Neues Feature Pack von SAP Business ByDesign verbessert Integration im Unternehmensnetzwerk

4. August 2011 von SAP News 0

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat SAP eine neue Version  für SAP Business ByDesign auf den Markt gebracht. Kunden und Partner der SAP wirkten intensiv an der neuen Version mit. Die On-Demand-Lösung der SAP ist nun auch in Australien und Mexiko sowie in spanischer Sprache erhältlich. Darüber hinaus unterstützt SAP Business ByDesign jetzt Windows Phone 7.

Das neue Feature Pack für SAP Business ByDesign bietet unter anderem:

  • Von Anwendern geforderte Verbesserungen: SAP hat während der letzten Jahre kontinuierlich Kundenanforderungen gesammelt; mehr als 500 dieser Anforderungen flossen in die beiden 2011 erschienenen Feature Packs ein. Nach dem erfolgreichen Start eines Anwenderforums für den deutschsprachigen Raum in der ersten Jahreshälfte bietet SAP der weltweiten Anwendergemeinde nun ein Forum in englischer Sprache an. Dort können Kunden und Partner ihre Ideen und Wünsche für zukünftige Lösungserweiterungen einreichen. Eine chinesische Version ist für Ende des Jahres geplant.
  • Zusätzliche Funktionen für Dienstleister:Das neue Feature Pack enthält weitere Funktionen für die speziellen Anforderungen der Dienstleistungsbranche. Auch hier folgt die SAP den Empfehlungen ihrer Kunden und Partner. Wichtige Verbesserungen gibt es unter anderem bei der Bearbeitung von Kundenverträgen, der automatischen Erlösabgrenzung sowie bei der Bereitstellung von Managed Services.
    • Höhere Flexibilität durch gemeinsame Innovation: Mit der neuen Version des SAP Business ByDesign Studio bietet SAP Kunden und Partnern nun noch mehr Möglichkeiten, die Lösung nach ihren individuellen Anforderungen anzupassen. Das ständig wachsende SAP-Partnernetzwerk nutzt dieses Software Development Kit, um kunden- und branchenspezifische Zusatzlösungen zu entwickeln. Ihr Wissen und ihre Erfahrung fließen damit in die Lösungserweiterungen von SAP Business ByDesign ein.
    • Integration von Beschaffungsprozessen in die SAP Business Suite: Neben den mittelständischen Betrieben gehören auch die Filialen von Großunternehmen, in denen die SAP Business Suite eingesetzt wird, zur zentralen Zielgruppe von SAP Business ByDesign. Um weitere Marktchancen in diesem Bereich zu erschließen, hat SAP nun weitere vorkonfigurierte Integrationsszenarios geliefert. So unterstützt ein neues Integrationsszenario automatisierte Beschaffungsprozesse (Procure-to-Pay) zwischen den Niederlassungen und der Firmenzentrale. Sobald bei der Filiale ein Kundenauftrag eingeht, wird die Bestellung elektronisch an die SAP Business Suite in der Zentrale weitergeleitet. Dank der vorkonfigurierten Szenarios lässt sich SAP Business ByDesign schnell und nahtlos an die SAP Business Suite anbinden.

„Die zweite Version von SAP Business ByDesign in diesem Jahr ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer Cloud-Computing-Strategie. Wir sind unserem Versprechen treu, die Vorschläge unserer Partner und Kunden einzubinden und im Halbjahreszyklus Innovationen zu liefern“, erklärt Peter Lorenz, Leiter des Bereichs On-Demand-Lösungen und Corporate Officer der SAP AG. „SAP Business ByDesign gewinnt im Markt zunehmend an Fahrt; wir arbeiten inzwischen mit 250 Partnerunternehmen zusammen und wir laden Unternehmen auf der ganzen Welt – jetzt auch in Australien und Mexiko – dazu ein, sich selbst von der Benutzerfreundlicherkeit und dem Mehrwert der neuen Version zu überzeugen.“

Weitere Informationen finden Sie im SME Newsroom.


Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 172.000 Kunden (inklusive Kunden von Sybase) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

 

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und besuchen Sie den deutschen Newsroom.

 

Ansprechpartner für die Presse

 

Simone Kathrin Eiermann, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 70 29, simone.kathrin.eiermann@sap.com
Alexandra Lipkowski, Burson-Marsteller, +49 (0) 69 2 38 09-67, alexandra.lipkowski@bm.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15

Tags: , , ,

Leave a Reply