlauf einsehen sowie die Liste der verwendeten Geräte. Um die App zu verwenden, müssen Anwender den Splashtop Streamer auf ihrem stationären Computer installieren und bei Splashtop ein Konto eröffnen. Systemanforderungen sind Windows 8, 7, Vista oder XP, Mac OS X 10.6 oder Linux. Die App selbst ist kostenlos. Das erforderliche Konto zur Nutzung als SaaS-Variante kosten 60 US-Dollar je Nutzer und Jahr. Für die on-Premise installierte Enterprise-Version gibt Splashtop auf Anfrage Auskunft über den Preis. Sie erlaubt als zusätzliche Funktion unter anderem den Einsatz eines Mobile Device Management eines anderen Herstellers.

Die App im Google Play Store

Die App bei iTunes

Die App im Windows Store

 

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Business Calendar Pro

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Business Calendar Pro von Appgenix Software

Ob Tages-, Wochen- oder Monatsansicht oder eine frei wählbare Mehrtagesansicht zwischen einem und 14 Tagen – der Business Calendar Pro erlaubt dem Anwender, die Übersicht über seine Geschäftstermine nach eigenen Vorlieben zu konfigurieren.  Er hat unter anderem die Wahl zwischen grafischer und textlicher Darstellung, kann Widgets für Agenda, Tag, Woche und Monat in verschiedenen Designs auswählen und bei Erinnerungsmeldungen viele Parameter individuell einstellen. Beim Hinzufügen eines neuen Termins erscheint eine Übersicht über die sonstigen Ereignisse am jeweiligen Tag. Wischt der Nutzer mit dem Finger über mehrere Tage einer Monatsansicht, öffnet sich eine Mehrtagesansicht über den gewählten Zeitraum. Zu den zahlreichen Einstellmöglichkeiten kommen praktische Funktionen wie die Verknüpfung von Terminen mit Kontakten, das Erstellen von Vorlagen für Termine und Import sowie Export für Kalenderdateien im iCalendar-Format (.ics oder .ical) hinzu. Mit einem kostenlosen Add-On lassen sich Aufgaben für Google Tasks und Toodledo verwalten. Wer sich vor dem Kauf für 4,75 Euro ein Bild machen will, kann den Business Calendar in der kostenlosen Version testen.

Die App im Google Play Store

 

Lesen Sie auf der nächsten Seite: quickLead HD

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

quickLead HD von rabbit mobile GmbH

Nach Gesprächen auf Messen wollen die Informationen über potenzielle Neukunden ohne Verzögerung erfasst und aufbereitet werden, ansonsten drohen wertvolle Informationen verloren zu gehen. Grundfunktion ist das Erfassen von Kontaktdaten und Zusatzinformationen, die im Anschluss zentral abgelegt werden und somit direkt zur Weiterverarbeitung von überall zugänglich sind. Der Vertrieb kann also ohne Zeitverlust aktiv werden. Es ist nicht mehr nötig, erst händisch einen klassischen Leadbogen auszufüllen und später abzutippen. Zu den Funktionen gehört etwa ein Vollständigkeitsindikator, der anzeigt, ob bei einem Kundengespräch noch wichtige Informationen fehlen. Ein Visitenkarten- sowie QR-Code-Scanner sind ebenfalls an Bord, außerdem die Möglichkeit, zu einem Lead ein Profilfoto hochzuladen.

Die App bei iTunes

Tags: , ,

Leave a Reply