Soccer team in a huddle

Ehrenamtliches Engagement der SAP-Mitarbeiter: Month of Service – Helfen vor der eigenen Haustür

23. Dezember 2015 von Gudrun Weitzenbürger 0

Holger Fohmann beteiligt sich an den SAP Freiwilligentagen, schmückt Christbäume und erledigt Garten- und Malerarbeiten in sozialen Einrichtungen.

St. Leon-Rot, Opelstr. 6, SAP Lagerhalle, Weihnachtsbäume schmücken, Kinder am Donnerstag (15.12.2011)


„Es ist sehr bereichernd, über seinen Tellerrand zu schauen.“

– Holger Fohmann, Incident Escalation Manager bei SAP St. Leon-Rot

Es sind kleine Tannenbäumchen in Töpfen, die eins neben dem anderen zu Dutzenden in der Halle stehen und nun von fleißigen Händen geschmückt werden. Auch Holger Fohmann greift zu roten Kugeln und Sternen, um die Tannen nicht nur auf Weihnachten vorzubereiten, sondern auch auf das Überbringen an bedürftige Familien oder ältere, bewegungseingeschränkte Menschen in der heimischen Rhein-Neckar-Region. „Es ist sehr bereichernd, über seinen Tellerrand zu schauen“, sagt der Support Architect, der beim Aufstellen des Weihnachtsbaumes in den Familien auch „einfach mal nur zuhört“, was die Menschen zu erzählen haben. Im betreuten Jugendwohnen im Johann-Peter-Hebel-Heim in Mannheim wiederum, einer Einrichtung für schwererziehbare Jugendliche in einer Kooperation mit dem Projekt Aufwind der Musikgruppe Söhne Mannheims hat Fohmann Hecken geschnitten und Bäume gefällt und nebenbei gelernt, dass ein Jugendlicher mit Aggressionspotenzial kein Rockkonzert besuchen darf.

Parkanlage_neu_gestaltenDer gelernte Wirtschaftsinformatiker hat im Tierpark Rauenberg die Parkanlage „komplett neu angelegt“ und auch seine Frau und sein Sohn Elias packen bei einigen Projekten mit an. Mit einer kleinen Schippe durfte der Viereinhalbjährige in einem integrativen Kindergarten Sand, der erneuert werden musste, aus Sandkisten schaufeln. „Meinem Sohn wird so vorgelebt, dass man etwas tun kann“, ist Holger Fohmann überzeugt.


< Zum vorherigen Beitrag
Zur Übersicht >

Tags: ,

Leave a Reply