Einzelhandel setzt auf SAP for Retail

Feature | 16. Januar 2008 von admin 0

Die aktuellen Kundenzahlen aus dem Einzelhandelssektor stellte SAP anlässlich der internationalen Einzelhandelsmesse NRF (National Retail Federation) in New York vor. Zu den neuen Anwendern von SAP for Retail gehören unter anderem der Handelskonzern Metro, der US-amerikanische Online-Shop Zappos sowie das Modeunternehmen Jones Apparel Group, bekannt durch die Modemarke Gloria Vanderbilt.

SAP ist laut des renommierten “Leader-Board-Reports” der US-amerikanischen Fachzeitschrift “Retail Information Systems” (RIS) das führende Softwareunternehmen des Jahres 2007. Ermittelt wurde das Ranking unter 45 globalen Anbietern von Warenwirtschaftslösungen. Der Report repräsentiert das jährliche Ranking auf Basis von Qualitätsbeurteilungen eingesetzter Softwaretechnologien sowie der Kundenzufriedenheit.

SAP for Retail umfasst diverse Anwendungen für den Einzelhandel auf Basis der Standardsoftware SAP ERP. Dazu gehören etwa Funktionen zur Steuerung von Einkaufsbudgets (Open-to-buy-Management), die Stammdatenverwaltung im Warenlager und am Point-of-Sale oder die Warenbedarfs- und Sortimentsplanung.

Das Marktforschungsunternehmen Forrester Research erkennt einen zunehmenden Trend zu kundenorientierten Absatzstrategien, da durch detaillierte Marktsegment-Analysen und umfassende Kundenkenntnis ein klarer Wettbewerbsvorteil entsteht. Einzelhändler richten ihre IT entsprechend neu aus – etwa indem sie ihre Geschäftsprozesse durchgängig gestalten, vorhandene Altsysteme konsolidieren und integrierte Softwarelösungen einsetzen.

Leave a Reply