Wachstum am Bosporus

4. September 2012 von Michael Zipf 0

Die Türkei gehört zu den strategischen Wachstumsmärkten der SAP – neben Brasilien, China, Russland, Mexico und dem Nahen Osten. Dafür hat das Unternehmen in der Türkei im vergangenen Jahr seine Mitarbeiterzahl auf 140 verdoppelt. Die Zahl der Partner und Berater soll bis 2015 von derzeit rund 2.000 auf 5.000 steigen. Den Marktanteil von aktuell 45,8 Prozent will die SAP natürlich weiter erhöhen. Nach Angaben der Branchenkenner von IDC wächst die SAP derzeit etwa 20 Prozent schneller als der nächste Konkurrent Oracle. Die hohe Bedeutung des türkischen Marktes unterstrich kürzlich auch SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott mit seinem Besuch. Dabei traf Bill mit hochrangigen Vertretern von neun wichtigen türkischen Unternehmen zusammen.

In die Tat umsetzen soll die ambitionierten Pläne die neue Geschäftsführerin der SAP Türkei, Zeynep Keskin. SAP.info fragte sie nach ihren Zielen und ihren ersten Eindrücken:

SAP.info: Frau Keskin, welchen Eindruck haben Sie von der SAP?

Zeynep Keskin: Die SAP ist der internationale Marktführer bei Unternehmensanwendungen. Ich bin daher sehr stolz darauf, die Landesgesellschaft SAP Türkei leiten zu dürfen, und freue mich auf meine Aufgaben. Besonders beeindruckt mich das außergewöhnliche Wachstum unseres Unternehmens.

Wie würden Sie in einer Zeit, in der einige europäische Staaten vor dem Bankrott stehen, die Lage der türkischen Wirtschaft beschreiben?

Die Türkei zählt zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Die europäischen Staaten ächzen unter der Krise, während sich die Türkei behauptet und stark aufgestellt ist. Das ist wirklich bewundernswert. Die Türkei ist mit einer beeindruckenden Dynamik aus der Krise hervorgegangen und hat ein nachhaltiges Wachstum erzielt.

Die türkische Wirtschaft wächst. Türkische Unternehmen sind auf dem lokalen Markt erfolgreich und genießen auch in anderen Ländern immer größeren Erfolg. Immer mehr türkische Unternehmen stellen sich den Herausforderungen auf dem internationalen Markt in nahezu allen Branchen. Und zwar nicht nur in Europa, sondern auch in Asien und Afrika. Ich denke, dass in dieser Entwicklung die IT-Ziele und IT-Investitionen türkischer Unternehmen, genauso wie die Wirtschaftspolitik der Regierung, eine entscheidende Rolle spielen werden.

Direkt zu den Zahlen und Fakten SAP Türkei

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die Türkei trotzt der Krise

(Grafik: grasundsterne GmbH)

Geschäftsführerin der SAP Türkei, Zeynep Keskin (Foto: SAP)

Wie entwickelt sich der IT-Sektor in der Türkei?

Der richtige Einsatz von Technologie ist für das Wachstum und den Erfolg der Wirtschaft von großer Bedeutung. Großunternehmen, aber auch mittelständische Unternehmen, haben begonnen, Unternehmensanwendungen und mobile Lösungen einzuführen, die der Branche weitere Dynamik verleihen. Auch öffentliche Institutionen sind stark daran interessiert, in Innovationen und Technologie zu investieren.

Beispiele wie das Fatih-Projekt verdeutlichen, welche Bedeutung der Staat der IT beimisst. Dieses Verständnis und Bewusstsein sind sehr wichtig, da sie beeinflussen, wie der Einzelne, Geschäftsleute und Führungskräfte denken und handeln. Die Türkei durchläuft zurzeit wirklich eine der bedeutendsten globalen Entwicklungen der IT. Das ist großartig.

Können Sie uns ein Beispiel geben, wie die SAP das Bewusstsein von der Bedeutung der IT in der Türkei schärft?

Wir haben zum Beispiel das neue Projekt „Companies Moving Turkey into the Future“ gestartet. Ziel ist es, lokale Unternehmen mit einer Reihe regionaler Treffen zu unterstützen und weltweit bewährte Geschäftsverfahren auszutauschen, die helfen, die Geschäftsprozesse türkischer Unternehmen zu verbessern. Wir hatten gerade die ersten beiden Veranstaltungen in den Großstädten Gaziantep und Bursa. Unsere Partner und Kunden halten Vorträge zu Themen wie Mobilität oder SAP HANA und sprechen auch über die Vereinbarkeit mit dem Türkischen Handelsgesetz.

Vor welchen Hindernissen steht die SAP in der Türkei?

Ich rechne damit, dass sich die Wirtschaftslage in Europa in gewisser Weise auf die Unternehmen in der Türkei auswirken wird. Ich bin jedoch optimistisch, dass sie weiter in die IT-Infrastruktur investieren werden. Ich vertraue auf das Ziel der Türkei für 2023 (100. Geburtstag der türkischen Republik), eine der zehn größten Volkswirtschaften der Welt zu werden. Die Türkei hat die Vision und die Kraft, dieses Ziel zu erreichen, und die SAP bietet alle Hilfsmittel, um das Land dabei zu unterstützen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mit der Türkei auf der Überholspur

(Grafik: grasundsterne GmbH)

(Grafik: grasundsterne GmbH)

Wie kann die SAP türkische Unternehmen und die türkische Wirtschaft auf ihrem Wachstumspfad unterstützen?

Die SAP agiert seit 2001 in der Türkei. Heute haben wir ein mehr als 2.000 Personen starkes Netz aus Beratern und Partnern, das wir bis 2015 auf mehr als 5.000 Berater ausbauen. Wir sind überzeugt, dass SAP Türkei im Zuge der wachsenden türkischen Wirtschaft weiterhin Marktführer sein wird.

Im Jahr 2011 entschieden sich mehr Unternehmen für SAP-Lösungen als in den letzten drei Jahren zusammen. Außerdem haben sieben der zehn größten Banken in der Türkei SAP-Lösungen im Einsatz. Das ist besonders wichtig, weil sich die Türkei zu einer regionalen Drehscheibe für Finanzgeschäfte entwickelt.

Das Ziel der SAP, bis 2015 eine Milliarde Anwender mit SAP-Software zu erreichen, rundet das Ziel der Türkei, bis 2023 die zehntgrößte Volkswirtschaft in der Welt zu werden. Wir haben also in naher Zukunft einiges zu tun, um diese Ziele zu erreichen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Zahlen und Fakten der SAP Türkei

(Grafik: grasundsterne GmbH)

Zahlen und Fakten SAP Türkei

  • Die SAP ist seit 2001 in der Türkei vertreten, zuvor übernahm die Vertriebsfirma SAP Bilgi die Repräsentanz
  • Die SAP ist mit 45,8 % Marktanteil führend in der Türkei
  • Zu den größten Kunden gehören die Koc-Gruppe, Sabanci-, Turk Telekom-, Turkcell-, Çalık- und Ulker-Gruppe
  • Zu den SAP-Kunden zählen
    • 8 der 10 größten türkischen Unternehmen
    • 50 % der 100 größten Unternehmen
    • 7 der 10 größten Banken des Landes
    • Partner tragen mit mehr als 40 % zum Software-Umsatz bei
    • Derzeit kümmern sich 32 Partner um rund 1.000 türkische Kunden
  •  Mit einem Bruttoinlandsprodukt von rund 1.120 Milliarden US-Dollar liegt die Türkei bei den größten Volkswirtschaften der Erde an 17. Stelle
  • In der Türkei leben rund 75 Millionen Menschen, das Durchschnittsalter beträgt 28,8 Jahre
  • Der Markt für Informations- und Kommunikationstechnik wuchs 2011 um 4,7 Prozent. Für 2012 wird ein Wachstum von 6,5 Prozent auf 29 Milliarden US-Dollar erwartet

Tags: , ,

Leave a Reply