SAP-All-in-One-Lösungen

Feature | 15. Mai 2007 von admin 0

Neue Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Ländern berichten über Wettbewerbsvorteile, die sie innerhalb kürzester Zeit nach der Einführung der Softwarelösung erzielen konnten. Zu den neuen Kunden zählen neben anderen Glaceau (USA), Hess Medizintechnik (Schweiz), Imperium Renewables (USA), RPG-Life Sciences (Indien), Swiss Precision Industries (Singapur), Vinothek Brancaia (Schweiz), WaterAir (Frankreich) und XOJet (USA).

Knapp 10.000 Unternehmen aus über 50 Ländern haben sich bislang für eine SAP All-in-One-Lösung entschieden. SAP verzeichnet hier eine Wachstumsrate von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Lösungen, die von nahezu 1.000 SAP-Partnern entwickelt und vertrieben werden, stellen das derzeit umfangreichste branchenspezifische Portfolio im Bereich Unternehmenssoftware dar, das speziell auf die Bedürfnisse des Mittelstands zugeschnitten ist.

Der schweizerische Weinfachhändler Vinothek Brancaia hat sich für die SAP All-in-One-Lösung SMART – Weinhandel der atlantis IT-solutions entschieden. Ausschlaggebend für den Händler von Qualitätsweinen aus führenden europäischen Regionen waren das Festpreis- und Wartungskonzept der Lösung. Dank der vorkonfigurierten Branchenfunktionen, die auf einem speziell für den schweizerischen Mittelstand entwickelten SAP Best Practices Baseline Package aufsetzen, konnte Vinothek Brancaia die Lösung in einer Rekordzeit von nur 20 Arbeitstagen einführen. Im nächsten Projektschritt soll ein SAP-basierter Webshop implementiert werden, um den Onlineverkauf des Händlers zu integrieren.

„Wir wollten keine langwierige Implementierung, die Lösung von atlantis und SAP bot uns die Möglichkeit, bewährte Technologie und branchenspezifische Best Practices schnell und zu einem erschwinglichen Festpreis einzuführen“, erklärt Raymond Silvani, Geschäftsführer der Vinothek Brancaia. „Die Lösung, der Preis und die Implementierungszeit sind genau das, was ein Unternehmen unserer Größe in unserer Branche braucht.“

Zuverlässige Lösung für zuverlässige Medizintechnik

Ähnliche Gründe für die Kaufentscheidung führt Hess Medizintechnik an. Der führende Schweizer Anbieter von Medizintechnik, Rehabilitations- und Pflegemobiliar schaffte die Implementierung von as//medical, einer SAP-All-in-One-Lösung der Agilita AG, in nur 50 Arbeitstagen – mit minimaler Unterbrechung des Geschäftsbetriebs, zu fest kalkulierbaren Kosten und Amortisierungszeit.

„Schnell wachsende mittelständische Unternehmen benötigen eine zuverlässige Lösung, mit der sie ihren Service für die Kunden verbessern können“, erklärt Walter Zannier, Geschäftsführer der Hess Medizintechnik. „Mit SAP All-in-One können wir jetzt sofort prüfen, ob wir einen Auftrag annehmen und zum Wunschtermin liefern können. Das erhöht unsere Glaubwürdigkeit bei den Kunden und schafft zusätzliches Vertrauen. Unsere Termintreue ist um 25 Prozent gestiegen.“ Dank der Automatisierung bei der Vergabe von Seriennummern, der Chargenverwaltung von Instrumenten sowie der neuen Vertragsverwaltung ist Hess Medizintechnik nun in der Lage, gesetzliche Vorschriften einfacher umzusetzen und Rückrufaktionen für Produkte effektiv abzuwickeln.

RPG Life Sciences Ltd., ein international tätiges Pharmaunternehmen mit Sitz in Indien, entwickelt, produziert und vermarktet Markenrezepturen, Generika und unverpackte Arzneimittel (Bulk Drugs). Das Unternehmen führte die Lösung OBTPharma des SAP-Partners OBT Global ein, um von den Branchenfunktionen des indischen Partners zu profitieren. Dank der Best Practices von SAP und OBT Global konnte die Lösung schon einen Monat vor dem geplanten Projektabschluss produktiv gesetzt werden.

„Unsere Terminwünsche wurden von SAP weit übertroffen. Jetzt sind unsere Geschäftsprozesse miteinander verknüpft und auf unsere Unternehmensziele ausgerichtet. Gleichzeitig verfügen wir über eine zentrale, zuverlässige Datenquelle, um die Entscheidungsfindungen zu beschleunigen sowie aussagefähige Analysen und Berichte zu liefern“, erklärt Ashoke Roy, CFO von RPG Life Sciences. „Da uns Echtzeitdaten zur Verfügung stehen, können wir sowohl das Umlaufvermögen als auch die Betriebskosten senken. Gleichzeitig können wir Entwicklungen besser vorhersehen und die Entscheidungsqualität auf allen Ebenen verbessern. Wir gehen davon aus, dass sich dieses Projekt schnell bezahlt machen wird.“

Datentransparenz in Präzision

Swiss Precision Industries mit Sitz in Singapur entwickelt und produziert Präzisionswerkzeuge, Stanzformen und Komponenten für verschiedene Branchen. Das Unternehmen arbeitet bei der Entwicklung neuer Werkzeuge eng mit seinen Kunden zusammen und präsentiert sich damit als Komplettanbieter im Fertigungsbereich. Swiss Precision wählte mit High Tech-One eine Lösung des SAP-Partners Ledge Consulting.

„Mit SAP All-in-One profitieren wir von einer wesentlich verbesserten Datentransparenz im gesamten Unternehmen, und wichtige Informationen sind schneller verfügbar“, erklärt Raymond Tan, Managing Director von Swiss Precision Industries. „Wir erkennen Verbesserungspotenziale und − durch die Einführung der integrierten und gestrafften Geschäftsprozesse – konnten wir unsere Effizienz wesentlich steigern. Die Einführung machte sich schnell bezahlt, hat die operativen Leistung verbessert und so unsere Wettbewerbsfähigkeit gesteigert.“

Die weltweit erste private Fluggesellschaft XOJet aus dem kalifornischen San Carlos suchte eine skalierbare IT-Plattform, die mit dem Wachstumskurs des Unternehmens Schritt halten und gleichzeitig flexibel an das innovative Geschäftsmodell angepasst werden konnte. Die außergewöhnlich guten Geschäftszahlen sowie eine kontinuierliche Verbesserung der Flugverfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit hatten dem Unternehmen seit seiner Gründung jährliche Wachstumsraten von über 300 Prozent beschert. XOJet setzt auf SAP All-in-One, vor allem aufgrund der fundierten Branchenfunktionen und der Anpassungsfähigkeit der Lösung.

„Unser Geschäftsmodell erfordert eine äußerst flexible Lösung, die sich schnell anpassen lässt und unseren Managern alle Daten liefert, um auf die Wünsche unserer Kunden schnell zu reagieren“, so Nick Solinger, Chief Marketing Officer von XOJet. „Die SAP-Lösung bietet eine schnelle Einführung und ein solides Backbone, das mit dem Wachstum unserer Flotte und mit unseren Innovationen mithalten kann.“

„Mit SAP All-in-One bieten SAP und ihre Partner flexibel konfigurierbare und erweiterbare Unternehmenslösungen, die den spezifischen und sich schnell ändernden Anforderungen von mittelständischer Kunden gerecht werden. Gleichzeitig profitieren die Kunden von einer schnellen Implementierung, einem überschaubaren Projekt und erschwinglichen Preis“, kommentiert Hans-Peter Klaey, President SME bei SAP. „Kunden, die eine SAP All-in-One-Lösung auf der Basis der neuesten Version von SAP ERP einführen, erhalten eine leistungsstarke Kombination aus branchenspezifischen Best Practices und kontinuierlicher SAP-Innovation.“

Leave a Reply