Soccer team in a huddle

Personalwirtschaft in der Cloud – die Software AG schafft den sicheren Wechsel

22. April 2015 von Susan Galer 0

Viele Unternehmen und Verbraucher haben Vorbehalte gegenüber Cloud Computing, denn Datensicherheit steht für sie berechtigterweise an erster Stelle. Doch die Flexibilität, die diese neue Technologie bietet, lässt die Vorurteile allmählich schwinden.

Ann Miller-Rauch, Vice President des Bereichs Talent Management bei der Software AG, berichtet, dass die Personalabteilung ihres Unternehmens von der IT-Abteilung unabhängig sein wollte und sich daher für den Wechsel in die Cloud entschieden hat. Das Unternehmen aus Deutschland beschäftigt 4.000 Mitarbeiter in 70 Ländern. Diese Mitarbeiter sind das wichtigste Unternehmenskapital. Sie sind es, die kundenorientierte Innovationen letztlich umsetzen.

In einer aktuellen Ausgabe der VideoreiheFiring Line with Bill Kutik“ beschreibt Miller-Rauch zwei große Vorteile, die sich für die Software AG durch die Einführung der cloudbasierten Lösung SuccessFactors Talent Management ergeben haben. Den ersten Vorteil sieht Miller-Rauch im Bereich Sicherheit:

„Datensicherheit ist momentan ein großes Thema. Eine unserer größten Sorgen war, ob es sicher sein würde, die Personaldaten in der Cloud zu verwalten. Nun, es ist sicher. Wir sind ein europäisches Softwareunternehmen mit hohen Standards. Wir arbeiten bereits seit 2011 erfolgreich in der Cloud und unsere Daten sind sicher.“

Es mag unlogisch klingen, aber Kutik, der Technologie-Kolumnist für das Magazin Human Resource Executive ist und die Radiosendung The Bill Kutik Radio Show moderiert, betont, dass nahezu alle der berüchtigten Datenschutzverletzungen in den Vereinigten Staaten On-Premise-Systeme betrafen.

Den zweiten Vorteil sieht die Miller-Rauch darin, dass die Mitarbeiter der Software AG die cloudbasierte Personallösung sehr schnell akzeptiert haben. Sie empfiehlt Unternehmen, zunächst vertraute Prozesse anhand von SaaS-Anwendungen abzubilden.

„Fangen Sie mit einem Prozess an, den Sie bereits in Papierform festgehalten haben. Selbst wenn es ein manueller Prozess ist“, erläutert sie. „Auf diese Weise werden die Mitarbeiter, die den manuellen Prozess schon kennen, die Digitalisierung besser annehmen. So erreichen Sie schnell eine breite Akzeptanz.“

Oberflächlich betrachtet mag es so aussehen, als drehe es sich bei cloudbasierten HR-Lösungen nur um Technologie. Aber bei näherem Hinsehen stellt man fest, dass es wie in jedem anderem Teil eines Unternehmens um die Menschen geht. Und so verdankt Miller-Rauch ihre erfolgreiche Karriere in der Softwarebranche auch ihrem Studium der Anthropologie, dessen Schwerpunkte in den Bereichen Sozial‑, Kultur‑ und Verhaltenswissenschaften liegen. Die Software AG nutzt cloudbasierte Lösungen für die Personalwirtschaft, um den Arbeitsalltag ihrer Mitarbeiter einfacher, produktiver und sicherer zu machen.

Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler.

 

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , , , ,

Leave a Reply