IDS Scheer bündelt Kräfte für beschleunigtes Wachstum im BPM-Markt

Feature | 21. Dezember 2005 von admin 0

Dazu wird die IDS Scheer Gruppe künftig auch organisatorisch globale Steuerung und lokale Reaktionsfähigkeit miteinander verknüpfen. Ziele sind unter anderem die Stärkung des Vertriebs und die zentralisierte Steuerung des ARIS Produktgeschäftes. IDS Scheer hat im Verlauf des Jahres 2005 mit der ARIS Platform seine Produktstrategie neu definiert und weiter entwickelt. Klares Ziel ist es, mit den Produkten und Dienstleistungen der ARIS Platform in allen Themenbereichen weltweit Marktführer zu werden, bzw. die bestehende Marktführerschaft zu untermauern. Dies erfordert ein deutlich über dem Markt liegendes Lizenzwachstum über die nächsten 5 Jahre. Dafür wird nun eine schlagkräftige Organisation aufgebaut, die es ermöglicht, besser und schneller zu sein als der Wettbewerb.
Grundlegendes Ziel der beschlossenen Neuorganisation ist es, die Weichen für eine nachhaltige Globalisierung des Unternehmens zu stellen und eine noch deutlichere Positionierung der Produktsparte vorzunehmen. Mit einem neuen BPM Board (Business Process Management Board) wird ein internationales Gremium für die weltweite Steuerung des Produktbereiches geschaffen. Für die gesamte IDS Scheer Gruppe wird des Weiteren eine internationale zentrale Steuerung des Vertriebs und der Produktentwicklung etabliert. Der Austausch mit den Regionen ist über entsprechende Regionalstrukturen sicher gestellt. Über zentrale weltweite Unterstützungsstrukturen (Field Enabling Team) können Kunden weltweit über das gesamte Leistungsportfolio verfügen. Diese Einheit wird neues Wissen weltweit nicht nur den eigenen Unternehmenseinheiten zur Verfügung stellen, sondern auch den Partnern von IDS Scheer. Letzteres stützt das strategische Ziel, den gesamten Partner-Umsatz in den nächsten Jahren dynamisch auszuweiten.
Dazu Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG: “Die Märkte zeigen zunehmend sprunghafte Veränderungen. Hier dürfen wir nicht nur reagieren, wir müssen diese Entwicklungen antizipieren und unseren Kunden weltweit verlässlich exzellente Lösungen bieten können. Ich bin sehr optimistisch, dass wir so unsere ehrgeizigen Wachstumsziele realisieren können.” Dr. Wolfram Jost, Produktvorstand erläutert: “Wir haben nun die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen, um vom lokalen Wissen einzelner Niederlassungen zu profitieren und dieses weltweit verfügbar zu machen. Mit einer Straffung und Zentralisierung unseres internationalen Vertriebs werden wir die richtige Kundenansprache sicherstellen.”

Quelle: IDS Scheer

Leave a Reply