Soccer team in a huddle

Global Pro Bono Volunteering: Warum Unternehmen in weltweite Programme investieren

Newsbyte | 25. September 2014 von SAP News 0

Immer mehr Unternehmen schicken Fach- und Führungskräfte auf Zeit in Entwicklungs- und Schwellenländer. Vor Ort unterstützen sie NGOs, Bildungseinrichtungen und Sozialunter­nehmer. Mit ihrem Know-how lösen die Mitarbeiter Projektaufgaben, die den Non-Profit-Organisationen unter den Nägeln brennen. Gemeinsam mit europäischen Großunternehmen diskutiert SAP am heutigen Donnerstag in Berlin, wem globales Pro Bono Volunteering nutzt, wie der Nutzen messbar wird und wie sich die Programme erfolgreich organisieren lassen.

Den Erfahrungsaustausch im Haus der Bundespressekonferenz gestalten Pro-Bono-Teilnehmer und Programmleiter von Celanese, Credit Suisse, Deutsche Post DHL, Freshfields, IBM, Merck und SAP. Manager zahlreicher weiterer Groß­konzerne sowie Vertreter von Non-Profit-Organisationen haben sich für den eintägigen Workshop angemeldet. Veran­stalter sind die US-amerikanische Non-Profit Organisation Pyxera Global, das deutsche CSR-Netzwerk UPJ und SAP.

Pro Bono Volunteering bei SAP

Seit 2012 organisiert SAP Pro-Bono-Einsätze in Form von vierwöchigen Social Sabbaticals. Hierbei stellt das Unter­nehmen Teams aus hochqualifizierten Mitarbeitern zusammen, die aus unterschiedlichen Landesgesellschaften stammen. Die Teams reisen zu Einsätzen nach Brasilien, China, Indien, Kenia oder Südafrika. Dort lösen sie Projekt­aufgaben, die ihnen die Non-Profit-Unternehmen stellen. In der Regel geht es um die Verbesserung der Arbeitsabläufe oder das Entwickeln leicht umsetzbarer Technologie-Roadmaps. In den Projekten wenden die Mitarbeiter das Wissen und die Fähigkeiten an, die sie auch in ihrem gewohnten Arbeitsumfeld nutzen. Während des Social Sabbaticals tun sie dies jedoch in einem kulturellen und wirtschaftlichen Kontext, der ihnen weitgehend unbekannt ist.

Was die Mitarbeiter dabei lernen, zeigt SAP-Managerin Helle Dochedahl in ihrer Keynote zum Berliner Workshop auf. Ende 2013 hatte die Leiterin der Presales-Organisation für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ihr dänisches Büro verlassen, um in Indien die Bildungsorganisation Parikrma Foundation zu beraten. Parikrma betreibt Schulen in den Slums von Bangalore. Gemeinsam mit ihren SAP-Kollegen half Helle Dochedahl dem NGO, seine Außendarstellung zu verbessern, um zusätzliche Spender zu gewinnen und das Unternehmen weiter auszubauen.

„Für unsere Kollegen sind die vier Wochen eine extrem intensive Lebenserfahrung“, weiß Alicia Lenze, die weltweit die CSR-Organisation von SAP SE leitet. „Die Teilnehmer entwickeln ihre Fähigkeiten als Führungskraft in einer Art und Weise weiter, wie sie es mit anderen Maßnahmen in einem solch kurzen Zeitraum kaum erreichen würden. Nach Abschluss der Sabbaticals kehren überdurchschnittlich engagierte und motivierte Mitarbeiter zurück. Zudem erhält SAP Wissen darüber, wie wir auch in Schwellen- und Entwicklungsländern erfolgreich arbeiten können“, ergänzt Alicia Lenze. „Wissen, das wir von der Markterschließung über das Business Development bis zur Produktentwicklung nutzen können.“

Weitere Informationen finden Sie im im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

 

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 261.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter http://www.sap.de/.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter http://www.sap-tv.com/. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Bettina Wunderle, SAP SE, bettina.wunderle@sap.com , +49 7544 970-538, CET

SAP Presse-Hotline, press@sap.com , +49 6227 7-46315

 

Mehr zum Thema:

http://www.sap-tv.com/video/#/31965/opening-new-horizons-sap-social-sabbatical-in-kenya

http://www.sap-tv.com/video/#/20682/joint-impact-sap-social-sabbatical-initiative

http://www.scribd.com/PYXERAGlobal

 

 

Bildquelle: SAP Image Library

Tags:

Leave a Reply