Soccer team in a huddle

Mit SAP RealSpend können Führungskräfte leichter Entscheidungen treffen

16. Mai 2016 von SAP News 0

SAP bringt mit SAP RealSpend eine neue mobile App auf den Markt, mit der Führungskräfte aktuelle Informationen zu Budgets und Ausgaben abrufen können.

Die App basiert auf der SAP HANA Cloud Plattform und greift auf die Finanzberichterstattung im SAP ERP zu. Sie ermöglicht Bereichsleitern, zu jedem Zeitpunkt Ausgaben zu überprüfen, Ad-hoc-Berechnungen durchzuführen und auf dieser Grundlage sofortige Geschäftsentscheidungen zu treffen. Für Manager, die nicht im Bereich Finanzen tätig sind, ist es häufig sehr umständlich, ihr Budget und ihre Ausgaben abzurufen. Kalkulationstabellen mit veralteten Finanzdaten und vom Controlling festgelegte Auswertungsparameter unterstützen nicht dabei, in einem sich stetig wandelnden Geschäftsumfeld Entscheidungen in Echtzeit zu fällen. Mit SAP RealSpend profitieren Unternehmen von besser informierten Kostenstellenleitern.

SAP entwickelte die App auf Grundlage von Design-Thinking-Workshops und Ideen von Finanzexperten, weiteren SAP-Endanwendern und Führungskräften in den SAP Labs in Berlin/Potsdam. SAP RealSpend macht aus Bereichsleitern den verlängerten Arm der Finanzabteilung: Sie können mit einer leistungsfähigen, einfach zu verwendenden Lösung ihr Budget verwalten und ihre aktuellen Ausgaben im Auge behalten.

„SAP ist dafür bekannt, erstklassige Lösungen für das Finanzwesen anzubieten, mit denen Kunden ihre Ausgaben im Blick haben und ihr Budget optimieren können“, so Thack Brown, General Manager und globaler Leiter des Geschäftsbereichs Finance bei SAP. „Diese Cloud-App baut auf unseren Kernanwendungen im Finanzwesen auf. Bereichsleiter und andere Mitarbeiter mit Budgetverantwortung erhalten so Zugriff auf die Informationen, die sie für die Verwaltung der Kosten im gesamten Unternehmen in Echtzeit benötigen.“

Der „verlängerte Arm“ der Finanzabteilung

SAP RealSpend verfügt über detaillierte Drilldown-Funktionen, durch die sich die aktuellen und zukünftigen Ausgaben sowie die zugehörigen Prognosen und Budgetpläne genauestens analysieren lassen. Führungskräfte können die Einflüsse bestimmter Entscheidungen auf ihr Budget simulieren, einschließlich der Ausgaben für Vertrieb und Marketing, der Reisekosten und der Aufwendungen für neue Mitarbeiter und Inventar. Durch spezifische Tags können sie Finanzdaten ganz anders als bei klassischen ERP-Datenmodellen flexibel gruppieren und Berichte erstellen.

„Jedes Unternehmen muss seine Ausgaben effizient verwalten, um erfolgreich zu sein“, erläuterte Greg Smith. Er ist Finanzvorstand der Rohrzuckerraffinerie American Sugar Refining (ASR) Group International, die mit Florida Crystals verbunden ist. „SAP RealSpend unterstützt unser Unternehmen bei der Verwaltung unserer Kosten in einer Echtzeitumgebung. Das ist bei uns erst seit der Einführung von SAP HANA und SAP S/4HANA Finance möglich.“

SAP RealSpend ist eine der ersten Anwendungen, die in Echtzeit an SAP S/4HANA Finance angebunden ist, ohne Daten zu replizieren. Auf diese Weise können Kunden die Vorteile der SAP HANA Cloud Platform bestmöglich nutzen und sie auch in einer hybriden Umgebung mit Cloud- und On-Premise-Lösungen einsetzen. SAP RealSpend funktioniert auch mit anderen SAP-Datensätzen und mit Daten von Drittanbietern. Kunden können die App in wenigen Schritten implementieren, testen und konfigurieren. Sie ist einfach zu bedienen und auch für Tablets verfügbar.

Mit dieser App lassen sich Kernanwendungen der Kunden auf Basis der SAP HANA Cloud Platform flexibel erweitern. Deshalb ist sie eines der ersten Beispiele dafür, wie künftige innovative Lösungen der SAP und ihren Partnern Unternehmen dabei unterstützen können, Applikationen besser anzunehmen und schneller von ihnen zu profitieren. Mit SAP RealSpend können Benutzer ihre aktuellen und zukünftigen Ausgaben effizient verwalten und das Maximum aus ihrem Budget herausholen.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie der SAP auf Twitter unter @sapnews.

SAPPHIRE NOW, 17. bis 19. Mai 2016, Orlando, Florida (USA)

Die zum 28. Mal stattfindende jährliche Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW bringt mehr als 20.000 Besucher vor Ort mit über 150.000 Online-Teilnehmern zum Dialog mit Kollegen und Vordenkern aus der ganzen Welt zusammen. Mit fast 1.000 Spitzenmanagern und 260 Ausstellern bietet diese Messe den Besuchern Gelegenheit zum umfassenden Meinungsaustausch über Themen wie die Zukunft der Arbeit, digitaler Kern, digitale Liefernetzwerke, digitales Kundenerlebnis und das Internet der Dinge. Ob vor Ort oder online, auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie die SAP ihre Produktstrategie umsetzt und Unternehmen überall auf der Welt dabei hilft, ihre Geschäftsprozesse weiter zu verbessern. Folgen Sie der Konferenz auf Twitter unter @SAPPHIRENOW.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Rund 310.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Hilmar Schepp, SAP SE, +49 6227 7-46799, hilmar.schepp@sap.com, CET

SAP Presse-Hotline, press@sap.com

 

 

Tags: , , ,

Leave a Reply