Jeder vierte Deutsche nutzt Apps

16. Oktober 2012 von Sebastian Nikoloff 0

Foto: iStockphoto

Apps werden zunehmend beliebter. Inzwischen nutzen über 21 Millionen Deutsche – also jeder vierte Bundesbürger – die kleinen Programme auf dem Smartphone. Das ergab eine Studie des Branchenverbands Bitkom unter knapp 1.000 Deutschen. Gegenüber 2010 hat sich die Zahl der Nutzer damit glatt verdoppelt.

Nicht nur die Zahl der Nutzer, auch die Zahl der Apps auf dem Smartphone steigt: Während 2011 jeder im Durchschnitt nur 17 Apps installiert hat, sind es heute schon 23 kleine Helfer auf dem Smartphone. Jeder Siebte hat sogar mehr als 40 Helferlein installiert.

23 Millionen verkaufte Smartphones

Den Trend stärkt sicherlich die steigende Verbreitung von Smartphones. 2012 sollen rund 70 Prozent aller in Deutschland verkauften Handys Smartphones sein. Insgesamt werden wohl 23 Millionen Stück über den Ladentisch gehen. Ein deutliches Plus gegenüber 16 Millionen im Vorjahr.

Tags: , ,

Leave a Reply