Soccer team in a huddle

Mehr Laufkundschaft durch SAP Digital

Feature | 12. August 2016 von Derek Klobucher 5

Laufkundschaft ist für den stationären Handel lebenswichtig – vor allem, wenn Kunden länger verweilen und auch etwas kaufen. Manche Unternehmen wissen ganz genau, wie sie Kunden im Laden halten können.

„Drei Viertel der Kunden verweilen 15 Minuten oder länger im Laden … und 20 Prozent bleiben mindestens 30 Minuten“, berichtete das Wall Street Journal kürzlich über eine erfolgreiche Handelskette. „Der Umsatz stieg im letzten Quartal um fast 24 Prozent auf 1,07 Mrd. US-Dollar und das Unternehmen verbuchte eine Zunahme der Kundenzahlen um 11 Prozent.“

SAPPHIRE-NOW-SAP-Digital-Consumer-Insight-06-30-2016-THUMBNAIL

Der Einzelhandel lebt vor allem von der Laufkundschaft und SAP Digital Consumer Insight soll sicherstellen, dass der Besucherfluss nicht abreißt.

Mit dem Datenservice SAP Digital Consumer Insight ist es nun noch einfacher, den Kundenverkehr im stationären Handel zu analysieren, was entscheidend für die Steigerung der Umsatzzahlen sein kann. Die cloudbasierte Technologie hilft Unternehmen jeder Größe, mehr über die Personen zu erfahren, die häufig bestimmte Standorte aufsuchen. Dies umfasst Informationen von der Kundenfrequenz bis zu speziellen demografischen Daten.

Mehr Laufkundschaft durch Daten von SAP Digital Consumer Insight

„Wir stellen wertvolle Informationen bereit, die eine Marketingorganisation oder ein Kleinunternehmer auf einfache Weise nutzen kann“, sagte Suresh Ramakrishnan, Vice President von SAP Digital, bei einer Demo auf der SAPPHIRE NOW. „Man erhält dadurch eine gute Vorstellung davon, welche Personen diesen Ort besuchen.“

Mithilfe dieser Informationen können Nutzer ihre Werbung und Maßnahmen für das standortbezogene mobile Marketing verbessern, um zum Beispiel den idealen Ort für die Eröffnung eines neuen Ladens zu finden. Dieses „Data as a Service“-Angebot basiert auf Zahlen, die die SAP zuerst von Mobilfunkanbietern erhält und anschließend verarbeitet, verdichtet und anonymisiert.

Cloud-Lösung zeigt Trends im Publikumsverkehr

Das Ergebnis ist ein umfassender Überblick über stündliche Trends im Publikumsverkehr an dem betreffenden Ort mit wichtigen Informationen:

  • Besucherzahl pro Stunde: Wann steigen und fallen die Besucherzahlen? Kann man in beiden Fällen maximal davon profitieren?
  • Alter: Wird die gewünschte Zielgruppe angesprochen?
  • Geschlecht: Wird auch eine unerwartete Zielgruppe erreicht?
  • Mobilgeräte: Welche Art von Mobiltelefon und welches Betriebssystem verwenden die Besucher? Dies könnte für mobile Werbekampagnen nützlich sein.
  • Postleitzahl des Wohnorts: Wo wohnen die Kunden? Wie weit war ihre Anfahrt? Dies kann helfen, gezielte Kampagnen an den richtigen Orten durchzuführen, wo sich nicht unbedingt das Ladengeschäft befindet.

„Anhand dieser Daten kann man überlegen, mit welchem Produktmix die Personen in der unmittelbaren Nähe in den Laden gelockt werden könnten oder welche Form von Marketingkampagne sich anbietet“, erläutert Ramakrishnan. „Man kann im Falle einer Marketingkampagne den Bericht davor und danach erstellen und somit feststellen, ob die Kampagne auch erfolgreich war.“

Einkaufserlebnis wird Teil der Handelsstrategie

SAPPHIRE-NOW-SAP-Digital-Consumer-Insight-06-30-2016-B-300x169

Auf der SAPPHIRE NOW zeigte Suresh Ramakrishnan wie Unternehmen jeder Größe mit SAP Digital Consumer Insight einen genauen Überblick über die Kunden an ihren Standorten erhalten – oder auch an potenziellen Standorten.

Nutzer haben auch die Möglichkeit, Besucherzahlen und andere Informationen zweier unterschiedlicher Standorte miteinander zu vergleichen. Entweder um eigene Ladengeschäfte zu vergleichen oder um zu sehen, wie sie gegenüber der Konkurrenz abschneiden. Diese Erkenntnisse können für Unternehmen von wesentlicher Bedeutung sein, um zu entscheiden, was für ein Einkaufserlebnis sie ihren Kunden bieten wollen.

„Erfolgreich sind diejenigen Unternehmen, die es verstanden haben, das Einkaufen zu einem Erlebnis zu machen“, stellte das Onlinemagazin Business Insider am Montag fest. „Bei manchen Unternehmen ist es fester Bestandteil ihrer Strategie, ein Gemeinschaftsgefühl und eine besondere Wohlfühlatmosphäre zu vermitteln.“

So gab Ramakrishnan in seiner Präsentation interessante Einblicke, die für das HanaHaus der SAP, einer innovativen Arbeitsumgebung samt Café, in Palo Alto nützlich sein könnten, wenn man es mit einem anderen Café in Cupertino vergleicht. Das Café in der Innenstadt weist beispielsweise mehr Laufkundschaft auf, während das Café in der Nähe einer Hochschule stärker von jungen Erwachsenen besucht wird.

Digitale Transformation im Handel: Kunden durch Technologie begeistern

Mehr über seine Laufkundschaft zu erfahren, ist Teil der digitalen Transformation des Einzelhandels. Der Handel zeigt sich bereits als Vorreiter bei der Schaffung eines Einkaufserlebnisses, beim Internet der Dinge oder in anderen Bereichen.

„Wenn es nach der Geschäftsführung einer Einzelhandelskette geht, wären ihre Filialen schon bald topmodern ausgestattet – mit mobilen Kassensystemen, Hologrammen, die die neuesten Modekollektionen zeigen, und Automaten, die über Nacht den gesamten Bestand einer 3.000 m2 großen Filiale aufnehmen können“, schrieb das Wirtschaftsmagazin Fortune. „In nicht allzu ferner Zukunft möchte die Handelskette besonders mit hochmoderner Technologie im Kundenkontakt überzeugen und die Kunden begeistern.“

Die Laufkundschaft bleibt für den Handel lebenswichtig und digitale Technologie wird dafür sorgen, dass das Geschäft weiter läuft.

Folgen Sie Derek Klobucher auf Twitter: @DKlobucher

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf SAP Business Trends.

Tags: , , , ,

Leave a Reply