Soccer team in a huddle

Digitalisierung im Mittelstand: „Weniger verwalten, mehr schaffen“

13. November 2015 von SAP News 0

Lorenz Beckmann ist gefragter Experte für SAP HANA beim SAP-Partner itelligence. Er untersucht seit Jahren, wie der Mittelstand von IT-Innovationen profitieren kann. Im Interview erklärt Beckmann, warum viele Hidden Champions jetzt ihr Finanzwesen überdenken.

Herr Beckmann, mittelständische Unternehmen setzen oft voll auf Innovation. Warum sollten sie für das eher grundständige Finanzwesen jetzt ausgerechnet in IT investieren?

Das Finanzwesen ist heute maßgeblich an Innovation beteiligt. Es ist doch so: Die Hidden Champions aus dem Mittelstand sind erfolgreich, weil sie eine Sache besser können als jeder andere. Aber die Konkurrenz schläft nicht und gerade im digitalen Zeitalter kann dieser Vorsprung schnell schwinden.

Lorenz Beckmann, Experte für SAP HANA beim SAP-Partner itelligence

Lorenz Beckmann, Experte für SAP HANA beim SAP-Partner itelligence

Die neuen Technologien ermöglichen es, den eigenen Geschäftsvorteil weiter auszubauen. Denken Sie nur an neue Erlösmodelle in der Industrie: Früher haben Unternehmen beispielsweise Maschinen verkauft, heute verkaufen sie das, was die Maschine leisten soll. Ein Heizungsproduzent bietet beispielsweise den Service Wärme an. Dafür braucht es nicht nur Sensoren, sondern vor allem eine IT, die alle anfallenden Daten schnell verarbeiten kann. Und die Berichte auf Knopfdruck erstellt oder individuelle Tarife für jeden Kunden möglich macht.

Wie unterscheidet sich das „neue Finanzwesen“ vom alten?

Die Vision ist: Bald schon können Sie beispielsweise im Voraus mit hoher Wahrscheinlichkeit ermitteln, welche Forderungen ausfallen werden – etwa, weil ein Lieferant insolvent wird. Weitergedacht heißt das, ein wachsendes Unternehmen kann sich auf eine scheinbar aus dem Nichts auftauchende Krise vorbereiten und frühzeitig gegensteuern. Das sichert das Überleben. Aber auch im Kleinen verändert sich einiges. Finanzwesen und Controlling waren technisch gesehen immer getrennt – jetzt werden sie zusammengeführt. Was Sie da an Abstimmungsaufwand einsparen, ist enorm.

Was empfehlen Sie mittelständischen Entscheidern?

Zunächst einmal sollte man ermitteln, welches Potenzial ganz konkret für das eigene Unternehmen drin ist. Denn gerade im Mittelstand unterscheiden sich die Anforderungen und Prozesse von Unternehmen zu Unternehmen deutlich. Wir bieten dazu beispielsweise Workshops an, die beim Entwickeln eines individuellen Fahrplans helfen. Viele Entscheider sind erstaunt, wie schnell sie Lösungen wie SAP einführen können – und wie flexibel sie dabei sind.

Mehr zum Thema:

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply