Intelligente Netze – Lösungen für die Energiewende ist ein großes Thema für SAP

3. Juli 2012 von SAP News 0

Am 27.06.2012 veranstaltete SAP in Berlin unter dem Motto „Energie & IKT“ den ersten Energie Salon.

Ziel war es, die Frage „Welchen Beitrag die IKT Industrie zum Gelingen der Energiewende beitragen kann“ mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zu diskutieren.

Neben Herrn Robert Pflügl, E.On Metering GmbH, diskutierten Prof. Dr. Paul Welfens, Uni Wuppertal; Hans-Josef Fell, der energiepolitischen Sprecher B´90/die Grünen; Franzjosef Schaffhausen, Ministerialdirigent für Klimaschutz & Energie am Bundesministerium für Umweltschutz  mit Dr. Stefan Engelhardt, Leiter der Business Unit Utilities SAP. Die von SAP präsentierten Thesen: 

1.            Die Energiewende gelingt nur mit Smart Grids,

2.            Smart Meter und Datenplattform sind unverzichtbar,

3.            Der Markt alleine wird Smart Grids nicht realisieren.

 

Die Industrievertreter waren sich einig, dass es staatlicher Anreize und klarer Rahmenbedingungen bedarf, um diese Vision zu realisieren. Der Übergang ins datengetriebene Energiezeitalter erfordert mehr denn je eine enge Koordinierung der verschiedenen Politiken und eine stärkere Einbeziehung der IKT Industrie in die Diskussionen. Hier wurden große Hoffnungen in den bevorstehenden IT Gipfel in Essen gesetzt.

Das SAP Positionspapier ist hier verfügbar.

 

Im Bild: Dr.Stefan Engelhardt, Leiter der Business Unit Utilities SAP

 

Leave a Reply