Soccer team in a huddle

Migros-Tochter Magazine zum Globus: Planen in Echtzeit

18. Februar 2013 von Sylvia Lindblom 0

Die Migros-Gruppe ist mit 1.400 Filialen der größte Einzelhändler der Schweiz. Als eines der ersten Unternehmen weltweit hat die Migros-Tochter Magazine zum Globus ihr Data Warehouse auf die In-Memory-Technologie SAP HANA umgestellt und profitiert nun von Planungsprozessen, Analysen und Berichten in Echtzeit.

37 Warenhäuser, ein Sortiment mit 800.000 Artikeln, 3.500 Lieferanten: Einer der Erfolgsfaktoren bei Globus liegt in der präzisen Planung – auch angesichts immer weiter wachsender Datenmengen. Kein Wunder also, dass die Migros-IT-Services bei der alten, rund 550 GB fassenden Data-Warehouse-Lösung ansetzten.

Alexander Weiss, Projektleiter bei Migros, hatte SAP HANA bereits auf mehreren Messen gesehen und das Potenzial der Lösung klar erkannt: „Mit der Plattform konnten wir unsere gesamte Datenbasis auf die In-Memory-Technologie umstellen, nicht nur ausgewählte Lösungen“, kann Weiss nach erfolgreicher Einführung bilanzieren. Das alte Data Warehouse ist dank einer leistungsstarken Komprimierung auf ein Viertel geschrumpft. Das hält die Lizenz- und Wartungskosten gering. Anfragen aller Art laufen viel schneller als früher – ganz gleich ob es sich um Prognosen oder Verkaufsanalysen handelt. Da die Resultate schnell bereitstehen, nutzen die Mitarbeiter das System auch häufiger. Alexander Weiss bringt es auf den Punkt: „Deutlich schnellere Abfragen, eine überzeugende Komprimierung: SAP HANA hält, was es verspricht.“

Weitere Informationen:
– Mehr zum Thema SAP HANA
Hier mehr über SAP HANA bei „Magazine zum Globus“ erfahren

Tags: , , , ,

Leave a Reply