Soccer team in a huddle

Retail-Lösungen von SAP unterstützen Omni-Channel Kundenerfahrung

24. September 2014 von SAP News 0

Walldorf, 24. September 2014 – Kunden verlangen heute ein nahtloses Kauferlebnis über alle Kanäle, Geräte und Kontaktpunkte hinweg. Dies stellt den Handel vor organisatorische, betriebliche und technologische Herausforderungen. Kunden wünschen sich eine einfaches, personalisiertes und ansprechendes Kauferlebnis – so wie früher, als Händler noch jeden Käufer mit Namen und dessen Kaufverhalten kannten. Diese und andere Herausforderungen der Handelsbranche werden während des 12. SAP Advisory Councils for Retail and Wholesale diskutiert. Die Veranstaltung für eingeladene Gäste findet vom 23. bis zum 25. September 2014 in Walldorf statt.

Im hart umkämpften und sich schnell ändernden Marktumfeld von heute ist es für Händler unerlässlich, das Kaufverhalten ihrer Kunden zu verstehen. Besonderes Augenmerk gilt hierbei der Verzahnung der unterschiedlichen Kanäle (Ladengeschäft, e-commerce, Mobilgeräte etc.) im Handel. Kunden erwarten, dass Händler genau wissen, was sie jeweils kaufen möchten. Händler ihrerseits müssen die Einblicke, die sie über ihre Kunden gewinnen, nutzen, um diesen relevante und ansprechende Angebote zu machen. Dafür brauchen sie eine Technologie, die große Datenvolumen in Echtzeit verarbeiten kann.

Personalisiertes und nahtloses Kauferlebnis

Mit Retail-Lösungen von SAP haben Händler eine 360-Grad-Sicht auf das Konsumentenverhalten, erhalten Echtzeiteinblicke in Kunden und Waren und können Betriebsabläufe und ihre Lieferketten optimieren. Die Lösungen kombinieren Elemente aus den Bereichen Cloud, Mobile, Big Data und erweiterter Analyse und unterstützen ein einheitliches, personalisiertes Kauferlebnis. Geschäftsmöglichkeiten lassen sich identifizieren und Betriebsabläufe und Erträge optimieren. Händler können mit ihrer Zielgruppe über jeden Touchpoint in Kontakt treten und Funktionalitäten für Warenwirtschaft und Lieferwege nutzen, um weiteres Wachstum zu unterstützen und die mobile Produktivität ihrer Mitarbeiter zu erhöhen.

Weil Kunden fordern, dass alle ihre Interaktionen einheitlich und nahtlos sind, müssen die einzelnen Kontaktpunkte im Handel zusammenarbeiten. So sieht sich ein Kunde vielleicht beispielsweise ein Produkt online an, kauft es über sein Mobilgerät und möchte es dann im Laden zurückgeben. Das Internet und mobile Technologien verändern das Einkaufsverhalten. Konsumenten können heute so schnell wie nie zuvor auf eine nie dagewesene Menge von Informationen zugreifen und hinterlassen hierbei große Datenmengen. Händler müssen diese in Echtzeit verarbeiten und nutzen, um ihren Kunden das richtige Angebot zur richtigen Zeit machen zu können.

Verbesserte Kundeneinblicke

SAP Customer Activity Repository, powered by SAP HANA, bietet Händlern eine Datengrundlage als Basis für ihr operationales Geschäft und ermöglicht verbesserte Kundeneinblicke. Die Anwendung verknüpft das Potenzial von Omni-Channel mit dem steigenden Bedarf nach individualisierten Kauferlebnissen. SAP Customer Activity Repository, powered by SAP HANA, bringt transaktionale Daten aus allen Kanälen und Inventurdaten über alle Standorte zusammen. Bestehende Siloanwendungen werden so überflüssig. Das Ergebnis ist ein einheitlicher kundenzentrierter Ansatz, um Entscheidungen in den Bereichen Vermarktung, Werbung, Allokationen und Lieferkettenprozesse zu verbessern.

„Wir wollten unser altes System durch eine nachhaltige Lösung ersetzen, die es uns ermöglicht, flexibel zu sein und unsere eigenen Ideen einzubringen. SAP erfüllte diese Bedingungen“, so Dr. Gerd Robertz, CEO, buecher.de. „Die positive Rückmeldung unsere Kunden zeigt uns, dass sich unsere Prozesse entscheidend verbessert haben. Vor allem sehen unsere Kunden jeden Tag aufs Neue, wie sich die Effekte dieser Verbesserung auswirken.“

Social Media beeinflusst Kaufverhalten

„Social Media verursacht nicht nur riesige Datenmengen, sondern beeinflusst auch Kaufverhalten und Kaufentscheidungen“, so Bernd Leukert, Mitglied des Vorstands, Produkte & Innovation, SAP SE. „Heute nutzen Kunden diverse Kanäle, um sich im Vorfeld eines Kaufs zu informieren. Mehr und mehr Kunden klicken von sozialen Netzwerken auf Händlerseiten. Unternehmen, die über Social Media mit ihrer Zielgruppe in Kontakt sind, profitieren von besseren Markenergebnissen, während die, die sich diesem Kanal verschließen, ins Hintertreffen geraten. Unsere Lösungen unterstützen Händler dabei, ihr Geschäft einfach zu gestalten und ihren Kunden gleichzeitig zur richtigen Zeit das richtige Angebot zu machen – über alle Geräte, Kanäle und Kontaktpunkte hinweg.“

Das 12. SAP Advisory Council for Retail and Wholesale findet vom 23. bis zum 25. September in Walldorf statt. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger persönlicher Einladung möglich. Der Teilnehmerkreis setzt sich aus führenden Unternehmen, Meinungsbildnern und lokalen und internationalen Marken mit einem hohen Brancheneinfluss zusammen. Diskussionsthemen beinhalten globale Trends, die sich auf die Branche auswirken, branchenspezifische Trends, Geschäftsmöglichkeiten und Strategien, um diese Trends für sich zu nutzen. Außerdem stellt SAP seine Roadmap für den Bereich Retail vor und bietet so den Teilnehmern die Möglichkeit, mittel- und langfristig hierzu einen Wertbeitrag zu leisten.

 

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 261.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Marcus Winkler, SAP SE, +49 (0) 62 27-76 74 97, marcus.winkler@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

 

Image Source: Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply