Die Qual der Wahl

15. Dezember 2011 von Norman Marks 0

Dass der Erfolg eines Unternehmens direkt mit der Qualität seiner Entscheidungen zusammenhängt, ist eine Binsenweisheit. Ob es um die Bewertung der Unternehmensstrategie durch die Geschäftsführung, Übernahmen, Großprojekte oder die vielen Entscheidungen im Tagesgeschäft des Unternehmens geht – alle Entscheidungen können sich unmittelbar, nachhaltig und langfristig auf den Erfolg des Unternehmens auswirken. Doch bleibt in der schnelllebigen Geschäftswelt immer weniger Zeit, die für diese Entscheidungen benötigten Daten zusammenzutragen und auszuwerten.

Nicht nur der Zeitdruck hat zugenommen, sondern auch die Datenbestände von Unternehmen werden kontinuierlich größer. Dadurch wird es immer schwieriger, die Informationen herauszufiltern, die eine fundierte Entscheidung ermöglichen. Die vom Marktforschungsunternehmen IDC durchgeführte Digital Universe Study geht davon aus, dass sich das globale Datenvolumen im Jahr 2005 auf 130 Milliarden GB belief. 2010 waren es bereits 1.227 Milliarden GB, und für das Jahr 2015 wird ein Anstieg auf 7.910 Milliarden GB prognostiziert.

Hinzu kommt eine deutlich strengere Kontrolle durch Aufsichtsbehörden, die Medien und die Öffentlichkeit. Kleine Fehler können durch die Verbreitung über soziale Medien schnell große Wirkung haben und beispielsweise zu Imageverlusten führen. In solchen Fällen ist ein schnelles Handeln erforderlich, das mit hohen Kosten verbunden sein kann.

Unternehmen können zwar besser denn je auf ihre Daten zugreifen, doch welcher Nutzen sich daraus ergibt, hängt entscheidend von der Qualität der Daten ab. Daher ist es wichtig, die Qualität von Informationen anhand der folgenden fünf Fragen zu bewerten, bevor sie als Entscheidungsgrundlage verwendet werden:

Sind die Informationen zuverlässig?

Je zuverlässiger die Informationen sind, die für Entscheidungen genutzt werden, desto besser. Eine Rolle spielt dabei auch, wie Informationen zusammengefasst und dem Entscheidungsträger präsentiert werden. Daher sollte der Prozess für die Bereitstellung von Informationen sorgfältig überprüft werden, um zu ermitteln, ob die Informationen möglicherweise Fehler enthalten könnten, die sich auf die Entscheidung auswirken. Folgende Aspekte sind zu berücksichtigen:

  • Sind die Informationen vollständig und präzise? Stammen sie direkt aus den Unternehmenssystemen, d. h. sind sie sicher und unterliegen internen Kontrollen, oder wurden die Informationen vor der Präsentation in Tabellen aufbereitet?
  • Wurden die Rohdaten bei der Berichtserstellung aufgrund der Bewertung eines Analysten geändert? Wenn ein Bericht aus einem Data Warehouse stammt, ist der Datenspeicher sicher und funktionieren alle Berichte ordnungsgemäß?

Weiter geht es auf der nächsten Seite

Sind die Informationen aktuell?

Spiegeln die Informationen die aktuelle Situation wider? Oder basieren sie auf Finanzberichten, die bereits mehrere Wochen oder gar Monate alt sind? Veraltete Daten haben eine retrospektive Sichtweise zur Folge. Nicht die aktuelle Situation, sondern eine Situation in der Vergangenheit bildet dann die Grundlage für die zukünftige Strategie.

Stehen die Informationen rechtzeitig zur Verfügung?

Sind die Informationen dann verfügbar, wenn sie benötigt werden, oder erst mit einer zeitlichen Verzögerung? Wenn die Informationen nicht sofort einen Gesamteindruck vermitteln, wie lange dauert es, die Daten noch genauer zu analysieren? Können Fragen gestellt werden, und werden diese ausreichend schnell beantwortet, sodass fundierte Entscheidungen getroffen werden können? Dauert es mehrere Stunden oder Tage, bis die benötigten Informationen zur Verfügung stehen, so bedeutet dies einen Wettbewerbsnachteil, da eine Geschäftschance möglicherweise nicht rechtzeitig genutzt werden kann.

Sind die Informationen nützlich?

Das mühsame Durchforsten einer Vielzahl von Berichten bringt keinen Nutzen mit sich. Daten, für die zusätzliche Berichte erstellt oder Anfragen gestellt werden müssen, da die Informationen unklar sind oder mehr Fragen aufwerfen als Antworten liefern, schaden häufig mehr als dass sie nutzen. Entscheidend ist, dass die benötigten Informationen klar und verständlich präsentiert werden. Den häufig zitierten Unterschied zwischen Daten und Informationen gibt es tatsächlich.

Sind die Informationen jederzeit abrufbar?

Die globale Geschäftswelt ist sehr schnelllebig geworden, weshalb Führungskräfte unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden, schnelle und fundierte Entscheidungen treffen müssen. Sie müssen Informationen jederzeit und überall abrufen können. Wenn sich die Informationen irgendwo im Büro auf einem Schreibtisch befinden und vor Ort beim Kunden schnell eine Entscheidung getroffen werden muss, können Geschäftschancen möglicherweise nicht genutzt werden.

Diese fünf Fragen können von Entscheidungsträgern auf allen Unternehmensebenen beantwortet werden. Führungskräfte können mithilfe dieser Fragen sicherstellen, dass ihnen die für geschäftliche Entscheidungen benötigten Informationen überall rechtzeitig und in nützlicher Form zur Verfügung stehen. Sind die Informationen unvollständig, können schnell die erforderlichen Maßnahmen ergriffen werden. Interne Revisoren können anhand dieser Fragen die Methoden der Entscheidungsfindung bewerten, die Bestandteil fast aller Geschäftsprozesse sind.

Zwar hat sich das Tempo in der Geschäftswelt erhöht, doch haben Unternehmen dank neuer Technologien auch bessere Möglichkeiten, auf Informationen hoher Qualität zuzugreifen. Abfragen, die früher neun Stunden dauerten (und das Durchsuchen von mehr als einer Milliarde Datensätze umfassten), können heute in wenigen Sekunden ausgeführt werden. Dadurch ist es möglich, vor einer Entscheidung zusätzliche Fragen zu stellen und rechtzeitig die richtigen Antworten zu erhalten. Die Weiterentwicklung von Lösungen für analytische Prognosen führt außerdem dazu, dass zukünftige Marktaktivitäten präziser vorhergesagt werden können.

Diese Technologien sind keine Kristallkugel, die uns die Zukunft vorhersagt und den richtigen Weg weist, doch sie ermöglichen es uns, zuverlässige Daten in aussagekräftige Informationen umzuwandeln und für Entscheidungen zu nutzen.

 

Tags:

Leave a Reply