Soccer team in a huddle

Neues Release von SAP SQL Anywhere verbindet wichtige Services mit dem Internet der Dinge und der Cloud

15. Juli 2015 von SAP News 0

Walldorf, 15. Juli 2015 – SAP stellte heute die Version 17 des Lösungspakets SAP SQL Anywhere vor. Eine integrierbare Datenbanktechnologie für Unternehmen, die bereits bei über 12 Millionen Anwendern im Einsatz ist.

In Kombination mit der Plattform SAP HANA, stellt SAP SQL Anywhere neue Funktionen zur Datensynchronisierung zur Verfügung. So können Anwender Daten sicher zwischen den zentralen Unternehmenssystemen und Remote-Standorten in der Netzwerkperipherie übertragen. Und Entwickler können die Synchronisierung von datenintensiven mobilen Anwendungen und Internet-of-Things-Projekten mit dem Unternehmensnetzwerk bewerkstelligen

„Mit dem neuen Release von SAP SQL Anywhere lassen sich Geschäftsdaten auch per Remote-Zugriff sicher erfassen, abrufen und zurück an das zentrale SAP-HANA-System senden – beispielsweise in Einzelhandelsgeschäften, Restaurants oder Zweigstellen großer Unternehmen“, erklärte Ken Tsai, Vice President von Platform Technology und der Platform Solutions Group bei SAP. Selbst an entlegenen Standorten mit geringer Bandbreite oder temporären Unterbrechungen können IoT-Daten für wichtige Aufgaben erfasst und analysiert werden. Denn sogar eine Offline-Nutzung dieser Daten ist möglich. Die Plattform SAP HANA hilft Kunden, Innovationen voranzutreiben, denn sie macht Informationen auch auf Geräten in der Netzwerkperipherie verfügbar. Dadurch sind Unternehmen in der Lage, ihre Betriebskosten zu senken und die Produktivität ihrer Mitarbeiter zu steigern.

Mit dem Release SAP SQL Anywhere Version 17 erschließen sich Kunden Vorteile in drei wichtigen Bereichen:

  • Performance auf zahlreichen IoT-Plattformen: Die neue Version erkennt automatisch Änderungen der Einsatzumgebung und bietet optimale Performance, egal ob der Server auf einem intelligenten Zähler oder einem intelligenten Verkaufsautomaten läuft. Das neue Datenbankadministrator-Cockpit und die Tools zur Erstellung von Anwendungsprofilen bieten umfassende Überwachungs- und Diagnosefunktionen, die neue IoT-Anwendungsszenarien unterstützen. Um den Entwicklungsprozess einfacher und schneller zu machen, unterstützt das neue Release eine Vielzahl von modernen Programmiersprachen und -umgebungen, einschließlich JavaScript-Prozeduren und -Funktionen.
  • Intelligente, sichere Datensynchronisation mit Cloud- und On-Premise-Systemen: Mit optimierter Verschlüsselung und Datenisolierung können Kunden ihre Daten noch besser schützen. Nicht nur während sie diese auf modernen Geräten speichern, sondern auch während der Synchronisierung mit dem Rechenzentrum, sei es auf lokalen Anwendungen oder in der Cloud. Der Abgleich von Daten zwischen modernen Geräten, IoT-Anwendungen und SAP-Systemen wurde deutlich verbessert – durch enge Integration mit der Plattform SAP HANA und erweiterter Unterstützung neuerer Versionen der beliebtesten Datenbanken.
  • Unterbrechungsfreier Betrieb: Neue Funktionen gewährleisten, dass Ausfallzeiten aufgrund Datenbankwartung und Anwendungs-Upgrades deutlich verkürzt werden. Zu diesen Funktionen zählen Online-Wiederherstellung, dynamisches Starten und Stoppen von Verbindungsprotokollen sowie zeitpunktbezogene Wiederherstellung.

Sie können die neueste Version von SAP SQL Anywhere im SAP Store herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Pressekontakt:
Cathrin von Osten, SAP SE, cathrin.von.osten@sap.com, +49 6227 7-63908, CET
Bildquelle: Shutterstock

Tags: , , ,

Leave a Reply