Soccer team in a huddle

Frauen in SAP-Führungspositionen: “Softwareentwicklung ist eine Kunst”

Feature | 4. Februar 2016 von Susan Galer 0

Satya Sreenivasan ist Entwicklerin im SAP Innovation Center Network und leitet ein Team in Singapur, das an SAP-HANA-Lösungen arbeitet, darunter die mit dem Red Dot ausgezeichnete Anwendung Medical Research Insights.

Sreenivasan wuchs in Indien auf. Am Birla Institute of Technology & Science in Pilani machte sie ihren Master in Mathematik. Später folgte ein zweiter Studienabschluss in Informatik an der Drexel University. Seit drei Jahren arbeitet sie für die SAP – davor war sie fast zehn Jahre für Sybase tätig, bevor das Unternehmen von der SAP übernommen wurde. Sreenivasan nahm sich eine Auszeit, um für ihre Tochter zu sorgen. Sie kehrte ins Arbeitsleben zurück als ihr Kind wieder vollständig genesen war. Im Interview erzählt sie, warum Softwareentwicklung eine Kunst ist und wie die Branche für Frauen ansprechender gestaltet werden kann.

Was ich an meiner Arbeit schätze, ist …

die Kreativität. Ich bin im Grunde genommen eine Problemlöserin. Erfolgreich zu vermitteln, was man möchte und etwas zu schaffen, das Leuten hilft, gleicht einer künstlerischen Erfahrung.

Satyasapnews-225x300

Ihre Freizeit verbringt Softwareentwicklerin Satya Sreenivasan mit Backen, Lesen und Fahrradfahren mit ihren zwei kleinen Mädchen.

Meine ersten Berührungspunkte mit Informatik hatte ich …

mit 13 Jahren. Der Vorbesitzer unseres neuen Hauses hatte einen Stapel Lochkarten zurückgelassen. Das entfachte erstmals meine Neugierde – bis ich einen 8-Bit-Mikrocomputer in der Highschool anschaltete, um das Programmieren mit BASIC zu erlernen.

Ich hatte Glück an der Drexel University studieren zu können,  …

während Netscape, Java und andere Innovationen wie Pilze aus der Erde schossen. Ich verabschiedete mich von Mathematik, machte meinen Abschluss in Informatik und zog in die Nähe von San Francisco.

Der Geschäftstrend, der mich am meisten fasziniert, ist …

die sogenannte „Data Science“. Sie untersucht, wie Menschen und Unternehmen riesige Datenmengen mit vielen verschiedenen Anwendungen verwalten. Unsere Anwendung Medical Research Insights ist ein gutes Beispiel dafür, wie vernetzte Daten zum Wohl der Menschen beitragen können.

Die wichtigste Eigenschaft der Softwaregestaltung, ist …

die Kundenorientierung. Entwickler können nicht voraussetzen, dass Kunden ihre Programme einfach nutzen, denn mittlerweile haben neben den Kunden auch Unternehmen ihre eigenen Vorlieben und Vorstellungen.

Meine Führungsrolle bei der SAP gibt mir die Freiheit, …

die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Anwendungsentwicklung und den täglichen Einfluss unserer Lösungen beim Kunden zu untersuchen.

Wenn eine Frau in einem männerdominierten Beruf aufsteigen will, …

braucht sie einen Mentor. Ganz gleich, ob es eine Frau oder ein Mann ist. Der richtige Mentor wird einem dabei helfen, Führungsqualitäten und andere Kompetenzen wie etwa für das Networking zu entwickeln.

Wenn Leute später auf die heutige Zeit zurückblicken, werden sie sich erinnern an …

den drastischen Wandel in unserem Leben, der durch die Interaktion mit neuen Technologien wie Smartphones entstanden ist.

Mein Rat für junge Frauen, die über eine Laufbahn im High-Tech-Sektor nachdenken:

Nehmt die kreativen Chancen wahr, die die High-Tech-Branche Mädchen und Frauen bietet. Wir müssen uns von den einfältigen Macho-Stereotypen lösen, die nur Männer favorisieren.

Ich helfe Frauen …

indem ich sie bei SAP ermutige, bei Hackathons teilzunehmen und die Vorteile zu nutzen, die sich durch Networking bieten. Ich war ebenfalls als Mentorin für benachteiligte Mädchen in Schulen in Singapur im Rahmen des Business Women’s Network zuständig. Als ich ihnen erzählte, ich sei eine Softwareentwicklerin, konnten sie es kaum glauben und fragten mich: „Ist das nicht was für Jungs?“ Bildung und Unterstützung können dabei helfen, diese Einstellung zu ändern.

Unternehmen können den Anteil von Frauen in der IT-Branche erhöhen, wenn …

man Kinder schon früh mit Technologie vertraut macht. Auf diese Weise verstehen sie leichter, was mit Innovationen, wie denen von der SAP, alles möglich ist. Mit Hilfe unserer Initiativen konnten Schulkinder zwei Tage lang in verschiedene Büros und Abteilungen der SAP reinschnuppern, und bekamen so einen Einblick, wie Abteilungen arbeiten und mit Entwicklern interagieren. Das war eine wertvolle Lernerfahrung für die Schüler.

Die bisher größte Leistung in meiner Berufsbahn war …

die Teilnahme am Data-Discovery-Wettbewerb, der von der Regierung Singapurs organisiert worden war. Wir haben mit einer Tourismus-App, die hilft die Menschenmassen vor den Sehenswürdigkeiten besser zu organisieren, den dritten Platz belegt. Was wir dabei über das Unternehmertum gelernt haben, wenden wir bei der täglichen Zusammenarbeit mit SAP-Kunden an. Entwickler, die beim SAP Intrapreneurship Program teilgenommen haben, wenden übrigens die gleichen Kenntnisse an.

Die Frau, die ich wirklich bewundere und respektiere, ist …

Indra Nooyi, CEO von Pepsico. Sie kommt aus meiner Heimatstadt, Chennai in Indien, und ist eine Frau, die wirklich hart dafür gearbeitet hat, ein renommiertes amerikanisches Unternehmen zu leiten. Das ist unheimlich motivierend. Es ist der Beweis dafür, dass es egal ist, woher man kommt. Wenn man für seine Träume hart arbeitet, werden sie auch wahr.

Folgen Sie Susan Galer: @smgaler

 

Foto: Shutterstock

Tags: , , ,

Leave a Reply