Geschäftsprozesse beschleunigen

31. Januar 2013 von dell 0

HANA_Uhr

Um im Produktionsalltag, im Einkauf, im Vertrieb oder in der Logistik schneller die richtigen Entscheidungen treffen zu können, müssen alle notwendigen Informationen übersichtlich aufbereitet vorliegen. Für Unternehmen stellt sich diese Herausforderung derzeit immer häufiger, denn der Wettbewerb hat sich in vielen Branchen in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft.

Traditionelle relationale Datenbanksysteme sind aber zunehmend überfordert, wenn immer größere Datenmengen in immer kürzerer Zeit analysiert werden müssen. Die Auswertung der Daten als Grundlage aktueller Entscheidungen dauert einfach zu lange. Abhilfe schaffen vorkonfigurierte Lösungen, die aus einer Kombination performanter Dell-Server und der In-Memory-Technologie von SAP HANA bestehen.

Server, Software und Services als Komplettpaket

Die zentrale Komponente einer solchen Lösung bilden Dell PowerEdge R910 Server. Die vier Höheneinheiten großen Rackserver sind auf hohe Zuverlässigkeit ausgelegt und bieten Features wie Intel-RAS-Funktionen (Reliability, Availability, Serviceability), redundante Netzteile, IDRAC (Integrated Dell Remote Access Controller)-Remote-Konnektivität sowie integrierte Diagnosefunktionen. Zertifiziert für den Einsatz mit SAP HANA, ermöglichen die Server eine schnelle und nahtlose Implementierung. Als Betriebssystem bereits vorinstalliert ist SAP HANA und SUSE Linux Enterprise für SAP. Um Unternehmen ein flexibles Geschäftswachstum und niedrige Gesamtbetriebskosten zu ermöglichen, bietet Dell SAP-HANA-Lösungen in insgesamt acht verschiedenen Größen an: von XS (128 GB) bis XXXL (8 TB). Ab der Größe L (1 TB) liefert Dell die Appliance in einer ScaleOut-Variante aus.

Mit SAP HANA lassen sich große Datenbestände aus unterschiedlichen Quellen nahezu in Echtzeit auswerten. Erreicht wird die hohe Geschwindigkeit durch die Ablage und Komprimierung des benötigten Datenbestandes im Hauptspeicher (In-Memory). Dazu kommt eine Zeilen- und Spalten-orientierte Anordnung der Daten für optimierte Lesezugriffe.Unternehmen können die Dell-SAP-HANA-Lösung über drei verschiedene Szenarien bereitstellen:

  • Data Mart Appliance: sie sorgt für eine sehr gute Ausnutzung vorhandener Data-Warehousing-Umgebungen;
  • SAP-NetWeaver-Business-Warehouse-Datenbanken auf HANA: sie bieten schnelle Ladezeiten, zügige Berichterstellung und eine rasche Reaktion auf Anfragen       
  • SAP Business Suite auf Basis von SAP HANA: Investitionen in die Geschäftslogik und Benutzeroberfläche bleiben geschützt, und Unternehmen können Transaktionsdaten sofort auf der  In-Memory-Plattform erfassen, verarbeiten und für Business Intelligence in Echtzeit aufbereiten.

Mithilfe der Dell Services für SAP HANA sind Unternehmen in der Lage, in kurzer Zeit die Vorteile der In-Memory-Datenbank zu nutzen. Das Serviceportfolio umfasst beispielsweise einen HANA Executive Workshop, bei dem die Anforderungen einer Fachabteilung diskutiert, priorisiert und eine erste Roadmap festgelegt werden. Ziel des Workshops, der auf Dell- und SAP-Best-Practices setzt, ist unter anderem ein detaillierter Know-how-Transfer.

Nächste Seite: Wie funktioniert der Wechsel von SAP Netweaver Business Warehouse zu SAP HANA?

Dell_Performance_800x465

Foto: Dell

Dem Workshop schließt sich ein Proof-of-Concept unter Verwendung der Dell In-Memory Computing and Analytic Methodology (DIMCAM) an. Zum Dienstleistungsportfolio von Dell zählt auch ein Datenbank-Migrations-Service, um einen möglichen Wechsel von SAP Netweaver Business Warehouse zu SAP HANA zu unterstützen. Dazu kommen Dienstleistungen zur Anwendungsentwicklung für SAP HANA, inklusive Datenintegration, Datenmodellierung sowie Gestaltung des Berichtswesens und von Dashboards. Nach dem Abschluss der Lösungsimplementierung bietet Dell seit einiger Zeit auch die Bereitstellung der SAP-HANA-Lösung als Managed Service an.

Integrierter Beratungsansatz

Eine wichtige Rolle bei sämtlichen Services spielen die Beratung und Betreuung. In allen Projekten berücksichtigt Dell Services die speziellen Geschäftsziele, die finanziellen Vorgaben, den Zeitplan und das Know-how der Mitarbeiter eines Kunden. Die Lösungen werden daher individuell auf die Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten. Dell verfügt über das dafür erforderliche Know-how und die Erfahrungen. Das Unternehmen ist seit 1996 SAP Services Partner und kooperiert auf verschiedenen Einsatzgebieten sehr eng mit SAP.

Bei einem lösungsorientierten Unternehmen wie Dell hat Innovation einen hohen Stellenwert.  SAP HANA ermöglicht Lösungen, die zuvor nicht realisierbar waren. Kombiniert in einem Komplettpaket aus Servern, In-Memory-Technologien und Services eröffnen sich Anwendern damit die vielfältigsten Einsatzgebiete. Unternehmen wie Aareon oder die Papierfabrik August Koehler AG haben diese Potenziale bereits erkannt und nutzen End-To-End-Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen und zur Bereitstellung entscheidungsrelevanter Daten. Eine technische Plattform liefert das Gerüst, entscheidend sind die Lösungen, von denen Unternehmen in vielen Branchen profitieren.

Tags:

Leave a Reply