Soccer team in a huddle

MEDIAN Kliniken: Neue Transparenz bei Patienten- und Verwaltungsdaten

23. September 2013 von Anja Paschke-Hess 0

In einem stark verzweigten Unternehmensverbund sind die aktuellen Daten nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. Diese Erfahrung haben auch die mehr als 40 MEDIAN Kliniken gemacht. Seit Einführung des Lösungsportfolios SAP for Healthcare profitieren sie aber von einer klaren Sicht auf Patienten- und Verwaltungsdaten.

Die MEDIAN Kliniken mit über 8.000 Betten in insgesamt 42 Reha- und Akutkliniken standen vor der Aufgabe, dezentral gewachsene Unternehmensbereiche mit heterogen verzweigten IT-Wurzeln zusammenzuführen. Ziel war, die Marktführerschaft auszubauen, „und dazu gehört unausweichlich moderne IT“, betont die Leiterin der IT-Abteilung Katrin Weinhold.

Zur Erneuerung zentraler ERP-Prozesse entschieden sich die MEDIAN Kliniken für die Branchenlösung SAP for Healthcare. Zudem hat der SAP-Partner GITG Gesellschaft für IT-Beratung im Gesundheitswesen GmbH für die medizinische Dokumentation von Befunden, Berichten und Therapieplanung sowie das Belegungsmanagement eine eigene Lösung integriert.

Die administrative Ebene mit Buchhaltung, Controlling und Patientenverwaltung verfügt nun über eine konsistente Datenbasis. Durchgängige Prozesse und ein transparentes Berichtswesen, das alle Einrichtungen und Buchungskreise umfasst, zeigen ihre Wirkung: „Die Komplexität unserer bislang heterogenen IT-Landschaft wurde spürbar verringert“, kann Weinhold zufrieden resümieren.

Weitere Informationen:
Hier mehr über die zentralen SAP-Prozesse bei den MEDIAN Kliniken erfahren (PDF-Download).
– Mehr zum Thema SAP for Healthcare

Tags: ,

Leave a Reply