Soccer team in a huddle

Gebäudewirtschaft Mainz: Sicheres Fundament für alle Prozesse

Feature | 12. Dezember 2011 von SAP News 0

Die Gebäudewirtschaft Mainz, Eigenbetrieb der Stadt Mainz bewirtschaftet insgesamt 526 Gebäude mit ca. 650.000 m² Brutto-Grundfläche – darunter Schulen und Feuerwehrhäuser, Theater und Verwaltungseinrichtungen. Jedes Jahr investiert sie fast 50 Millionen Euro, um die Häuser in Schuss zu halten. Diese hohen Kosten hat die rheinlandpfälzische Landeshauptstadt mit einer neuen Software gesenkt – und gleichzeitig interne Abläufe gestrafft.

„Die Lösung unterstützt und optimiert den gesamten Bauprozess und vereinheitlicht die Abläufe. Sie ist die Basis für ein integriertes strategisches und operatives Immobilienmanagement der Stadt Mainz“, Uwe Hehl, Geschäftsbereichsleiter Dienstleistungsmanagement, Gebäudewirtschaft Mainz.

„Wir sparen vor allem aufgrund der besseren Daten und Informationen, hauptsächlich im Controlling und der Maßnahmensteuerung“, freut sich Uwe Hehl, Geschäftsbereichsleiter Dienstleistungsmanagement. Über ein spezielles Verteilungsverfahren im Immobiliencontrolling lassen sich die Kosten pro Gebäude jetzt automatisch zuordnen und optimieren. Möglich macht das die Branchenlösung PROMOS.CITY, die auf SAP Real Estate Management und SAP ERP basiert. Die PROMOS consult GmbH führte die neue Software innerhalb von nur fünf Monaten ein.

Alles an einem Platz

Seither profitieren die Mainzer von durchweg standardisierten Geschäftsprozessen. Die Lösung erfüllt die speziellen Anforderungen des kommunalen Immobilienmanagements und verwaltet alle Stammdaten zentral an einem Ort. Die städtischen Mitarbeiter wickeln nun alle Abläufe IT-gestützt ab: Buchhaltung, Kostenstellenrechnungen, Vertragsverwaltung für Reinigungsaufträge und Instandhaltung, Terminplanung und Mietverträge.

Tags: ,

Leave a Reply