Soccer team in a huddle

Achtsamkeitstraining: Klar im Kopf

22. Juli 2016 von Torsten Falk 0

Das Achtsamkeitstraining Search Inside Yourself hilft Mitarbeitern, auch unter Stress den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren.

Dies hier schnell erledigen, ein paar dringende Mails noch rasch beantworten und dann gleich weiter ins nächste Meeting. Wer kennt das nicht? Viele Arbeitstage sind hektisch. Zeit ist knapp. Der Druck sitzt einem im Nacken. Multitasking ist an der Tagesordnung.

Doch wer zu viel auf einmal tut, tut nichts wirklich richtig, verzettelt sich leicht und ist unzufrieden. Was also tun, wenn der Schuh an allen Ecken und Enden drückt? Einfach mal fünf Sekunden Zeit nehmen, Augen zumachen, einmal tief Luft holen und bewusst langsam wieder ausatmen.

Klingt banal. Tut aber gut. Und ist eine der Übungen aus einem Achtsamkeitstraining, das bei SAP zurzeit stattfindet. Es heißt Search Inside Yourself, wird bei Google seit Jahren erfolgreich praktiziert und hilft Mitarbeitern, auch in stressigen Zeiten klar, strukturiert und kreativ zu bleiben.

Search Inside Yourself wird bei Google seit Jahren erfolgreich praktiziert und hilft Mitarbeitern, auch in stressigen Zeiten klar, strukturiert und kreativ zu bleiben.

Die kleinen Übungen haben es tatsächlich in sich. Neurowissenschaftliche Untersuchungen ergaben, dass das regelmäßige Üben von Achtsamkeit sich sogar auf die Struktur des Gehirns auswirkt. Dort, wo Stress verarbeitet wird, sank die Dichte an grauer Substanz. Dagegen stieg sie dort, wo Selbstwahrnehmung und Empathie angesiedelt sind. „Es ist faszinierend, wie veränderbar unser Gehirn und unser Empfinden sind. Durch das Üben von Meditation können wir selbst unsere Lebensqualität verbessern“, so die Neurowissenschaftlerin Dr. Britta Hölzel.

Michael Jäger ist Projektleiter bei SAP. Seine Motivation war, Wichtiges besser von Dringendem unterscheiden zu lernen und seine Wirksamkeit bei der alltäglichen Arbeit zu erhöhen. „Mir hat es geholfen, fokussierter zu sein“, so sein Fazit. „Es macht extrem den Kopf frei und hilft, Sachen strukturierter anzugehen.“

Über 2.000 Mitarbeiter haben schon von Search Inside Yourself profitiert

„Search Inside Yourself ist ein Training, das wirklich Spaß macht“, sagt Mitarbeiterin Karola Schmitt. „Durch die erlernten Techniken und vor allem durch Achtsamkeit nehme ich meine Mitmenschen bewusster wahr und kann ihnen offener und zugewandter begegnen. Nach dem Kurs fühlte ich mich gestärkt und gut gerüstet für neue Herausforderungen.“

SAP begann mit Pilotkursen im Jahr 2013. Erst in den USA, dann in Deutschland, für Mitarbeiter und für Führungskräfte. Das Feedback war so positiv, dass bald mehr Kurse angeboten wurden. Mehr als 2.000 Mitarbeiter an über 25 Standorten weltweit haben bereits teilgenommen. Für dieses Jahr sind 70 weitere Kurse geplant. 5.000 Interessiere stehen schon auf der Warteliste.

Peter Bostelmann über das Achtsamkeitstraining Search Inside Yourself.

Der Kurs für Einsteiger setzt sich aus kleinen Theorieeinheiten und vielen praktischen Übungen zusammen. Themen sind unter anderem neurowissenschaftlichen Grundlagen, Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung. Die Teilnehmenden lernen, sich besser zu beobachten und zu regulieren, ihre Ziele klarer zu formulieren und sich selbst stärker zu motivieren. Ziel des Trainings ist es auch, aufmerksamer und empathischer zu werden sowie anderen offener und zugewandter zu begegnen.

Meditation_Peter_Bostelmann

Peter Bostelmann, Gründer von SAP Mindfulness Practice, nahm er am ersten öffentlichen Search Inside Yourself Training in San Francisco teil.

Search Inside Yourself beruht bei SAP auf einer Mitarbeiterinitiative. Es gab kleine Gruppen an verschiedenen Standorten, die sich dem Thema Achtsamkeit widmeten. Der entscheidende Impuls, ein Angebot für das gesamte Unternehmen zu entwickeln, kam dann von Peter Bostelmann. Der Wirtschaftsingenieur aus der Beratung meditiert seit zehn Jahren und weiß aus eigener Erfahrung um den positiven Effekt. Im Jahr 2012 nahm er am ersten öffentlichen Search Inside Yourself Training in San Francisco teil. Die einfachen und wirksamen Übungen hatten es ihm auf Anhieb angetan: „Ich war beeindruckt, wie so tiefgründige Inhalte auf kluge Weise leicht daherkommen und dachte mir, dass das auch zu SAP sehr gut passen würde“, so der Gründer und heutige Leiter der SAP Global Mindfulness Practice.

Meditation_Jenny Dearborn 2_Drew Altizer

Jenny Dearborn, Chief Learning Officer bei SAP: “Achtsamkeit ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheit der Mitarbeiter.”

Jenny Dearborn, Chief Learning Officer bei SAP, erkannte das Potenzial und zog das Ganze größer auf. „Achtsamkeit ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheit der Mitarbeiter und der Organisation. Aber nicht nur das. Zufriedenheit, Motivation und Engagement werden gesteigert, Fehlzeiten verringert. Dieses neuartige mentale Training ist nun fest in unserem Lernangebot verankert.“ Der Personalleiter von SAP in Deutschland, Wolfgang Faßnacht, hebt außerdem hervor: „Fokussiertheit und Kreativität sind Stärken, die für ein schnelles und innovatives Unternehmen wie die SAP unverzichtbar sind.“

Search Inside Yourself kommt aber nicht nur intern gut an. Der Industriekonzern ThyssenKrupp denkt darüber nach, bisherige Achtsamkeitstrainings auszuweiten. Und schaut SAP dafür immer mal wieder über die Schulter. Dort werden Mitarbeiter und Manager zurzeit intern zu Trainern ausgebildet. Unterstützt durch ein wachsendes Netzwerk sowie lokale Übungsgruppen an vielen verschiedenen Standorten. Auf diese Weise können tausende Mitarbeiter weltweit an dem zweitägigen Kurs teilnehmen und das Gelernte in Kleingruppen vor Ort weiter vertiefen. Dr. Janin Schwartau, Leiterin der ThyssenKrupp Akademie: “SAP zeigt mit dem Ausbau der Global Mindfulness Practice, wie innovativ das Unternehmen ist. Der weltweite Rollout über ein internes Trainernetzwerk hat mich sehr beeindruckt.”

Titelfoto: Stephen Lamp, www.stephenlamphoto.com

Tags: , ,

Leave a Reply