Soccer team in a huddle

Ottakringer-ERP: Grünes Licht für den Normalbetrieb

Blog | 6. Januar 2016 von Andreas Schmitz 0

#SAPLIVEBLOG Der Pilotbetrieb bei der Ottakringer Brauerei für die Produktions- und Logistikprozesse im neuen ERP ist erfolgreich verlaufen. Das neue SAP-System wird am 7. Januar 2016 in den Normalbetrieb übergehen.

Nach dem Go Live der Buchhaltung im neuen ERP-Umfeld am 1. Januar 2016 wurde es gestern „ernst“ bei der Ottakringer Brauerei. Denn eine erste Pilotproduktion und -auslieferung stand an, die auf Basis des neuen ERP geplant, disponiert und kommissioniert werden musste. „Die Warenströme werden richtig abgebildet, die Materialbestände zuverlässig erfasst und aktualisiert und die Aufträge wie erwartet problemlos erstellt und bearbeitet, kurzum: Die neue SAP-Software funktioniert so, wie wir uns das vorgestellt haben“, freut sich Georg Reich, CIO der Ottakringer Brauerei. Am späten Abend gab der Vorstandsvorsitzende der Ottakringer Getränke AG Sigi Menz dann offiziell grünes Licht für den Normalbetrieb.

DSCF0566

„Die Warenströme werden richtig abgebildet, die Materialbestände zuverlässig erfasst und aktualisiert und die Aufträge wie erwartet problemlos erstellt und bearbeitet, kurzum: Die neue SAP-Software funktioniert so, wie wir uns das vorgestellt haben“, freut sich Georg Reich, CIO der Ottakringer Brauerei. Foto: A. Schmitz, 2016

CIO Reich schätzt den erfolgreichen Pilotbetrieb als mindestens ebenso wichtig ein wie den Go Live der Buchhaltung. Denn erst hier zeigt sich, ob sämtliche Prozesse vom Finanzwesen über die Produktion bis hin zur Logistik ineinandergreifen.

Das Vorhaben, in der gesamten Ottakringer-Gruppe, der Ottakringer Getränke AG, ein neues modernes ERP-System einzusetzen, startete im Mai 2013 mit dem Projekt LiquIT. Darin einigten sich die Unternehmen der Gruppe wie unter anderem die Vöslauer Mineralwasser und auch die Ottakringer Brauerei auf ein gemeinsames Template als Grundlage. Die individuelle Umsetzung bei der Ottakringer Brauerei, der Trinkservice GmbH und dem Getränkegroßhändler Kolarik und Leeb begann mit dem Projekt BierKuLT Ende 2014.

Den Schlusspunkt setzt Kolarik und Leeb mit dem geplanten Go Live am 1. April 2016. Damit wird das neue SAP-System dann gruppenweit im Einsatz sein.

Tags:

Leave a Reply