Mit integrierten SAP-Lösungen für Wachstum gerüstet

Feature | 2. Februar 2004 von admin 0

In Halle 4 zeigt die SAP Neuheiten der offenen Integrations- und Anwendungsplattform SAP NetWeaver und stellt die umfassende Lösung mySAP ERP vor. Im Mittelpunkt stehen zudem die für den Mittelstand konzipierten, branchenspezifischen Lösungen aus der Produktfamilie mySAP All-in-One sowie die integrierte Komplettlösung für kleinere Unternehmen, SAP Business One. Darüber hinaus ist SAP mit ihrem Lösungsangebot für die öffentliche Hand, SAP for Public Sector, in Halle 11, Public Sector Park, vertreten. In Halle 18 stellt SAP das Anwendungsportfolio für Finanzdienstleister, SAP for Banking, vor.
Software soll nicht nur die Effizienz steigern und Kosten senken sondern zunehmend auch dazu beitragen, Innovation und Wachstum umzusetzen. Auf Basis einer einheitlichen Plattform lassen sich nicht nur integrierte Geschäftsprozesse schaffen, sondern auch existierende und neue Anwendungen und Prozesse flexibel einbinden. Die Technologieplattform SAP NetWeaver verleiht Unternehmen die notwendige Flexibilität, um ihre Geschäftsprozesse schnell an sich ändernde Marktanforderungen anzupassen. Auf diese Weise sind sie in der Lage, neue Geschäftspotenziale zu erschließen und ihr Unternehmenswachstum weiter voranzutreiben. Die service-orientierte Architektur (SOA) von SAP NetWeaver stellt Unternehmen eine flexible IT-Landschaft bereit, die eine Weiterentwicklung von Geschäftprozessen und Innovationen unterstützt. Kosten und Risiken, die durch Veränderungen in Prozessen entstehen, werden so reduziert. Die Plattform ermöglicht die Integration von SAP- und Fremdsystemen und dient als Fundament für die mySAP Business Suite, mySAP ERP und SAP xApps.

Fokustage verschaffen Einblicke

ERP bildet das Rückgrat der gesamten Betriebsführung. Beschränkten sich klassische ERP-Systeme meist auf unternehmensinterne Geschäftsprozesse, gilt es heute auch, Partner, Händler, Zulieferer und Kunden einzubinden. mySAP ERP bietet sämtliche Anwendungen zur Verwaltung, Steuerung und Analyse von Unternehmen und bildet somit das erweiterte Kernsystem für unternehmerische Entscheidungen. Mit den Lösungen für mittelständische Unternehmen, die ERP-Funktionen mit maßgeschneiderten Branchenprozessen verbinden, wird SAP den heutigen Anforderungen des Marktes nach Integration ebenfalls gerecht.
SAP wird auch dieses Jahr die CeBIT-Angebote nach Themen und Branchen an so genannten Fokustagen bündeln. Den Auftakt bilden am 18. März die Bereiche ERP mit Personalwirtschaft und Finanzen sowie die Branchen Chemie und Pharma und die Beratungs- und Service-Dienstleistungen für SAP-Lösungen. Am 19. März steht die mySAP Business Suite mit den Anwendungen für Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Supplier Relationship Management (SRM) und Product Lifecycle Management (PLM) im Mittelpunkt. Am 22. März liegt neben den Branchen Consumer Products und Retail der Schwerpunkt auf SAP NetWeaver und hier insbesondere auf den Bereichen Portale und bereichsübergreifende Cross Applications, SAP xApps. Die Vorträge am 23. März konzentrieren sich auf SAP NetWeaver mit Fokus auf Business Intelligence, sowie die Branchen Versorgungs- und Entsorgungsindustrie und öffentlicher Sektor. Live-Vorführungen zu sämtlichen Angeboten der SAP finden täglich auf der Hauptbühne sowie auf vier weiteren Nebenbühnen zu den Themen SAP NetWeaver, mySAP Business Suite, mySAP ERP und den Mittelstandslösungen statt.
Besucher können bereits vor der CeBIT über das Internet Termine mit SAP-Experten vereinbaren, ihren persönlichen Zeitplan zusammen stellen und weitere Informationsdienste, wie SMS-Services für Veranstaltungen nutzen. Weitere Informationen sind ab dem 19. Februar online erhältlich.

SAP auf der CeBIT 2004

  • Halle 4: SAP Hauptstand: D12, D28, G37/38, G47/48 SAP für den Mittelstand und Mittelstandspartner: Stand D28
  • Halle 11: Öffentliche Verwaltung/Public Sector Park: Stand D59
  • Halle 18: Banken Finanzen Systeme: Stand EG A24

Quelle: SAP AG

Tags: ,

Leave a Reply