Update: App Business One

26. Mai 2011 von Christiane Stagge 0

Mit der App können Firmen die wichtigsten Business One-Funktionen unterwegs nutzen. (Screenshot: iTunes)

Die wichtigsten Business One-Funktionen für unterwegs. (Screenshot: iTunes)

Kundendaten einsehen, Bestände auffüllen, Preislisten berechnen – die wichtigsten Funktionen von Business One gibt es seit längerem schon für unterwegs als App für  iPhone und iPad. Schon die Vorgängerversion 1.1.1 war ein großer Erfolg und wurde mehr als 21.400 mal bei iTunes heruntergeladen. Nun ist ein Update der Business One App mit neuen Funktionen erschienen.

Business One ist speziell auf die Bedürfnisse kleinerer Unternehmen ausgerichtet. Von Finanzbuchhaltung, Einkauf, Materialbeschaffung und Kundenmanagement deckt die Software alle wesentlichen Prozesse ab, die in einem mittelständischen Betrieb ablaufen. Der Einsatz von Business One lohnt sich schon ab fünf Anwendern.

Mit der Mobilversion von Business One könne Mitarbeiter von unterwegs aus Berichte ansehen, Genehmigungen bearbeiten sowie Kunden- und Partnerdaten verwalten. Einzige Voraussetzung: Um die App auf iPhone und iPad nutzen zu können, muss mindestens Business One Version 8.8 auf dem Firmenserver installiert sein.

dgsgds

Startmenü: Genehmigungen, Berichte und Bestände auf einem Blick. (Screenshot: iTunes)

fsfsdfsdf

Analysen und Reports erstellen dank BI-Funktionen (Screenshot: iTunes)

Bedienung

Beim Start der App erscheinen “Genehmigungen”, “Alarme”, “Berichte”, “Geschäftspartner”, “Bestände” und “Preislisten” in einer Übersicht. Außerdem bekommt der Nutzer seine Aufgabenliste und wichtige Kennzahlen wie Bestellungen und Umsätze angezeigt. Besonders praktisch: Weichen genehmigte Rabatte vom vereinbarten Limit ab, steigen die Preise oder werden Kreditgrenzen überschritten, erinnern Alarme den Nutzer entsprechend daran. Die Alarme lassen sich nach Datum, Priorität oder Typ ordnen.

Da Crystal-Reports integriert ist, können Mitarbeiter über die Business One-App Berichte erhalten beziehungsweise als E-Mail versenden.

Mit dem Bedienfeld „Geschäftspartner“ kann der Nutzer Adressen, Telefonnummern, Kontaktdaten seiner Kunden oder Partner aufrufen und sämtliche Aktivitäten einsehen. Mit der Business One-App hat der Mitarbeiter außerdem Zugriff auf Lagerbestände, Einkaufs- und Verkaufspreise, Produktmengen und Produktspezifikationen.

Version 1.2.0 hat eine Größe von 6,3 MB. Im neuen Release werden die Berechtigungen des einzelnen Nutzers sicherer geprüft. Außerdem sind alle Informationen zu den Beständen nach dem jeweiligen Lager sortiert. Ebenfalls neu: Benutzerdefinierte Felder können in Stammdaten und Transaktionen angezeigt werden. Das Release 1.2.0 ist außerdem mit iOS 4.3 kompatibel.

Die Business One-App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad. Voraussetzung ist iOS 3.0 oder höher. Die App ist in den Sprachen Deutsch, Chinesisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Ungarisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Slowakisch, Spanisch und Schwedisch verfügbar.

Hier können Sie sich Business One für iPhone und iPad herunterladen.

Die Business One-App gibt es auch fürs iPhone 8Screenshot: iTunes)

Die Business One-App gibt es auch fürs iPhone (Screenshot: iTunes)

Tags: , ,

Leave a Reply