Sybase: Die Mobilmacher

Feature | 1. Dezember 2010 von Christiane Stagge 0

sap_sybase_business_suite_7

Keiner bietet mehr: Schicke Grafik, einfache Bedienung - Sybase auf dem iPhone (Foto: Frank Völkel)

iPhone, Blackberry, Nokia oder Android-Handys – die Auswahl an Smartphones ist groß. Nicht nur in ihrer Hardwareausstattung wie beispielsweise der Displaygröße gibt es Unterschiede: Auf jedem Gerät läuft ein anderes Betriebssystem und jede Internetverbindung erfolgt von einem anderen mobilen Browser.

SAP will künftig Online/Offline Applikationen anbieten, die auf jedem Mobilgerät läuft. Business One funktioniert bisher nur auf iPhone und iPad. Große Displays und Touchtechnologie der Apple-Geräte machen die Bedienung der Business-Software zum Erlebnis: Grafiken werden übersichtlich dargestellt und mit einem Wisch gelangt der Nutzer zu neuen Informationen und Funktionen.

Mobiles CRM gibt es hingegen auch für Blackberry. BI-Software wie beispielsweise BusinessObjects Explorer, BusinessObjects Dashboard Design (früher Xcelsius), WebIntelligence läuft zusätzlich zu iPhone und iPad auch auf Android-Handys. Nähers dazu erfahren Sie im Artikel BusinessObjects erobert Android.

Wie SAP auf der TechEd 2010 bekanntgab, sind weitere mobile Software Releases geplant. So sollen Nutzer auch von unterwegs ihre Geschäftskontaktdaten managen können (Employee Lookup) oder Reiseplanungen und Abrechnungen durchführen (Travel Expense Capture). Sales Daten aus dem ERP-System sind künftig ebenso einsehbar (ERP Sales Lookup). Die Business-Facebook-Software Stream Work wird demnächst auch auf Mobilgeräten bedienbar sein.

Seit dem Kauf von Sybase Mitte 2010 bietet SAP reichhaltige Palette an mobiler Software, Applikationen und Plattformen an. Die Produkte unterstützen alle wichtigen mobilen Plattformen und Applikationen von SAP beziehungsweise von Partnern entwickelte Anwendungen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Sybase-Produkte vor:

  1. 1. Sybase Afaria
  2. 2. Sybase Unwired Platform
  3. 3. Sybase Mobile Sales
  4. 4. Sybase Mobile Workflow for SAP Business Suite
  5. 5. Software aus dem Sybase 365-Portfolio
    Xcelsius-Dashboard auf Googles Android-Smartphone Nexus One (Grafik: Timo Elliott)

BusinessObjects-Dashboard auf Googles Android-Smartphone Nexus One (Grafik: Timo Elliott)

Sybase_Unwired_Platform

Geräte verwalten auf der Sybase Unwired Platform. (Screenshot: Sybase)

Sybase Afaria

Sybase Afaria ist eine IT-Plattform, die es Admins ermöglicht, sämtliche mobile Daten und Anwendungen zentral zu verwalten sowie eigene Applikationen zu entwickeln. Ob neue Mobilgeräte anlegen, Passwörter initialisieren, Benutzer verwalten – Afaria bildet die Grundlage für einen reibungslosen Betrieb von mobiler Software.

Besonders praktisch: Dem Unternehmen steht es frei, ob es die Plattform hosten lässt oder bei sich selber im eigenen Rechenzentrum betreibt. Afaria ist flexibel anpassbar, in jedes Netzwerk integrierbar und unterstützt industrieweite Sicherheitsstandards.

Ob Apple, Android, Windows oder RIM: Afaria läuft auf vielen mobilen Geräten und Betriebssystemen. Admins können diese mit Hilfe der Plattform verwalten, konfigurieren und steuern. Auf der Grundlage von Afaria programmieren Administratoren verschiedene Applikationen und erstellen Security-Richtlinien. Das betrifft beispielsweise das Installieren und Konfigurieren der Firewall sowie die Kontrolle von Ports. Auch Patches und Sicherheitsupdates laufen auf der Plattform ein. Mit Afaria lassen sich Bestandsdaten erfassen, Apps modifizieren und konfigurieren sowie Software-Lizenzen verwalten.

Keine Panik bei Handyverlust: Über die Technologieplattform können Admins jederzeit sämtliche Einstellungen zurücksetzen, Dateien sichern und Mobilgeräte deaktivieren.  Durch regelmäßige Back-ups gehen keine Daten verloren.

Neu für iOS4: Die auf Apples mobiles Betriebssystem optimierte Plattform unterstützt jetzt auch das MDM-Protokoll.

Sybase Unwired Platform

Die Sybase Unwired Platform bildet die Technologiebasis für Admins, Applikationen schnell und einfach zu entwickeln. Sie ermöglicht die nahtlose Integration von unterschiedlichen Datenquellen, wie zum Beispiel SAP Applikationen. Die Plattform unterstützt sowohl Windows Mobile als auch Windows als Betriebssystem auf Notebooks oder Tablet PCs. Auch andere mobile Betriebssysteme wie iOS 4.2 oder für Blackberry werden akzeptiert. Mobile Plug-Ins für Eclipse, Visual Studio und 4GL werden ebenfalls unterstützt. Kunden können auch eigens programmierte Tools verwenden, um beispielsweise die UI zu vereinfachen.

Die mobilen Sybase-Lösungen für SAP, über die wir im folgenden berichten, laufen sowohl auf der SAP eigenen Technologieplattform NetWeaver als auch auf der Sybase Unwired Platform.

Direktzugriff auf SAP CRM und Business Suite per iPhone

Direktzugriff auf SAP CRM und Business Suite per iPhone

Sybase Mobile Sales

Sybase Mobile Sales bietet ein abgespecktes SAP CRM auf dem iPhone. Mit der Software kann man unterwegs CRM-Funktionen wie Account Management, Contact Management, Aktivitätsmanagement, Lead Management, Opportunity Management und Analytics nutzen. Mit der Funktion Account Management kann der Nutzer nach Accounts suchen, neue Konten anlegen, Leads für einen Account erstellen, eine Opportunity verwalten und Kundendaten aktualisieren. Mit Contact Management lassen sich Kontakte anlegen, einsehen, suchen und aktualisieren.

Gut wenn die Chemie stimmt: Ein Kontakt aus dem CRM-System lässt sich auch als persönlicher Kontakt speichern. Das Aktivitätsmanagement erleichtert das Einsehen und Suchen von bereits bestehenden Aufgaben. Der Nutzer hat auch die Möglichkeit, von unterwegs aus eine neue Aktivität für einen Account anzulegen oder einen Telefonanruf beziehungsweise eine E-Mail als Aktivität zu speichern.   In Lead Management lassen sich Leads einsehen und suchen, neue Leads erstellen und Details aktualisieren. Unter Opportunities sind alle diejenigen Kontakte zusammengefasst, zu denen bereits eine engere Geschäftsbindung durch beispielsweise Verkaufsgespräche, besteht.  Im Bereich Opportunity Management lassen sich diese Kontakte von unterwegs aus aktualisieren und neue Belegzeilen erstellen.

Voraussetzung sind SAP CRM und die Plattformen SAP NetWeaver sowie NetWeaver Mobile und Sybase Unwired Platform. Um Sybase Mobile Sales zu nutzen, muss die Sybase Unwired Platform 1.5 installiert sein. Um Sybase Controll Center zu verwenden, muss der Flash Player installiert sein. Danach ist die SAP GUI einzuspielen.

Sybase Mobile Sales funktioniert sowohl online als auch offline: Sobald eine Datenverbindung vorhanden ist, synchronisiert sich die App mit dem CRM, das auf dem Firmen-Server läuft. Die aktualisierten Daten laufen per Push-Service auf das iPhone ein.

Sybase wirbt für den geringeren Stromverbrauch und niedrigen Speicherplatz, den die Mobilsoftware einnimmt.

Kontaktdaten und anstehende Aufgaben auf einen Blick

Kontaktdaten und anstehende Aufgaben auf einen Blick

Schnelle Ausgabe von Grafik-Charts

Schnelle Ausgabe von Grafik-Charts

Sybase Mobile Workflow for SAP Business Suite

Ob Arbeitszeiterfassung, Genehmigungen von Reise- und Urlaubsanträgen oder Workflowlisten – mit Sybase Mobile Workflow for SAP Business Suite können Anwender auf ausgewählte Prozesse der Business Suite von unterwegs aus zugreifen. Die Software läuft auf iPhone, Nokia Series 60-Smartphone und Geräten mit Windows Mobile. Eine Version für Blackberry ist in Planung. Die Bedienung erfolgt über die E-Mail-Inbox. Per Push-Dienst werden Außendienstmitarbeiter über eingehende Workflowprozesse informiert. So können Nutzer auch von unterwegs aus beispielsweise Reiseanträge genehmigen, Arbeitslisten abarbeiten oder Dienstzeiten erfassen ohne sich in die Business Suite einzuloggen.

Die technologische Basis bildet der NetWeaver. Dieser sendet die Daten der Business Suite an die Sybase Unwired Platform. Höchste Sicherheit:  Die Server sind durch eine interne und externe Firewall geschützt. Anschließend empfängt der Nutzer die Daten auf seinem Mobilgerät.

Hier können Sie sich Sybase Mobile Sales & Workflow herunterladen.

Einbezug von Kontakten aus Kundendatenbank und persönliche Daten

Einbezug von Kontakten aus Kundendatenbank und persönliche Daten

Kontostand, Überweisung, Geldkarte aufladen: Bankgeschäfte werden mobil (Foto: Deutsche Bank AG)

Kontostand, Überweisung, Geldkarte aufladen: Bankgeschäfte werden mobil (Foto: Deutsche Bank AG)

Sybase 365

Neben den für SAP-Software optimierten Anwendungen hat Sybase auch eigene Software im Produktportfolio. Mit mCRM Sybase 365 lassen sich Bestellaufträge abwickeln und After-Sales-Services betreuen. Weiterhin können Nutzer digitale Coupons und Gutscheine über die EPOS-Infrastruktur betreuen. Zusätzliche Hardware ist nicht nötig. Die Software funktioniert netzwerkunabhängig. Die Mobile CRM App ist optimiert für Programmierungsumgebungen wie C#.NET für Windows Mobile, Objective C für iPhone und RIM Java.

Weiterhin gibt es Sybase 365, die integrierte mCommerce Solution. Sie besteht aus mBanking, mPayments und mTopUp sowie mRemittance.

Mit mbanking lassen sich Accounts verwalten, Transaktionen nachverfolgen, Karten- und PIN-Nummern-Management betreiben und Beschwerden verwalten. mPayments und mTopUp ist die Software, die es ermöglicht, dass Handybesitzer ihr Mobiltelefon am Geldautomaten aufladen beziehungsweise Bankmitarbeiter unterschiedliche Geldanlagen verwalten können. Mit der Software lassen sich Rechnungen begleichen, Überweisungen vornehmen und Darlehen abzahlen.

Mit mRemittance können Nutzer Online-Überweisungen durchführen, Kontaktlisten verwalten und internationale Geldtransfers überwachen.

Tags: , , ,

Leave a Reply