Miele baut auf Adicom Software Suite

Feature | 5. Oktober 2006 von admin 0

Im ersten Projektschritt wird der Fertigungsbereich Stanzen des Werkes für die Herstellung von professionellen Reinigungsgeräten neu aufgestellt. Miele setzt dabei auf eine neue Lagertechnik sowie Stanzmaschinen und Schachtelsoftware. Der Material- und Informationsfluss für das Stanzen wird mit der Adicom Software Suite automatisch gesteuert. Dazu werden aus mySAP ERP Fertigungsaufträge erzeugt, welche an den Leitstand der Adicom Software Suite weitergegeben werden. Mit der MES-Lösung wird anschließend der komplette Fertigungsprozess unterstützt – von der Steuerung der Fertigungsaufträge und deren Arbeitsgänge inklusive der benötigten Betriebsmittel über Transportaufträge zur Materialbewegung bis hin zur Rückmeldung der Fertigungsdaten. Hierbei kommen neben dem Fertigungsleitstand auch die Module Lagerverwaltung, Transportsteuerung und Betriebs- und Maschinendatenerfassung der MES-Lösung zum Einsatz.
Der Stanzprozess beginnt bei einem vollautomatisierten Blechplattenlager. Das Lager soll sowohl der Rohmaterialversorgung (Blechtafeln) als auch als Zwischenspeicher (Halbfabrikate) dienen. Die Ein- und Auslagerung erfolgt über festgelegte Identifikationspunkte. Über diese werden die Blechplatten von einem so genannten Sheet Feeder in die Stanze eingeführt. Anschließend erfolgt das eigentliche Stanzen der Bleche. Das Blech und die gestanzten Halbfabrikate werden abschließend über den Identifikationspunkt wieder in das Lager transportiert.
Im zweiten Projektschritt will Miele den kompletten Fertigungsprozess optimieren. Dazu setzt das Unternehmen auf eine durchgängige Planung der Fertigung. So soll beispielsweise neben dem Stanzen auch das Biegen oder Lackieren der Bleche durch das MES-System unterstützt werden. Mit der integrierten MES-Lösung lassen sich künftig auch die Plan- und Fertigungsaufträge unter Berücksichtung der erforderlichen Fertigungsressourcen – wie Maschinen, Betriebsmittel und Material – fertig stellen. Außerdem soll die Lösung auch als zentrales Element für die integrierte Beauftragung der Lager- und Transportsteuerung zur Materialversorgung dienen.
F-IT wird das Projekt hauptverantwortlich mit den Partnern für die Lagertechnik, Stanzmaschinen und Schachtelsoftware realisieren. Für die Auswahl des MES-Anbieters waren dessen große Flexibilität, auf die Anforderungen von Miele einzugehen, sowie die Tatsache, einen Ansprechpartner für Lagerverwaltung und Auftragssteuerung gefunden zu haben, ausschlaggebend. „Mit dem neuen integrierten System heben wir unseren Fertigungsprozess Stanzen auf ein neues Niveau. Wir können die Prozesse effizienter und flexibler gestalten und schaffen uns eine maximale Transparenz. Die Adicom Software Suite bietet uns dabei alle geforderten Funktionen für dieses klassische MES-Projekt“, so Thilo Fuchs, Projektleiter des Fertigungsprozess Stanzen im Werk Lehrte von Miele.

Quelle: Freudenberg IT

Leave a Reply