Soccer team in a huddle

iWater: Fließender Übergang zur mobilen IT

21. Juni 2013 von SAP News 0

Verantwortungsvoll mit den Ressourcen der Natur umgehen, dieser Leitgedanke treibt iWater an. Das Unternehmen produziert Anlagen und Systeme für die Wasseraufbereitung – und hilft so, wertvolles Trinkwasser zu sparen.

Damit trifft die Firma den ökologischen Zeitgeist, der Umsatz ist kräftig gewachsen. Entsprechend überfordert war die IT-Lösung.

„Wenn ich morgens den Rechner anschalte, sehe ich unsere gesamte Unternehmenssituation auf einen Blick. So kann ich sofort fundierte Entscheidungen treffen“, Torsten Grüter, Inhaber und Geschäftsführer, iWater Wassertechnik GmbH & Co. KG.

Der Name lässt es schon vermuten: Bei iWater basiert die komplette IT auf Mac-Rechnern von Apple. „Wir wollten eine einheitliche Lösung, die zu uns passt. SAP Business One traf unsere Vorstellungen genau“, berichtet Geschäftsführer Torsten Grüter. Über eine Zusatzsoftware lässt sich die Windows-Anwendung einfach auf dem Mac-Betriebssystem nutzen. Kommt ein neuer Auftrag herein, können die Mitarbeiter direkt in der Software die Bestellung anlegen und die Lieferscheine schreiben. Zukünftig sollen Außendienstmitarbeiter bei Kundenterminen die neuesten Auswertungen präsentieren – per iPhone und iPad. Die mobilen Geräte greifen über das Internet auf die Daten im Unternehmen zu, so lässt sich etwa der Bestellstatus sofort ansehen. „Wir sind jederzeit auskunftsfähig und bestens auf die Zukunft vorbereitet“, resümiert Grüter.

Erfahren Sie hier mehr über die Lösung:
SAP Business One

Tags:

Leave a Reply