Klagen gegen Beschlüsse der HV 2006 in erster Instanz abgewiesen (Webnachricht)

Pressemitteilung | 12. Oktober 2006 von SAP News 0

WalldorfDas Landgericht Heidelberg hat die Anfechtungsklagen, die gegen Beschlüsse der Hauptversammlung der SAP AG im Jahr 2006 erhoben wurden, erstinstanzlich abgewiesen und damit insbesondere auch die gegen die beschlossene Kapitalerhöhung aus Gesellschafts¬mitteln erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen.

Mit dieser Entscheidung bestätigt das Gericht seinen Beschluss vom 20. September 2006, mit dem es dem Freigabeantrag der SAP AG, gerichtet auf Vollzug der Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln vor einer gerichtlichen Entscheidung über die Aktionärsklagen, stattgegeben hatte. Gegen den Beschluss im Freigabeverfahren hat einer der Kläger sofortige Beschwerde eingelegt, so dass die Kapitalerhöhung bis zur rechtskräftigen Entscheidung des OLG Karlsruhe im Freigabeverfahren weiter aufgeschoben bleibt. Auch gegen das Urteil im Hauptsacheverfahren können die Kläger noch binnen Monatsfrist Berufung einlegen.

SAP wird über den Verlauf des Verfahrens sowie den erwarteten Zeitpunkt für die Umsetzung der Kapitalerhöhung informieren, sobald dieser absehbar ist.

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der SAP NetWeaver-Plattform aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 34.600 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 8,5 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 37.700 Mitarbeiter, davon etwa 14.000 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Tags:

Leave a Reply