Soccer team in a huddle

Gezielt die besten Bewerber identifizieren – offene Stellen effizient besetzen

Feature | 23. September 2013 von Birgit Carnatz 0

Im Wettbewerb um die besten Köpfe kommt dem Thema Personalentwicklung immer größere Bedeutung zu. Das gemeinsame Lösungsportfolio von SAP und Success Factors ebnet den Weg zu einem zielgerichteten und  flexiblen Talentmanagement.

Das HR Software-Portfolio kombiniert die Anwendung SAP ERP Human Capital Management mit der Business Execution Suite (BizX) von Success Factors, verzahnt also OnDemand- mit OnPremise-Lösungen. So kommt das Beste beider Welten zusammen.  Durch diesen hybriden Ansatz können Unternehmen ihre HR-Systemlandschaft flexibel verändern und erweitern.

Auch der SAP-Konzern setzt bei der internationalen Personalentwicklung auf eine Kombination aus ERP- und ergänzender Cloud-Software. Seit dem 1. Januar 2013 ist das integrierte Talentmanagement weltweit ausgerollt. Damit wurden einzelne, bislang isolierte Talentmanagementprozesse verknüpft und konsequent auf die geschäftlichen Strategien und Anforderungen von SAP ausgerichtet.

Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der gezielten Mitarbeiterentwicklung: „Heute stellen die Cloud-basierten HR-Anwendungen und Prozesse sicher, dass unsere Manager und Mitarbeiter im richtigen Aufgabenbereich eingesetzt sind, über die richtigen Kompetenzen und Fähigkeiten verfügen und die richtigen Dinge tun, um das Wachstum von SAP weiter voranzutreiben“, lobt Ralf Krempl, Leiter Personalsysteme innerhalb der Konzern-IT von SAP.

Zukünftig will SAP weitere Prozesse und Module über die Cloud-Lösungen von SuccessFactors abbilden – und so dem Ziel eines umfassend integrierten Talentmanagements schnell, mit überschaubarem Aufwand und sicher näherkommen.

Weitere Informationen:
Über die Möglichkeiten eines integrierten Talentmanagements informieren.
Mehr über das Thema SAP-Lösungen für das Personalwesen erfahren.

Tags: ,

Leave a Reply