SAP-Anwendungen aus der Steckdose

Feature | 12. März 2007 von admin 0

F-IT überführt die komplette SAP-Anwendung von B+S Card Service in sein Rechenzentrum in Weinheim. Der Full-Service IT-Dienstleister stellt dem Unternehmen mit der Hochverfügbarkeitslösung F-IT Professional ERP Advanced Plus über eine so genannte Shadow-Lösung die vollredundante Datenspeicherung und -verarbeitung sowie ein automatisiertes Sicherungsverfahren zur Verfügung. Dieser Serviceumfang reduziert die Ausfallzeit der SAP-Lösung im Notfall auf ein Minimum.
Der Systemservice von F-IT übernimmt für B+S Card Service alle erforderlichen Tätigkeiten, damit alle Prozesse der elektronischen Kreditkartenabwicklung und die Terminalverfügbarkeit am Point of Sale in der SAP-Lösung dauerhaft störungsfrei unterstützt werden und zur Verfügung stehen. Im Leistungsumfang sind auch umfassende Services wie HelpDesk, First-Level Support und Monitoring enthalten. Die SAP-Anwendung wird künftig auf leistungsstarken und hochredundanten RISC-Servern auf Basis Unix/Oracle betrieben, dabei werden die Daten innerhalb eines Storage Area Network (SAN) synchron gespiegelt. Der Produktivstart der SAP-Anwendung ist im März 2007 geplant.
„Uns war wichtig, einen passenden IT-Dienstleister unter Vertrag zu nehmen, der unsere branchenspezifischen Anforderungen mit einer umfassenden und flexiblen Betreuung abdeckt und die Prozesse unserer SAP-Anwendung ganzheitlich betreut und überwacht. Dies versetzt uns in die Lage, uns voll auf unser Kerngeschäft zu konzentrieren und uns im Wettbewerb optimal zu positionieren“, so Georg Pistol, Abteilungsleiter Organisation bei der B+S Card Service GmbH.

Quelle: Freudenberg IT

Leave a Reply