Google Glass im Krankenhaus

9. Dezember 2013 von Uta Spinger 0

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Wenn Sie demnächst ins Krankenhaus müssen, könnte es sein, dass sowohl Ärzte als auch Krankenschwestern Brillen tragen – und zwar keine normalen Brillen, sondern Google Glasses. Diese Datenbrillen verfügen über eine Gesichtserkennung und versorgen das Krankenhauspersonal mit Ihren Untersuchungsergebnissen. Der Blick in die Papierakte entfällt. Auch Telemedizin, also die Behandlung von Patienten aus der Entfernung, wird möglich: Ärzte können über die Datenbrille Informationen mit anderen Kliniken austauschen und Experten für eine Zweitmeinung konsultieren.

Das Video zeigt, wie dies in der Praxis aussehen könnte. Zunächst erhält die Schwester ihre Routenplanung. Im Patientenzimmer scannt sie den Barcode am Handgelenk des Patienten ein und erfährt, welche Medikamente dieser erhält. Bei Fragen kann sie sofort den behandelnden Arzt über die Brille kontaktieren. Am Ende des Arbeitstages werden alle Daten ins IT-System übertragen. Die Vorteile: Pflegepersonal und Ärzte haben die Hände frei zur Behandlung, erhalten die Patienteninformationen in Echtzeit und können schon während der Visite die Ergebnisse über Sprache und Fotos festhalten. Möglich wird dies erst durch die SAP HANA Enterprise Cloud, die Zugriff auf alle relevanten Daten bietet und diese in Echtzeit verarbeitet – auch mobil. SAP entwickelt derzeit einen Prototyp der Medical Glasses in Verbindung mit SAP Electronic Medical Record.

Google Glass – in Verbindung mit SAP Electronic Medical Record genutzt

Einsparungen von über einer Milliarde US-Dollar erwartet das Analystenhaus Gartner in den kommenden drei bis fünf Jahren für Unternehmen, die Datenbrillen einsetzen. Die Vorteile von Google Glass im Unternehmen auf einen Blick: Datenbrillen im Gartner-Check

So nennt Gartner die virtuelle Assistenz als einen Vorteil, etwa um Bedienungsanleitungen in 3D zu veranschaulichen. Wie das in der Praxis aussehen könnte, zeigt ein Video von SAP Innovation: Wer hat sich nicht schon mit der Bauanleitung eines bekannten schwedischen Einrichtungshauses herumgeärgert? Dank 3-D-Darstellung auf dem iPad schaffen es die werdenden Eltern, im Handumdrehen die Wiege für ihr Baby zusammenzubauen. SAP HANA ist für die Echtzeitaktualisierung der Daten zuständig, denn das Modell passt sich je nach Perspektive des Betrachters in  Echtzeit an. Den größten Einfluss erwartet Gartner in der Fertigung (siehe SAP-Datenbrille kommt) sowie der Öl- und Gasbranche, da die Arbeiter mit der Datenbrille beide Hände für ihre Tätigkeiten nutzen können.

Tags: , ,

Leave a Reply