Kurzmeldungen aus dem SAP-Ecosystem

Feature | 23. Dezember 2008 von admin 0

10. Dezember 2008. SAP folgt Vorschlägen der DSAG

Die hartnäckigen Forderungen der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. nach Alternativen zum einheitlichen Wartungsmodell (SAP Enterprise Support) zeigt Wirkung: SAP hat Kündigungen bestehender Wartungsverträge zurückgenommen, die im Laufe des Jahres an Kundensegmente in Deutschland und Österreich versandt worden waren. Damit entfällt für diese Kunden die bislang für 2009 geplante Preiserhöhung. Sie haben außerdem die Wahl zwischen SAP Enterprise Support und Standard Support. Beide Forderungen der DSAG – zeitliche Verschiebung des SAP Enterprise Supports und der Erhalt eines optionalen Support-Modells – wurden damit für diesen Kundenkreis erfüllt. Für die Schweizer Anwender setzt sich die DSAG weiterhin mit Nachdruck ein.

9. Dezember 2008. Neues Marktportal für SAP-Kunden

Mit solutionsscout.com präsentiert die ISV ecoNet GmbH, Walldorf, ein interaktives Portal für Unternehmen, die nach Add-on-Lösungen und Dienstleistern für die Erweiterung und Pflege ihrer SAP-Umgebung suchen. Konkrete Fragen, konkrete Antworten: Das Portal liefert individuell eine Auswahl von Produkten und vergleichbaren Lösungsanbietern. Die Plattform bietet außerdem aktuelle Informationen, Fachbeiträge und eine Stellenbörse.

2. Dezember 2008. Hanse Orga AG ist SAP Software Solution Partner

Bereits im Juni 2008 erhielt die Hanse Orga AG die SAP-Zertifizierung „SAP Certified – Powered by SAP NetWeaver“ für ihre Finanzlösung „Finance Solutions 4.0“. Nun wurde der Hamburger Experte für Software-Lösungen für Finanz- und Rechnungswesen auch offiziell als SAP Software Solution Partner ausgezeichnet. Dadurch hat das Unternehmen frühzeitig Zugriff auf Informationen zu neuesten SAP-Technologien und Schnittstellendefinitionen. Zu den Anwendern der Hanse-Orga-Lösungen gehören u. a. ThyssenKrupp, Philips und DuPont de Nemours.

1. Dezember 2008. cundus businessReporting für das Berichtswesen

Das auf Business Intelligence spezialisierte Beratungs- und Softwareunternehmen cundus AG aus Duisburg bringt cundus businessReporting auf den Markt. Das Werkzeug für das Berichtswesen verbindet Unternehmensdaten und Geschäfts- oder Lageberichte. Als SAP-zertifiziertes Add-on für SAP NetWeaver Business Intelligence (SAP NetWeaver BI) integriert es automatisch Daten aus Konsolidierungssystemen und anderen Datenquellen.

1. Dezember 2008. 12. SAP-IBIS Tagung im Januar 2009

Unter dem Motto „Betriebswirtschaftliche Potenziale in SAP-Lösungen finden, begreifen und nutzen“ findet am 26. und 27. Januar 2009 auf der Festung Marienberg in Würzburg die Tagung der IBIS Prof. Thome AG statt. Referenten sind u. a. der zum Jahresende ausscheidende SAP-Vorstand Peter Zencke sowie Peter Lorenz, Leiter SME-Solutions der SAP. Das Tagungsprogramm umfasst ferner 21 Vorträge, u. a. über Anwendungsmanagement (SAP Solution Manager und ITIL), Geschäftsprozess-Management (Business Process Management) und Innovationen aus der Entwicklung (SAP Business ByDesign und SAP Business Suite).

1. Dezember 2008. Implico führt SAP und OpenTAS bei Topaz ein

Topaz, das größte Ölunternehmen in Irland, startete im Dezember mit der Einführung von SAP. Dazu zählen auch die beiden von Implico entwickelten High-End-Software-Produkte für die Öl- und Gas-Branche: OpenTAS und SAP Oil & Gas Secondary Distribution (SAP for O&G). Topaz erhält dadurch ein hochintegratives System zur Versorgung von 330 Tankstellen, an das auch fünf Depots angeschlossen werden.

27. November 2008. Elektronische Personalakte und Contract Authoring

Die Softwarelösung cuContract Authoring der Circle Unlimited AG verbindet das professionelle Management elektronischer Personalakten auf SAP-Basis mit Contract Authoring. Mithilfe des Contract Authorings lassen sich sowohl Dokumente für den Standard-Schriftverkehr, z. B. Bescheinigungen, aber auch Verträge automatisch im Word-Format generieren. Alle Personal-relevanten Dokumente können so automatisiert erstellt werden. cuContract Authoring lässt sich vollständig in das bestehende SAP-System integrieren und nutzt die ArchiveLink-Schnittstelle, um die Dokumente revisionssicher abzulegen. Es werden keine zusätzlichen Server und Ressourcen benötigt.

26. November 2008. Mit Tangro an der Rechnung sparen

Das Unternehmen Tangro bietet Add-ons für die Dokumenteneingangsverarbeitung in SAP-Lösungen. Die Lösung Tangro Invoice Management (Tangro IM) ermöglicht die Weiterverarbeitung eingehender Rechnungen direkt im SAP-System. Tangro IM unterstützt papierbasierte Rechnungen, die gescannt und mittels optischer Zeichenerkennung (Optical Character Recognition, OCR) ausgelesen werden, genauso wie PDF-Rechnungen via E-Mail und elektronische Rechnungen im IDoc-Format.

21. November 2008. Workshop: Funktionen von Business Objects integrieren

Die REALTECH AG ergänzt ihr Business-Intelligence-Angebot um ein spezielles Beratungsangebot zu Lösungen von Business Objects, einem Unternehmen der SAP-Gruppe. Dazu bietet der Walldorfer SAP-Spezialist ab Januar 2009 einen Workshop, der Fragen zur Implementierung und zum Nutzen der Lösungen klärt. Im Fokus steht u. a. die Integration von Business-Objects-Funktionen in SAP NetWeaver Business Intelligence (SAP NetWeaver BI).

19. November 2008. variatec BX nun „SAP Certified Integration“

SAP Labs India hat die erfolgreiche Zertifizierung von variatec BX zur „SAP Certified Integration“ bekannt gegeben. Die Lösung der variatec AG unterstützt die branchenspezifischen Geschäftsprozesse von Industriebetrieben mit diskreter Fertigung. variatec BX baut auf den SAP-Business-One-Funktionen für Finanzwesen, Vertrieb, Einkauf und Service auf und ist nahtlos in SAP Business One eingebunden.

18. November 2008. SAP vermarktet Rechnungsbearbeitung von Open Text

Im Rahmen einer erweiterten Vertriebspartnerschaft mit dem Content-Management-Anbieter Open Text wird SAP die Lösung Open Text Vendor Invoice Management (VIM) verkaufen. Die Anwendung zur Rechnungsbearbeitung wird unter dem Namen SAP Invoice Management Application by Open Text angeboten. Sie ergänzt das Anwendungsportfolio für SAP ERP, das sämtliche Finanzprozesse im Unternehmen und damit auch die Beschaffung von Finanzmitteln (Financial Supply Chain) unterstützt. SAP Invoice Management ist ab sofort erhältlich.

SAP bietet im Zuge der Kooperation zusätzlich Invoice Capture Center, die Open-Text-Lösung zur Dokumentenerfassung, unter dem Namen Optical Character Recognition (OCR) Option for SAP Invoice Management an. Unternehmen können mit ihr papierbasierte Rechnungen digitalisieren und diese so elektronisch zu niedrigeren Kosten verwalten.

17. November 2008. BPM-Rahmenwerk für Boehringer Ingelheim

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim baut mithilfe von IDS Scheer, dem Lösungsanbieter für Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management, BPM), ein unternehmensweites BPM-Rahmenwerk mit einheitlichen Konventionen auf. Höhere Transparenz erzielt das Unternehmen durch die Beschreibung bestehender Geschäftsabläufe mit ARIS Business Architect (webbasierte Software für BPM). Dadurch lassen sich neue Prozesse weltweit schneller und effizienter implementieren.

Boehringer Ingelheim kann so flexibler auf die wechselnden Marktanforderungen der Pharmabranche reagieren. Für die konsequente und vollständige Umsetzung des BPM-Konzeptes wurde das Unternehmen auf der ARIS ProcessWorld in Berlin mit dem Business Process Excellence (BPE) Award 2008 in der Kategorie Enterprise-BPM ausgezeichnet.

Tags: , ,

Leave a Reply