Soccer team in a huddle

Mit Enterprise-Information-Management-Lösungen von SAP können digitale Unternehmen Daten effizient nutzen

Pressemitteilung | 20. Juni 2016 von SAP News 0

SAP bringt neue Releases für das Lösungsportfolio Enterprise Information Management (EIM) auf den Markt.


Verlässliche, vollständige und für Geschäftsprozesse und Analysen aufbereitete Daten dank neuer Releases


Dabei bietet SAP verbesserte Unterstützung für Cloud und Big Data-Umgebungen, mehr Selbstverwaltungsmöglichkeiten und eine umfassende Unterstützung für das Verwalten von Unternehmens-Informationen. Die neuen Versionen von SAP HANA Smart Data Integration, SAP HANA Smart Data Quality, SAP Data Services und SAP Information Steward, sowie SAP Agile Data Preparation, wurden beim SAPinsider-Event angekündigt, das vom 20. bis 22. Juni in Wien stattfindet.

„In einem digitalen Unternehmen werden Entscheidungen unmittelbar getroffen, da alles und jeder vernetzt ist“, so Barbara Stortz, Senior Vice President von HANA Enterprise Information Management bei SAP. „Das bedeutet, dass jedes Unternehmen in Echtzeit auf verlässliche Daten zugreifen können muss und Flexibilität braucht, um sich auf die individuellen Anforderungen jeder Abteilung und jedes Benutzers einzustellen. Um unsere Kunden dabei zu unterstützen, Daten optimal zu nutzen, investiert SAP weiterhin in das EIM-Portfolio und entwickelt neue Releases, um Kunden die Grundlage für ein digitales Geschäft zu bieten.“

Verbesserte Unterstützung für Big Data und Cloud

Bestehende Technologien reichen für Unternehmen nicht mehr aus, um schnell auf Informationen zuzugreifen, große Datenvolumina zu verwalten und Cloud-Plattformen zur Datensicherung und Reduzierung von Kosten zu nutzen. Mit dem neuen Release von SAP HANA Smart Data Integration und SAP HANA Smart Data Quality können Geschäftskunden Daten aus sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+ mit Informationen aus ihrem Unternehmen kombinieren, um mehr über Kundenverhalten, Produktlebenszyklen und Marktbedingungen zu erfahren.

Das neue Release von SAP Data Services unterstützt Kunden dabei, auf Cloud-Dienste wie Microsoft Azure, Amazon S3 und Google Cloud Storage umzusteigen und in der Cloud lokale Daten jedes Formats und jeder Größe zu speichern. Auf diese Weise können sie dort große Datenmengen analysieren, Disaster-Recovery-Funktionen nutzen und auf ihre Daten von überall und von jeder Anwendung aus zugreifen. Da Big-Data-Umgebungen unterstützt werden, können Unternehmen jetzt Daten von HPE Vertica lesen und laden sowie Daten aus Microsoft-Outlook-E-Mails und -Kalendereintragungen analysieren. Die neue Version des SAP Information Steward ermöglicht Kunden, die Datenherkunft zurückzuverfolgen und Wirkungsanalysen für Hadoop-Datenquellen zu erstellen. Da die Datenquelle ersichtlich ist, ist es für Unternehmen einfacher, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Erweiterte Selfservice-Funktionen und umfassendes Informationsmanagement

Die Anwendung SAP Agile Data Preparation ist ein intuitives, benutzerorientiertes und interaktives Tool mit Selfservice-Funktionen. Anwender können auf Daten zugreifen, diese transformieren und kombinieren, und dadurch schneller und einfacher für die Analyse aufbereiten. Mit dem neuen Release von SAP Agile Data Preparation sind Nutzer in der Lage, die Datenqualität in kurzer Zeit zu analysieren und zu kontrollieren, Datendomänen zu definieren und Scorecards zu erstellen.

„Daten sind die Grundlage für eine digitale Wirtschaft. Um erfolgreich und wettbewerbsfähig zu sein, müssen Unternehmen erkennen, dass sich die Investition in ein Information-Governance-Programm lohnt“, erklärte Stewart Bond, Forschungsleiter für Integration Software Service beim Marktforschungsunternehmen IDC. „Dadurch können Organisationen ihre Daten bestmöglich nutzen und sicherstellen, dass diese verlässlich sind.“

Um die Datenqualität zu verbessern, können Unternehmen mit dem neuesten Release des SAP Information Steward nun überprüfen, ob die im Tool definierten Informationsrichtlinien eingehalten werden. Anwender erhalten eine Systembenachrichtigung, können unmittelbar reagieren und fehlerhafte Daten bereinigen.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Rund 310.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Cathrin von Osten, SAP SE, cathrin.von.osten@sap.com, +49 6227 7-63908, CET

Melanie Saß, FleishmanHillard, melanie.sass@fleishmaneurope.com, +49 211 54 087-724, CET

SAP Presse-Hotline, press@sap.com, +49 6227 7-46315 CET

Tags: , , , ,

Leave a Reply