Kenneth Cole geht mit SAP for Retail auf Wachstumskurs

Feature | 17. Januar 2006 von admin 0

Die SAP-Software ermöglicht dem Unternehmen eine durchgängige Sicht auf seine weit verzweigten Produktions- und Verkaufsaktivitäten, unterstützt seine Vertriebskanäle einschließlich des Internets, optimiert das Lagermanagement und verbessert den Kundenservice. Transparente Geschäftsdaten sorgen für solide Entscheidungsgrundlagen. Effiziente und flexible Geschäftsprozesse auf Basis von SAP NetWeaver unterstützen Kenneth Cole Productions zudem, eine globale Wachstumsstrategie umzusetzen. Der Modehersteller beliefert weltweit Tausende Kaufhäuser und Fachgeschäfte.
Mit SAP for Retail, den Lösungen SAP Triversity Point of Sale (POS) für Kassensysteme sowie der spezifischen Lösung SAP Apparel and Footwear (AFS) für die Modebranche löst das Unternehmen verschiedene Altsysteme ab. Dadurch integriert Kenneth Cole seinen weltweiten Einkauf sowie seinen Groß- und Einzelhandel, verbessert die Präzision und Aktualität von Geschäftsdaten und erhöht die Transparenz seiner 85 Niederlassungen sowie des Versand- und Onlinegeschäfts. Die Lösungen werden die Produktentwicklung ebenso unterstützen wie die Vertriebsstrategie, das Kundenbeziehungs- und Lieferkettenmanagement sowie das Berichtswesen.
Mit Einführung der Integrationsplattform SAP NetWeaver steigert Kenneth Cole Productions zusätzlich seine Prozess- und Systemflexibilität, um als mittelständisches Handelsunternehmen Geschäftsprozesse kosteneffizient zu verändern und anzupassen. Damit kann der Hersteller zukünftig seine Marktpräsenz im Einzel- und Großhandel ausbauen, sein Markenportfolio noch profitabeler verwalten und sein Wachstum gezielt fördern.

Quelle: SAP AG

Tags:

Leave a Reply