Add-on für Instandhaltung

15. August 2012 von Claudia Linke 0

Foto: istockphoto.com

Ob Großunternehmen oder Mittelstand: Die Instandhaltung ist gerade für anlagenintensiv arbeitende Unternehmen ein großes Thema. Effizienz und Kosten der Produktion hängen oftmals maßgeblich von der Instandhaltung ab, denn Produktionsausfälle können teuer sein und zu Verzögerungen führen. Bisher fehlte jedoch die passende Software, mit der auch mittelgroße Unternehmen  ihre Instandhaltungs-Strategie effizient umsetzen konnten.

Instandhaltung für SAP Business ByDesign

Nun haben die SAP-Partner GiS- Gesellschaft für integrierte Systemplanung und All for One Steeb eine Add-on-Solutionentwickelt, die Instandhaltungsmaßnahmen in das SAP Business ByDesign System integriert und sich somit den Bedürfnissen kleiner und mittelgroßer Unternehmen anpasst.  Durch die Einbettung in das ERP-System ermögliche die App zum Beispiel, dass Reparaturmaterial und Dienstleistungen rechtzeitig bestellt werden können und die Produktion durch die Instandhaltungsmaßnahmen nicht negativ beeinflusst wird, berichtet Stefan Lehmann, zuständiger Ressortleiter bei der GiS.

Das Systemhaus GiS arbeite nun schon seit über 25 Jahren im Bereich Instandhaltungsmanagement, so Lehmann weiter. Unternehmen mit Anlagenproduktion würden jedoch im klassischen ERP nicht bedient. Daher entwickelte die GiS die Add-on-Solution zu SAP Business ByDesign, die das Instandhaltungsmanagement auch für den Mittelstand realisier- und bezahlbar macht. Unternehmen können mit der Lösung aus der Cloud ihre Instandhaltungsstrategie verbessern und die dazugehörigen Kosten reduzieren.

Nächste Seite: Add-on Solution aus dem SAP Store

Die  +Maintenance Solution setzt da an, wo das Angebot für den Mittelstand schwächelt. „Klassische Instandhaltungs-Programme können viel“, bekräftigt Lehmann. Dabei bleibe jedoch die Kostenbetrachtungder Instandhaltung auf der Strecke. Für kleine und mittelgroße Unternehmen sei jedoch wichtig, dass beides miteinander integriert ist. Dann zum Beispiel, wenn für Inspektionen oder Wartungsarbeiten auch Sachverständige oder Reparaturdienstleister eingesetzt werden müssen. GiS setzt darum sowohl auf die Auswertungsseite als auch das Projektmanagement – ohne Medienbruch in ein und demselben System.

Add-on-Solution aus dem SAP Store

Alles in allem führt die Softwarelösung Produktion, Projektmanagement, technisches Anlagenmanagement und Instandhaltungsarbeiten zusammen. Auch alle kaufmännischen Aspekte werden abgebildet. Von diesem Gesamtpaket profitieren insbesondere Unternehmen aus der Fertigungsindustrie, aber auch Service-Provider, die als Dienstleister für die Instandhaltung auftreten, wie zum Beispiel im Bereich der Solar- oder Windenergie. Im SAP Store können Nutzer von SAP Business ByDesign die Add-on-Solution direkt beziehen.

Auf Instandhaltungsseite umfasst die +Maintenance Solution das strukturierte Erfassen von Störungen der Anlage und die Einrichtung von Instandhaltungsaufträgen. Es können wiederkehrende Aufgaben eingerichtet und Aufträge zeitgesteuert geplant werden. Instandhaltungsaufträge werden protokolliert und Anlagendaten typisiert erfasst. Anlagenänderungen und Verbesserungsmaßnahmen werden durchgeführt.

Nächste Seite: Prozessabwicklung der Instandhaltungsmaßnahmen

Die Prozessabwicklung der Instandhaltungsmaßnahmen erfolgt über das Projektmanagement des SAP-Business-ByDesign-Standards und kann dort bearbeitet werden. Die technische Betrachtung der Produktionsanlagen ist mit der Lösung allerdings wesentlich erweitert: Unter anderem ist die technische Anlagenstruktur flexibel einrichtbar, die Historie der einzelnen Anlagenkomponenten kann nachvollzogen werden und wiederkehrende Instandhaltungsstrategien mit zeitgesteuertenAufträgen werden abgebildet.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply