Soccer team in a huddle

Erweiterungen für SAP S/4HANA beschleunigen den digitalen Wandel von Unternehmen

Pressemitteilung | 31. Oktober 2016 von SAP News 9

SAP stellte heute mit dem Release SAP S/4HANA 1610 die neueste Erweiterung ihrer ERP-Business-Suite der nächsten Generation vor. Mit einem vereinfachten Datenmodell und der preisgekrönten Benutzeroberfläche SAP Fiori 2.0 verringert das neue Release die Komplexität und ermöglicht deutliche Produktivitätssteigerungen. Auf der Grundlage von Prognosen, Mustererkennung und maschinellem Lernen ermöglicht SAP S/4HANA eine stärkere Automatisierung von Routineaufgaben. Dadurch bleibt Mitarbeitern mehr Zeit für strategisch wichtigere Aufgaben, bei denen sie durch integrierte Analysen und Echtzeitinformationen unterstützt werden

„Unser drittes großes On-Premise-Release von SAP S/4HANA bietet Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, innovative Entwicklungen für unterschiedliche Geschäftsbereiche und Branchen zu nutzen“, erläutert Wieland Schreiner, Executive Vice President für SAP S/4HANA bei SAP. „Innovationen für Geschäftsbereiche und Branchen ermöglichen Unternehmen, ihre Produktivität steigern und ihre IT-Landschaften deutlich vereinfachen. SAP S/4HANA ist der digitale Kern, der Echtzeitabläufe in der digitalen Geschäftswelt unterstützt.“

Digitalisierung der erweiterten Lieferkette

Kunden haben immer größere Erwartungen. Sie möchten sich nicht nur umfassend informieren können, sondern wünschen sich auch ein individuelles Einkaufserlebnis, personalisierte Produkte und Dienstleistungen sowie eine flexible Bereitstellung. Unternehmen müssen daher zunehmend komplexe Lieferketten mit unterschiedlichsten Kanälen verwalten, um ihr Versprechen von maßgeschneiderten, individuellen Produkten einzulösen. Mit neuen Funktionen sowie einer verbesserten Benutzeroberfläche und Integration fördert das Release SAP S/4HANA 1610 Leistungsfähigkeit und Flexibilität in der Lieferkette – und damit für kürzere Lieferzeiten, besseren Kundenservice und eine höhere Rentabilität.

Disponenten können sich beispielsweise frühzeitig vor bevorstehenden Materialengpässen warnen lassen. Bei den Analysen der Bestandsmengen kommen Daten aus internen und externen Quellen zum Einsatz. Unternehmen sind durch den Zugriff auf Echtzeitinformationen in der Lage, jedem einzelnen Kunden serviceorientierte, hochwertige Angebote zu unterbreiten und können jederzeit genau feststellen, ob sie die Nachfrage der Kunden erfüllen können. Um die Verwaltung solcher Lieferketten in der digitalen Geschäftswelt zu vereinfachen, enthält das neue Release folgende Erweiterungen für das Supply Chain Management:

  • Mit erweiterten Funktionen ermöglicht Advanced Available to Promise (aATP) die Verwaltung von Lieferkontingenten auf mehreren Ebenen und unterstützt ATP-Bestellbestätigungen in Echtzeit. Neue Methoden für Rückstandsbearbeitung und interaktive Neuplanung sorgen außerdem dafür, dass bei Engpässen zunächst Kunden mit hoher Priorität beliefert werden.
  • Mit den Funktionen für die Bestandsführung profitieren Kunden von einer einfacheren und skalierbaren Transaktionsverwaltung. Verschiedene SAP-Fiori-Apps tragen zu einer höheren Produktivität der Anwender bei, indem sie Einblick in Bestände gewähren, die Überwachung von Artikeln mit geringer Umschlagshäufigkeit und der Haltbarkeit von Produkten ermöglichen sowie Echtzeitinformationen zum Status von Transitbeständen anzeigen.
  • Die Materialbedarfsplanung umfasst eine integrierte Produktions- und Feinplanung, die ohne komplexe Integration implementiert werden kann und keine Datenpflege erfordert. Dadurch lässt sich der Zeitaufwand für die Materialbedarfsplanung potenziell von mehreren Stunden auf wenige Minuten verringern, während zugleich eine intelligente restriktionsbasierte Planung und Terminierung unterstützt wird.
  • Die integrierte Anwendung SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ermöglicht eine deutlich einfachere Implementierung von erweiterten Warehousing-Funktionen. Beispiele hierfür sind die Automatisierung mithilfe von Fördertechnik, die Aufgaben- und Arbeitsoptimierung und der Einsatz von mobilen Endgeräten ohne Integration eines separaten Systems. Die SAP-EWM-Anwendung kann als integriertes oder eigenständiges System implementiert werden.
  • Das Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz- (EHS)-Management, eine umfassende und durchgängige neue Funktion für das EHS-Management, erleichtert nun die digitale Transformation im gesamten Unternehmen. Auf der Basis von Echtzeitdaten unterstützt sie EHS-Experten bei der Steuerung von Betriebsrisiken, Arbeitssicherheit und Konformität mit integrierten Lösungen für Unfallmanagement, Verwaltung von Chemikaliendaten, Beurteilung von Betriebsrisiken, Arbeitsschutz/Überwachung von Belastungen, Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Emissionsmanagement.

„Wir haben am Guided-Beta-Programm für das Release SAP S/4HANA 1610 teilgenommen und unser System in nur zehn Tagen von SAP Business Suite powered by SAP HANA ECC EHP 8 auf Version 1610 aktualisiert“, berichtet Arnab Mukherjee, Manager of Enterprise Applications bei Varian Medical Systems. „Wir freuen uns schon auf die vollständige Implementierung von SAP S/4HANA 1610 im kommenden Jahr, da die Lösung nun wichtige Komponenten wie SAP Extended Warehouse Management und Funktionen für das Management des Produktportfolios enthält. Das vereinfachte des Datenmodell inklusive der dazugehörigen IT-Landschaft sind spannende Weiterentwicklungen, mit denen Innovationen wie das Universaljournal möglich werden, das den Abgleich zwischen Finanzbuchhaltung und Controlling überflüssig macht. Gerade wegen dieser Funktionen haben wir uns ursprünglich für SAP S/4HANA entschieden.“

Branchenspezifische Funktionen speziell für In-Memory-Systeme

SAP ist führender Anbieter von branchenspezifischen Lösungen, die Kunden bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer geschäftlichen Ziele unterstützen. Mit dem neuen Release können Unternehmen den Anforderungen ihrer Branche im Hinblick auf den digitalen Wandel gerecht werden und zugleich von einem größeren Funktionsumfang sowie einfacheren Integrationsmöglichkeiten profitieren. Spezielle Funktionen für den Einzelhandel wie das Warenmanagement wurden vollständig überarbeitet und bieten sowohl Einzelhändlern als auch Kunden in Branchen, die mit dem Handel zusammenarbeiten, umfassende Transparenz für ganzheitliche Entscheidungen auf der Grundlage harmonisierter Stammdaten.

Für die Öl- und Gasindustrie stehen optimierte Upstream- und Downstream-Funktionen unter anderem für das Management von Kohlenwasserstoffprodukten zur Verfügung. Sie ermöglichen es Unternehmen, die Leistungsfähigkeit der Plattform SAP HANA und eine Workbench für die Bestandsplanung in Echtzeit mit erweiterten Simulationsfunktionen für die Lieferkettenplanung zu nutzen. Auf diese Weise verfügen sie über umfassende Informationen, um die Anforderungen der Kunden flexibel zu erfüllen.

Das neue Release bietet darüber hinaus sämtliche Funktionen der SAP S/4HANA-Finance-Lösung. Damit sind Unternehmen in der Lage, ihre Finanzprozesse durch eine Vereinfachung ihrer IT-Landschaft zu optimieren und zugleich alle Innovationen für SAP S/4HANA Finance von der Anzeige und Analyse detaillierter Daten bis hin zur Simulation auf der Grundlage von Echtzeitdaten zu nutzen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter SAP S/4HANA.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 335.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Cathrin von Osten, SAP, +49 (6227) 7-63908, cathrin.von.osten@sap.com, CET

Melanie Saß, FleishmanHillard, +49 (211) 54087 724, melanie.sass@fleishmaneurope.com, CET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags: ,

Leave a Reply