Soccer team in a huddle

IDC veröffentlicht 2016-Prognose für den IT-Markt

4. Januar 2016 von Susan Galer 0

Die Cloud ist das neue Fundament für Unternehmensanwendungen, Skalierung ist die zentrale Voraussetzung für Geschäftserfolg und das Management von hybriden Umgebungen mit verschiedenen Anbietern rückt immer mehr in den Mittelpunkt.

Dies sind drei der zehn wichtigsten Entwicklungen, die das Forschungsinstitut IDC für den globalen IT-Markt für die nächsten Jahre vorhersagt. Senior Vice President und Chief Analyst Frank Gens stellte vor Kurzem die Prognose auf einer Online-Konferenz vor. Nachfolgend eine kurze Zusammenerfassung:

  1. Bis Ende 2017 wird der digitale Wandel in zwei Drittel der 2000 weltweit größten Unternehmen ein zentraler Punkt der Unternehmensstrategie sein.
  2. Bis 2017 werden über 50 % der IT-Aufwendungen von Unternehmen für Technologien der Dritten Plattform (Cloud-, Mobiltechnologie, soziale Netzwerke, Big-Data-Analyseanwendungen), Lösungen und Services ausgegeben werden. Bis 2020 wird diese Zahl auf über 60 % ansteigen.
  3. Bis 2018 werden Unternehmen mindestens die Hälfte ihrer IT-Ausgaben für cloudbasierte Technologie aufwenden. Cloudbasierte Technologie wird bis 2020 60 % der gesamten IT-Infrastruktur und 60 % bis 70 % der gesamten Software-, Services und Technologieausgaben ausmachen.
  4. Bis 2018 werden Unternehmen, die einen digitalen Wandel anstreben, ihre Softwareentwicklungskapazitäten mehr als verdoppeln; zwei Drittel ihrer Entwickler werden sich auf strategische Apps und Services für den digitalen Wandel konzentrieren.
  5. Bis 2018 werden Unternehmen, die auf den digitalen Wandel setzen, ihre externen Datenquellen um mindestens das 3- bis 5-Fache steigern und dem Markt das 100-Fache an Daten oder mehr zur Verfügung stellen.
  6. Bis 2018 wird es 22 Milliarden installierte Geräte und Maschinen geben, die über das Internet Daten übermitteln (Internet-der-Dinge-Geräte). In diesem Zusammenhang werden über 200.000 neue Apps und Services für das Internet der Dinge entwickelt werden.
  7. Bis 2018 werden über 50 % der Entwicklungsteams kognitive Services in ihre Apps einbetten (heute sind es 1 %). Unternehmen in den USA werden dadurch bis 2020 über 60 Milliarden US-Dollar jährlich sparen.
  8. Bis 2018 werden über 50 % der Unternehmen eine Branchen-Cloudplattform einrichten oder sich daran beteiligen, um dort ihr eigenen Innovationen anzubieten und die Innovationen anderer Unternehmen zu kaufen.
  9. Bis 2018 werden 80 % der B2C- und 60 % der B2B-Unternehmen ihren „digitalen Auftritt“ überarbeiten und damit das 1.000- bis 10.000-Fache an Kunden und Kundenkontaktmöglichkeiten erreichen können.
  10. Bis 2020 werden 30 % der IT-Anbieter nicht mehr in der heutigen Form existieren, sodass es zu einer Neuordnung der bevorzugten Lieferanten kommen wird.

Folgen Sie Susan Galer: @smgaler

 

Foto: Shutterstock

Tags:

Leave a Reply