ERP auf Smartphone

Feature | 27. Juli 2011 von Christiane Stagge 0

Zugriff auf ERP- und CRM-Funktionen per Smartphone. (Foto: Frank Völkel)

Zugriff auf ERP- und CRM-Funktionen per Smartphone. (Foto: Frank Völkel)

Ob Energiekonzerne, Reparaturbetriebe oder Versorgungsunternehmen – die NEO Mobile Suite ist ein Softwarepaket aus mobilen Anwendungen für technische Dienstleister, die sich auf Service und Instandhaltung spezialisiert haben. Die Suite eignet sich für alle Unternehmen, die ihre Prozesse mit den SAP-Modulen für Instandhaltung (SAP PM), Kundenservice (SAP CRM/CS), Qualitätsmanagement (QM) und Energiewirtschaft (IS-U) abbilden und diese mobil nutzen. Seit Anfang 2011 gibt es auch eine Schnittstelle zu SAP CRM.

Das Prinzip: Servicetechniker, die unterwegs beim Kunden sind, können Aufträge, Änderungen und Formulare direkt auf ihrem Smartphone oder Notebook anlegen beziehungsweise verwalten. Die Einträge des Mitarbeiters werden sofort ins Backend übertragen und synchronisiert. Mit der NEO Mobile Suite können Nutzer außerdem Dokumente austauschen, PDFs generieren und elektronische Unterschriften erstellen. Die Software ermöglicht den Zugriff auf SAP ERP, beispielsweise um Lagerbestände oder Kontostände zu prüfen.

Die Daten stehen jedoch auch zur Verfügung, wenn keine Verbindung zum Internet besteht.  Geänderte Stammdaten sowie Dokumente werden sofort synchronisiert, sobald der Nutzer wieder online ist.  Der Datenabgleich erfolgt im Hintergrund, so dass der Servicetechniker während seiner Arbeit nicht behindert, sondern ständig mit aktuellen Daten versorgt wird.

Nur eine Middleware: Sybase Unwired Platform

Die NEO Mobile Suite läuft jetzt auch auf der Sybase Unwired Platform (SUP). Mit dem Kauf von Sybase hat sich SAP von der ursprünglichen Mobile Infrastructure (SAP MI) verabschiedet. Sämtliche Applikationen sollen künftig auf der SUP laufen.

Die NEO Mobile Suite ist die erste Instandhaltungssoftware, die auf der Sybase Unwired Platform basiert. Sie läuft auf sämtlichen Smartphones und PDA-Geräteklassen und unterstützt sogar OS-Systeme wie Google Android. Für große Unternehmen, die für ihre mobile Software mehrere Geräte im Einsatz haben (beispielsweise Smartphones und Notebooks) hat das zudem den Vorteil, dass sie mit der SUP nur eine Middleware benötigen. Es gelten außerdem die gleichen Backendschnittstellen und Datenmodelle.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: So funktioniert die NEO Mobile Suite

NEO Mobile Suite Menü

Hauptmenü NEO Mobile Suite (Screenshot: NEO Business Partners)

Neo Mobile Suite Zeiterfassung

Zeiten erfassen und rückmelden (Screenshot: NEO Business Partners)

Funktionen NEO Mobile Suite

Mit der NEO Mobile Suite lassen sich Aufträge aus SAP ERP und SAP CRM bearbeiten und rückmelden, Abrechnungsprozesse anstoßen, Messwerte erfassen, um Maschinen- und Anlagenzustände zu dokumentieren. Außerdem lassen sich Inspektionschecklisten erstellen und offene Posten des Kunden einsehen.

Zu den Funktionen der NEO Mobile Suite zählen:

  • Auftragsmanagement
  • Meldungsmanagement
  • Zeiterfassung
  • Geschäftspartnermanagement
  • Messwerterfassung
  • Bestandsführung
  • Inspektionsdatenerfassung
  • Gerätemanagement
  • Workforce Management Integration

Unter Auftragsmanagement ist die Bereitstellung und Änderung von Instandhaltungs- und Serviceaufträgen zu verstehen. Mitarbeiter können auch die vergangenen Rückmeldungen des Kunden abrufen, wenn es beispielsweise Reklamationen gegeben hat. Materialrückmeldungen zum Auftrag, inklusive Warenrückmeldungen, kann die Software ebenfalls erfassen. Am Ende erstellt die  NEO Mobile Suite einen Auftragsbericht, inklusive elektronischer Unterschrift.

Mit der Funktion „Meldungsmanagement“ kann der Nutzer sich zentrale Meldungen anzeigen lassen sowie neue Meldungen verfassen. Dabei berücksichtigt die NEO Mobile Suite sämtliche vorhandenen Kataloge und Codegruppen.

Die Zeiterfassung berücksichtigt Faktoren wie Arbeitszeit und –dauer sowie An- und Abfahrtswege. Im Geschäftspartnermanagement sind nicht nur sämtliche Partner und Ansprechpartner verzeichnet, sondern auch alle Partnerrollen zum Auftrag.

Gerätewechsel, wie beispielsweise Messzähler, gehören für Instandhaltungsmitarbeiter zum Alltag. Mit der Gerätemanagement-Funktion lassen sich Ein- und Ausbau überwachen sowie Wechselaufträge verwalten. Sämtliches technisches Equipment kann zentral erfasst werden. Jede kleinste Änderung vor Ort wird sofort mit dem Backend des Techniklagers aktualisiert.

Auch Messwerte kann die NEO Mobile Suite erfassen und verwalten. Dabei werden Messpunkte zu den technischen Objekten ermittelt und Messbelege erfasst. Auch ältere Belege lassen sich mit der Software anzeigen.

Die Suite unterstützt auch Bestandsführung wie beispielsweise Buchung von Wareneingängen und –ausgängen, Inventurzählungen sowie Umlagerung von Materialien.

Möchte der Kunde eigene spezielle Add-ons hinzufügen, so lassen sich diese nahtlos an die NEO Mobile Suite anbinden.

Wenn Sie sich die NEO Mobile Suite einmal genauer ansehen möchten, sollten Sie sich den 14. und 15. September 2011 vormerken: Auf der Mobile Business Conference 2011 in Stuttgart können Sie sich die Suite live vorführen lassen und erleben außerdem, wie SAP CRM auf iPhone und Blackberry funktioniert.

Melden Sie sich hier zur MBC 2011 an.

Toughbook, Materialrückmeldung

Robustes Notebook: Für den Außenseinsatz eignet sich das Panasonic Toughbook. (Foto: NEO Business Partners)

Tags: , ,

Leave a Reply