Intelligente Netze 50 Milliarden Euro wert

6. Dezember 2012 von Linda Maier 0

© vladgrin - Fotolia.com

Untersucht wird der Effekt von intelligenten Netzen auf die deutsche Volkswirtschaft. Und das anhand der Fragestellung, welche Potenziale innerhalb der fünf Bereiche Energie, Gesundheit, Verkehr, Bildung und Verwaltung zu erwarten sind.

Insgesamt verspricht die Studie hier einen Gesamtnutzen von 55,7 Milliarden Euro. Dieser setzt sich zusammen aus kombinierten Effizienzsteigerungen (39 Mrd. Euro) und spezifischen Wachstumsimpulsen (16,7 Mrd. Euro) – immer vorausgesetzt, die Maßnahmen in den einzelnen Bereichen sind genau abgestimmt.

Das Konzept überschneidet sich mit dem der Smart Cities, welches im internationalen Umfeld verwendet wird.

Intelligente Netze, wie auch das Konzept der Smart Cities, nutzen die klassischen Breitbandnetze wie Festnetz oder Mobilfunk und entwickeln diese weiter, indem sie bereichsspezifische und bereichsübergreifende neue Anwendungen möglich machen. Dabei spielen automatisch erzeugte Daten aus Sensoren und deren datentechnisch standardisierte Verarbeitung eine wichtige Rolle.

Doch Geduld ist gefragt. Erste Erfolge wird es erst nach und nach mit der Entstehung der hochleistungsfähigen Netze und entsprechenden Anwendungen geben – das Fraunhofer ISI geht hier von einem Zeitraum von zehn Jahren aus.

Tags:

Leave a Reply