Integrierte Doppik der SAP jetzt auch für ausgewählte Beratungshäuser

Feature | 17. November 2005 von admin 0

Die Musterlösung Integrierte Doppik besteht aus Voreinstellungen der SAP Standardsoftware sowie einem in der Praxis erprobten betriebswirtschaftlichen Konzept für den Aufbau des kommunalen Finanz- und Steuerungssystems zur Vorlage für eigene Systemeinstellungen. Derzeit zählen zu den Special Expertise Partnern der SAP: BearingPoint, best practice consulting, CSC Ploenzke, Datenzentrale Baden-Württemberg, IDS Scheer sowie Mummert Consulting. Zu den Kunden, die sich für die Musterlösung entschieden haben, gehören unter anderem die Städte Bonn, Frankfurt, Mülheim an der Ruhr sowie kleinere Kommunen wie Rauenberg und Stetten am kalten Markt in Baden-Württemberg und Morsbach in Nordrhein-Westfalen.
SAP und die Special Expertise Partner investieren gemeinsam in die fachliche und technische Weiterentwicklung der Integrierten Doppik, so dass in Projekten stärker organisatorische und personelle Aspekte der Umstellung des Rechnungswesens fokussiert werden können. Um Kommunen bei der Einführung der doppelten Buchführung durch Praxiserfahrung und Fachwissen bestmöglich zu unterstützen, stellt SAP das betriebswirtschaftliche Konzept für Projekte kostenfrei bereit, die von einem Special Expertise Partner oder SAP selbst durchgeführt werden. Der Einsatz der Musterlösung Integrierte Doppik mit den zahlreichen voreingestellten Geschäftsprozessen und der ausführlichen Dokumentation unterstützt die Kommunen dabei, das Neue Kommunale Finanzwesen (NKF) beschleunigt einzuführen. Weitere Informationen erhalten Kunden auf dem SAP-Infotag für den Public Sector am 17. November 2005 in St. Leon-Rot oder auf dem NRW-Kundentag am 7. Dezember in Köln. Mehr erfahren Sie auch im Internet.

Quelle: SAP AG

Leave a Reply