Soccer team in a huddle

Samsung und SAP entwickeln gemeinsam innovative Unternehmenslösungen für mobile Geräte und Wearables

Pressemitteilung | 13. November 2014 von SAP News 0

Seoul (Südkorea) und Berlin – Samsung Electronics und SAP haben auf der SAP-Technologiekonferenz SAP TechEd && d-code, die derzeit in Berlin stattfindet, eine neue Partnerschaft angekündigt: auf Basis mobiler Endgeräte von Samsung sollen Unternehmenslösungen für verschiedene Branchen angeboten und ein entsprechendes Partnernetz geschaffen werden. Das neue Partnernetz wird auf der Popularität und Reichweite der mobilen Innovationen von Samsung sowie der SAP Mobile Platform aufbauen. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen soll Entwicklern neue Chancen eröffnen, Lösungen zu entwickeln, die auf dem integrierten Angebot von Samsung und SAP auf mobilen Geräten sowie Wearables aufbauen. Gleichzeitig werden sie von gemeinsamen Cloudlösungen auf Basis mobiler Services für die SAP HANA Cloud Platform profitieren.
Darüber hinaus soll die Initiative dem Handel zugutekommen und zukunftsweisende Kauferlebnisse unterstreichen, die mittlerweile sowohl für Verbraucher als auch für Händler realisiert werden können, da sich mobile und integrierte Bezahlsysteme zu wichtigen Markttrends entwickeln.

„Als Marktführer bei smarten Geräten und Lösungen wissen wir, wie sich die Erwartungen der Verbraucher an ein hervorragendes mobiles Benutzererlebnis mit dem Einsatz im Geschäftsumfeld in Einklang bringen lassen“, sagt Seokpil Kim, Executive Vice President Global B2B Center bei Samsung Electronics. „Unser Ziel ist es, ein offenes und umfassendes Partnernetz für mobile Unternehmenslösungen aufzubauen und herausragende Lösungen für Unternehmen bereitzustellen, die die Stärken der mobilen Innovationen von Samsung und der SAP Mobile Platform vereinen.“

Samsung und SAP tragen zu Einfachheit und Sicherheit im mobilen Unternehmen bei

Für die Erweiterung des umfangreichen Samsung Portfolios an Mobilgeräten, Wearables sowie Enterprise Mobility-Lösungen soll die nahtlose Integration der SAP Mobile Platform in das SAP-Partnernetz genutzt werden.

Ziel dieser Kombination ist es, mobilen Mitarbeitern eine sichere und intuitive Erweiterung von Enterprise-Applikationen zur Verfügung zu stellen. Unternehmen profitieren zudem von kürzeren Markteinführungszeiten, schnellerem Zugang zu neuen Einnahmequellen – die Mitarbeiter hingegen von einer besseren Unterstützung in Echtzeit bei der Entscheidungsfindung. Die mobilen Anwendungen und Benutzeroberflächen werden die Funktionen der Samsung Geräte nutzen und damit die Wettbewerbsfähigkeit jener Unternehmen stärken, die entsprechende Mobilgeräte von Samsung einsetzen. Dieser Ansatz wird es nicht nur Entwicklern von Web- und mobilen Anwendungen erleichtern, mit Samsung und SAP Innovationen zu schaffen. Auch die breiten Partnernetzwerke an Systemintegratoren beider Unternehmen können von dem gemeinsamen Angebot profitieren, um schneller branchenspezifische Lösungen zu erstellen, die den Anforderungen des Marktes entsprechen und die einmaligen Chancen zu nutzen, die das Internet der Dinge bietet.

„Unsere Kunden sind immer weniger an ihren Schreibtisch gebunden, um ihre Aufgaben zu erledigen, und müssen daher passend zu ihrer heutigen Arbeitsweise auf ganz neue Weise auf Geschäftsanwendungen zugreifen können“, sagte Steve Lucas, President der Platform Solutions Group bei SAP. „Die Anwendungen, die auf die aktuellen Mobilitätstrends abgestimmt sind, müssen eine nahtlose Nutzung ermöglichen, da diese Arbeitsweise Mobilgeräte, Wearables, das Internet der Dinge und andere Formen der mobilen Kommunikation umfasst. Durch unsere Partnerschaft mit Samsung möchten wir unseren Kunden optimale Einsatzmöglichkeiten für mobile Geschäftsanwendungen bieten.“

Mobile Unternehmenslösungen für vertikale Branchen

Samsung und SAP werden sich anfangs auf Schlüsselszenarien in mehreren vertikalen Märkten konzentrieren, in denen der Trend stark zu mobilen Anwendungen geht – und damit zusammen mit neuen Nutzerszenarien für das Internet der Dinge am Arbeitsplatz die größten Potentiale eröffnet, Kunden einen entscheidenden Mehrwert zu bieten. Durch die Verknüpfung von bestehenden SAP-Anwendungen und -Plattformen mit den mobilen Geräten von Samsung werden zahlreiche neue Funktionen entstehen. .

Handel

  • Dank neuartiger Lösungen werden Einzelhändler ihren Kunden innovative Einkaufserlebnisse bieten können. Mit Hilfe des breiten Samsung Portfolios an vernetzten Produkten – wie mobilen Geräten, Wearables sowie Smart Signage Displays – werden Händler jederzeit prüfen können, ob bestimmte Produkte im Bestand vorrätig sind.
  • Die Verkaufsmitarbeiter in den Geschäften werden die Möglichkeit haben, Kundendaten in Echtzeit einzusehen und ihre Verkaufsgespräche dank der Lösung SAP Precision Marketing gezielter zu gestalten sowie den Kunden individuell zugeschnittene Angebote zu unterbreiten. In Zukunft soll es möglich sein, über mobile Geräte und Wearables von Samsung direkt im Verkaufsraum auf Kundendaten und Produktinformationen zuzugreifen und mobile Zahlungen abzuwickeln.

Öl- und Gasindustrie

  • Die mobilen Anwendungen SAP Work Manager und SAP Field Service laufen auf dem besonders robusten Samsung GALAXY Tab Active, das speziell für den Einsatz in rauen Arbeitsumgebungen entwickelt wurde. Damit bieten SAP und Samsung eine optimale Lösung für die Arbeit im Außendienst.
  • Die beiden Unternehmen werden außerdem das Angebot an SAP-Software für tragbare Geräte von Samsung erweitern, die sich ohne Einsatz der Hände bedienen lassen. Darin liegt ein entscheidender Vorteil für Mitarbeiter in der Schwerindustrie: sie können jederzeit Informationen abrufen sowie unmittelbar und sicher auf dringende Probleme reagieren, ohne ihre eigentliche Arbeit lange zu unterbrechen.

Finanzwesen

  • SAP und Samsung werden gemeinsam mobile Lösungen für Kunden aus der Banken- und Versicherungsbranche entwickeln, die ein hohes Maß an Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bieten.
  • Die beiden Unternehmen planen außerdem innovative Lösungen, mit denen Banken intelligente Dienstleistungen anbieten und ihren Service in den Filialen durch moderne mobile Lösungen, Drucker und Smart Signage Displays aufwerten können.

Gesundheitswesen

  • Samsung und SAP werden die leistungsstarken Analysefunktionen der SAP HANA Cloud Platform mit maßgeschneiderten Anwendungen für die Gesundheitsbranche auf mobilen Geräten bereitstellen.
  • Die Unternehmen werden gemeinsam Lösungen für das personalisierte Gesundheitsmanagement entwickeln, die es ermöglichen, in der Cloud gespeicherte persönliche Gesundheitsdaten sicher abzurufen.
  • Samsung und SAP beabsichtigen darüber hinaus, ein Pilotprojekt ins Leben zu rufen, das die SAP HANA Cloud Platform für „Disease Management“-Programme für chronisch Kranke nutzt.

Weitere geplante Elemente der Partnerschaft sind außerdem:

  • die Möglichkeit für Entwickler, die Benutzeroberfläche von SAP Fiori und die mobile Anwendung SAP Field Service für das Geräteportfolio von Samsung zu optimieren, um mit den besonderen Funktionen der Mobilgeräte von Samsung wie S Pen, Multi Window, S Voice und Air Gesture neue Einsatzmöglichkeiten zu bieten
  • die Zusammenarbeit bei neuen Unternehmensanwendungen und -lösungen durch die Bildung eines Joint Innovation Centers.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center oder auf (Samsung-News-Seiten-Link).

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Informationen zu Samsung Electronics

Samsung Electronics Co., Ltd., ist ein globaler Technologieführer, der den Menschen auf der ganzen Welt neue Möglichkeiten eröffnet. Mit starken Innovationen und dem Streben, immer wieder Neues zu entdecken, verändern wir die Welt von Fernsehern, Smartphones, Tablets, PCs, Kameras, Druckern und Hausgeräten, LTE-Systemen bis hin zu Medizintechnik, Halbleitern und LED-Lösungen. Wir beschäftigen weltweit 286.000 Menschen in 80 Ländern bei einem Jahresumsatz von 216,7 Milliarden US-Dollar. Entdecken Sie mehr unter www.samsung.com/de.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 263.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Cathrin von Osten, SAP SE, cathrin.von.osten@sap.com, +49 6227 7-63908, CET

SAP Presse-Hotline, press@sap.com, +49 6227 7-46315

AP Samsung

Tags:

Leave a Reply