Soccer team in a huddle

Mercedes-AMG und Barilla bringen mit SAP-SuccessFactors-Lösungen den digitalen Wandel im Personalwesen voran

Pressemitteilung | 22. Februar 2017 von SAP News 7

Wie die SAP heute bekannt gab, werden Mercedes-AMG und Barilla künftig mit den cloudbasierten SAP-SuccessFactors-Lösungen für das Human Capital Management (HCM) den digitalen Wandel im Personalwesen vorantreiben. Angesichts der fortschreitenden Globalisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt suchen Unternehmen nach umfassenden und flexiblen Softwarelösungen, mit denen die Personalabteilung globale arbeiten und zugleich lokalen Anforderungen gerecht werden kann. Mit den SAP-SuccessFactors-Lösungen profitieren Unternehmen aller Größen von genau dieser Flexibilität.

„Es freut uns sehr, dass Mercedes-AMG und Barilla dem Beispiel vieler Tausend Kunden in Europa folgen und die SAP-SuccessFactors-Lösungen als Technologie ihrer Wahl im Personalbereich einsetzen“, erklärt Mike Ettling, President für SAP SuccessFactors. „Es geht bei den heutigen HR-Technologien nicht mehr nur um die Vereinfachung des Personalwesens, sondern viel mehr darum ein attraktiveres Benutzererlebnis für Mitarbeiter zu schaffen, um diese für sich zu gewinnen und zu unterstützen. Viele Unternehmen kämpfen mit einer hohen Mitarbeiterfluktuation und mit der Bereitstellung von modernen Technologielösungen möchten wir Mitarbeiter weltweit begeistern.“

Führende Unternehmen auf der ganzen Welt haben sich im vierten Quartal 2016 für die SAP-SuccessFactors-Lösungen entschieden. Diese Lösungen tragen dazu bei, dass eine sehr positive Wahrnehmung des digitalen Wandels bei den Mitarbeitern festzustellen ist und Organisationen befähigt werden in Echtzeit zu agieren.

  • Der Automobilhersteller Mercedes-AMG ist auf einzigartige Hochleistungs-Fahrzeuge spezialisiert und möchte mit der SAP SuccessFactors HCM Suite, die SAP SuccessFactors Employee Central und die SAP HANA® Cloud Plattform enthält, seine HR-Systeme konsolidieren und die Personalbeschaffung optimieren. Die SAP-SuccessFactors-Lösungen unterstützen Mercedes-AMG bei der Entwicklung einer dynamischeren HR-Organisation, indem kontinuierliche Innovationen unterstützt und die digitale Transformationsstrategie des Unternehmens vorangetrieben wird.
  • Barilla, weltweit führender Hersteller von Pasta und anderen italienischen Lebensmitteln mit Niederlassungen in über 100 Ländern, setzt auf seinem Weg zur digitalen Transformation auf die Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central, SAP SuccessFactors Learning und SAP SuccessFactors Performance & Goals. Die SAP-SuccessFactors-Lösungen unterstützen Barilla dabei Entscheidungen für nachhaltige und erfolgreiche Geschäftsprozesse zu treffen, das Know-how der Mitarbeiter zu verbessern und die Umsetzung seiner zentralen Unternehmensziele sicherzustellen.

Neben Mercedes-AMG und Barilla haben sich in den vergangenen Monaten auch zahlreiche andere internationale Unternehmen für die SAP-SuccessFactors-Lösungen entschieden, um ihr Personalwesen in Echtzeit in der Cloud zu realisieren. Immer mehr Unternehmen möchten durch den Wandel ihrer Personalabteilung den Anforderungen eines zunehmend globalen und digitalisierten Personalmanagements gerecht werden. Dabei setzen sie auf führende SAP-SuccessFactors-Lösungen, um Abläufe im Personalwesen zu vereinheitlichen und zu optimieren und gleichzeitig eine Mobile- und Cloud-First-Strategie zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von SAP SuccessFactors und im SAP News Center. Folgen Sie SAP-SuccessFactors-Lösungen auf Twitter unter @SuccessFactors und SAP unter @sapnews.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Geraldine Lim, +1 (415) 418-0945, PT

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

 

# # #

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2017 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://global.sap.com/corporate-de/legal/copyright/index.epx.

 

 

Tags: ,

Leave a Reply