InfoStore Dokumenten-Management bei Loacker

Feature | 18. Mai 2004 von admin 0

Die Einführung übernimmt der Comprendium-Partner Command AG aus Ettlingen, der gleichzeitig bei Loacker die auf der mySAP Business Suite basierende Branchenlösung Food sprint zum Einsatz bringt. In einer ersten Phase werden zunächst die betriebswirtschaftlichen Prozesse abgebildet, wie etwa der Workflow im Rechnungseingang und in der Rechnungsprüfung. Danach soll InfoStore flächendeckend auch in der Produktion zum Einsatz kommen. “Wir haben eine relativ große Anzahl von fertigungsbegleitenden Dokumenten, von der Etikettenvorgabe über die Produktionsanweisung bis hin zu den Prüfplänen. Alle diese Dokumente werden künftig direkt auf dem Bildschirm zur Verfügung stehen, und das auch direkt vor Ort beim Arbeiter an der Produktionslinie”, beschreibt Leonhard Hillebrand, Projektverantwortlicher bei Loacker, die Ziele des Projekts.
Entscheidend für die Auswahl von InfoStore war für ihn die Funktionalität und die Integrationsfähigkeit dieser DMS-Lösung. “Wir waren parallel auf der Suche nach einem ERP-System und einer DMS-Lösung. Während dieser Evaluation haben wir InfoStore im Rahmen einer Testinstallation ausführlich unter die Lupe genommen. Dabei stellte sich heraus, dass InfoStore unsere Anforderungen ideal abdeckt”, so Leonhard Hillebrand zu den Gründen für die Entscheidung.
Die A. Loacker AG zählt im Bereich der Waffel-Snacks zu den Big Playern des internationalen Marktes. Jährlich verlassen 16.800 Tonnen Süßwarenspezialitäten die drei Werke (Unterinn am Ritten, Bozen und Heinfels in Osttirol) von Loacker. Davon sind 60 Prozent für den italienischen Markt bestimmt, die weiteren 40 Prozent für 60 Länder auf fünf Kontinenten. Waffeln von Loacker begeistern italienische und andere europäische Konsumenten ebenso wie Asiaten, Araber und Israelis, Amerikaner und Kanadier. 2003 erwirtschaftete das Unternehmen mit Hilfe seiner 360 Mitarbeiter einen Umsatz von 108 Mio. Euro.

Quelle: Comprendium Informatik AG

Leave a Reply