HP und SAP machen bei der Forschung gemeinsame Sache

Feature | 8. Dezember 2006 von admin 0

Die HP Labs und SAP Research, die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen beider Unternehmen, wollen dabei speziell Synergien zwischen der Technologie für das Management der HP Adaptive Infrastructure und der Enterprise Service-oriented Architecture (SOA) von SAP nutzen. Das Ziel des „Adaptive SAP”-Projektes ist es, IT-Landschaften zu ermöglichen, bei denen Unternehmen Hard- und Software je nach Bedarf jederzeit und an jedem Ort nutzen können – ohne einen ständigen Betrieb aller Komponenten bei voller Last. Dazu entwickeln HP und SAP ein Modell, nach dem IT-Systeme so zusammenspielen, dass sie ihre Ressourcen automatisch je nach sich verändernden Arbeitslasten und Geschäftsanforderungen bereitstellen.
Das Projekt umfasst Modell-basierte Automatisierung, Virtualisierungs-Technologien, Regel-basierte Anpassungen sowie sichere, verteilte Produktiv- und Test-Umgebungen. Damit sollen auch kleineren Unternehmen die Vorteile hochentwickelter IT-Umgebungen zur Verfügung stehen. „Mit dieser Kooperation bauen wir unsere langjährige Partnerschaft mit SAP weiter aus”, so Dick Lampman, HP Senior Vice President, Research and Director, HP Labs. „Durch das Zusammenspiel der HP Adaptive Infrastructure-Architektur mit SAPs Enterprise SOA-Lösungen gehen wir einen wichtigen Schritt hin zu flexiblen IT-Infrastrukturen der nächsten Generation.“
Neben diesem Projekt werden die beiden Unternehmen im Rahmen ihrer weltweiten Vereinbarung auch bei Themen wie der Weiterentwicklung der SOA-Semantik, der Analyse von Geschäftsprozessen und dem Erfassen und Verfolgen von Betriebsinventar (Assets) mittels der RFID-Technologie eng zusammenarbeiten. Im Rahmen der Vereinbarung werden Teams aus den HP Labs in Großbritannien und den USA mit ihren Kollegen von SAP Research in Deutschland, Nord-Irland und Australien zusammenarbeiten. HP und SAP verbindet seit 17 Jahren eine intensive Partnerschaft. Über 50.000 SAP-Umgebungen basieren auf IT-Infrastrukturkomponenten von HP – nahezu die Hälfte aller SAP-Installationen weltweit.

Quelle: HP

Leave a Reply