Kimberly-Clark und SAP erweitern Marketingmanagement in mySAP CRM

Feature | 20. September 2004 von admin 0

Kürzere Produktlebenszyklen, die Zunahme von Produktvarianten und Vertriebskanälen sowie die weitreichende Individualisierung der Kundenansprache und die steigende Anzahl daraus resultierender Segmentierungsanforderungen stellen Marketing-Manager vor immer komplexere Aufgaben. Unternehmen aller Größen investieren hohe Summen in ihr Marketing, doch gerade der Prozess der Wirkungsanalysen ist äußerst aufwändig und auf diesem Gebiet gibt es Bedarf für höhere Prozessautomatisierung. „Marketing ist ein integraler Bestandteil jeder Kundenbeziehungsmanagement-Strategie, und Markt-, Kunden- sowie Segmentanalysen können die Unternehmensstrategie nachhaltig beeinflussen“, erklärt Kimberly Collins, Research Director bei Gartner. „Integriertes Management von Marketingressourcen unterstützt Firmen bei dem effizienten Einsatz interner wie externer Ressourcen sowie der besseren Erfolgskontrolle.“
Die geplanten Erweiterungen im Marketing Resource Management automatisieren Prozesse in der Marken- und Absatzplanung, Budgetierung, Umsetzung und Wirkungsanalyse. Herzstück der Lösung ist ein Repository für alle verfügbaren Markt-, Kunden- und Zielgruppendaten, Ergebnisse aus der Markt- und Konsumentenforschung sowie eigene Analysen. Geplant ist darüber hinaus ein digitales Archiv für die Verwaltung von Dokumenten, Broschüren und weiteren Marketingmaterialien wie Fotos, Grafiken und Layouts. Dabei werden bewährte Funktionen, die mySAP CRM für Marketing, Markensteuerung, Vertrieb und Service sowie entsprechende Analysen bietet, konsequent genutzt. Die Erweiterungen für mySAP CRM sind mit anderen IT-Anwendungen nahtlos integrierbar. Damit wird die enge Verknüpfung von Marketing-Aktivitäten mit relevanten unternehmensweiten Geschäftsprozessen sichergestellt.

Mehr Effizienz für Kimberly-Clark

Mit den neuen Funktionen sind die Marketing-Mitarbeiter von Kimberly-Clark in der Lage, administrative Aufgaben im Zusammenhang mit ihren Projekten und Aktionen sowie den Aufwand für das Sammeln und Auswerten relevanter Informationen drastisch zu reduzieren. Insbesondere wird ihnen die Verwaltung mehrerer hundert Tabellen und Informationsquellen für jede einzelne Produktgruppe abgenommen. Damit haben sie mehr Zeit, sich auf strategische Aufgaben in der Marken- und Produkt-Positionierung zu konzentrieren.
Auf der Basis von SAP NetWeaver ist Kimberly-Clark in der Lage, Mitarbeiter, Informationen, Geschäftsprozesse und bestehende Technologien effizienter und unternehmensweit zusammen zu führen. Alle relevanten Informationen sind zukünftig über ein einziges, benutzerfreundliches System rund um die Uhr verfügbar. Auch Kimberly-Clark-Mitarbeiter anderer Bereiche sowie Handels- und Agenturpartner können automatisiert auf diese Informationen zugreifen. Der zentrale Dokumentenpool vereinfacht und beschleunigt Marketingprojekte, und erlaubt jederzeit den Rückgriff auf bewährte Materialien und Prozesse.
„Als einer der führenden Konsumgüterhersteller hat Marketing für uns eine hohe Bedeutung, und erwiesenermaßen bewährte Abläufe sind hier sehr wichtig. Nur so können wir unser Portfolio erfolgreich erhalten und effizient ausbauen“, kommentiert Kent Willets, Vice President Global Brand Equity für den Bereich Family Care bei Kimberly-Clark. „Daher wollen wir gemeinsam mit SAP eine Lösung entwickeln, mit der wir unsere Marketingprozesse besser unterstützen können. Die Funktionen für Marketingressourcen-Management werden uns helfen, unser Marketingbudget von jährlich mehreren Millionen Dollar noch gezielter zu planen und effizienter einzusetzen. Aufgrund der Integrationsfähigkeit und dem Online-Zugriff gehört die Vielzahl von Tabellen, Präsentationen, Dokumenten und Analysen auf jedem einzelnen Laptop und in persönlichen Archiven der Vergangenheit an. Dank dieser Automatisierung von Marketingprozessen brauchen wir weniger Zeit für Routineaufgaben und können uns stärker um Innovationen und den Ausbau unserer Marken kümmern.“

Verfügbarkeit für weitere Branchen

SAP wird das gemeinsam mit Kimberly-Clark entwickelte Marketing Resource Management im kommenden Jahr auch anderen Branchen als Teil von mySAP CRM anbieten. Geplant sind derzeit die Industriebereiche High-Tech, Automobil, Pharma und Finanzdienstleistungen. „Vor dem Hintergrund des steigenden Wettbewerbs ist es unverzichtbar, Geschäftstransaktionen mit Kunden zu einer langfristigen Kundenbeziehung auszubauen“, erklärt Peter Kirschbauer, Mitglied der erweiterten Geschäftsführung von SAP. „Die Zusammenarbeit mit Kimberly-Clark, einem ausgewiesenen Branding-Experten, liefert uns wichtiges Know-how für den Ausbau des Marketing Ressourcen Management von mySAP CRM. Davon werden auch eine Vielzahl von Firmen in anderen Branchen profitieren. Sie können zeitaufwändige Routine-Aufgaben automatisieren und ihre Marketingspezialisten können sich auf wichtige Aufgaben in der Markenbildung konzentrieren.“

Quelle: SAP AG

Leave a Reply