Soccer team in a huddle

Neuer openSAP-Kurs veranschaulicht das Internet der Dinge

Feature | 17. März 2015 von Claire Donelon, Christiane Kubach 0

Ab dem 25. März erklärt ein neuer openSAP-Kurs mit Henning Kagermann und Bernd Leukert, wie das Internet der Dinge und Smart Services unsere Gesellschaft verändern werden.

Sie haben bestimmt schon viel über das Internet der Dinge gehört. Aber wissen Sie, was es wirklich damit auf sich hat? Wie es die Geschäftsprozesse unserer Kunden, unsere Gesellschaft und sogar uns selbst verändern wird? Ein neuer openSAP-Kurs veranschaulicht, wie neue Technologien und Services Produktionsverfahren, Konsumverhalten, unsere Kommunikationsweise und Arbeitswelt grundlegend verändern werden.

Interviews mit Henning Kagermann und Bernd Leukert

Die Grundlage für den Kurs bilden zwei ausführliche Interviews mit Vordenkern im Bereich Internet der Dinge. Das erste Interview wurde mit Henning Kagermann geführt, dem ehemaligen Vorstandssprecher der SAP und derzeitigen Präsidenten der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Mit besonderem Augenmerk auf zu erwartende gesellschaftliche Auswirkungen erläutert er das Projekt Industrie 4.0 sowie intelligente Dienstleistungen, die sogenannten Smart Services. Henning Kagermann war maßgeblich an Industrie 4.0 beteiligt, einer Initiative der deutschen Bundesregierung.

Das zweite Interview wurde mit SAP‑Vorstandsmitglied Bernd Leukert geführt. Er beschäftigt sich mit dem digitalen Wandel und der geschäftlichen Nutzung des Internets der Dinge sowie mit Software für Smart Services und den dafür notwendigen Basistechnologien.

Mit diesem neuen Kurs bietet openSAP eine neue Perspektive auf das Internet der Dinge, einen Megatrend in der Technologiebranche. Eine Reihe von Beispielen verdeutlicht, welche Herausforderungen und Möglichkeiten diese neuen Technologien bieten. Außerdem beleuchtet der Kurs ihren Einfluss auf die Gesellschaft.

Wie bei allen openSAP-Kursen, die dem Prinzip der Massive Open Online Courses (MOOC) folgen, gibt es mehrere Videosequenzen, die Sie selbstbestimmt und im eigenen Tempo ansehen können. Nach jeder Einheit können Teilnehmer ihr Wissen testen, indem sie einige Fragen beantworten.

Wie können Sie teilnehmen?
  • Der Kurs wird in englischer Sprache angeboten und steht ab dem 25. März mit vollständigem Kursinhalt zur Verfügung.
  • Wer bis zum 5. Mai den Abschlusstest besteht, erhält ein Abschlusszertifikat.
  • Die Teilnahme am Kurs  ist kostenlos.
  • Zur Anmeldung wird lediglich eine gültige E-Mail-Adresse benötigt.
Nützliche Links

 

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply