Soccer team in a huddle

Die SAP Arena rüstet ihre Gastronomie-Software mit SAP Customer Checkout auf

Feature | 13. Februar 2017 von Lynda Köhler, Elena Vavitsa 12

Die SAP Arena in Mannheim vereinheitlicht ihre IT weiter mit SAP: Nun optimiert die Kassenlösung SAP Customer Checkout den Verkaufsprozess.

Als eine der modernsten Multifunktionshallen Europas beheimatet die SAP Arena nicht nur den deutschen Eishockey Club Adler Mannheim und den amtierenden deutschen Meister im Handball Rhein-Neckar Löwen, sondern dient auch als Veranstaltungsort für Konzerte und Shows von Weltstars wie Madonna oder David Garrett. Neben hochklassiger Unterhaltung bemüht sich die SAP Arena, ihren 15.000 Besuchern den bestmöglichen Service rund um ihre Veranstaltungen zu bieten – insbesondere wenn es sich um die Gastronomie handelt.

Nachdem bereits in anderen Bereichen wie Merchandise oder Finance SAP-Software zum Einsatz kommt, stellt die Implementierung von SAP Customer Checkout den nächsten Schritt auf dem Weg zu einer einheitlichen IT-Landschaft dar. Die SAP-Software dient als Ablösung des bisher genutzten Micros Symphony von Oracle. Infolgedessen bietet die Implementierung von SAP Customer Checkout an den 100 Kassen der SAP Arena wichtige Einblicke in die Geschäftsabläufe ihres Gastronomiebereichs.

Benutzerfreundliche Kassenlösung vor Ort und hinter den Kulissen

„Der Einfluss des Gastronomiebereichs der SAP Arena auf die Besucherzufriedenheit sollte nicht unterschätzt werden“, betont Daniel Hopp, Geschäftsführer des Veranstaltungszentrums. „Wir empfangen über das komplette Jahr hinweg bis zu 900.000 hungrige und durstige Gäste, die innerhalb kürzester Zeit bedient werden müssen. Hier kommt die SAP ins Spiel“, fügt er hinzu. Die Kassenlösung von SAP deckt alle gängigen Anforderungen einer Verkaufsstelle im Gastronomiebereich ab. Wird die Software auf professionellen Endgeräten angewendet, gewährleistet die optimierte Benutzeroberfläche verbesserte und reibungslose Verkaufsprozesse.

Transparenz über den Verkauf in Echtzeit

Aus Geschäftsperspektive ermöglicht SAP Customer Checkout der SAP Arena, in Echtzeit Transparenz über alle Verkaufsstellen hinweg zu gewinnen. Durch die Nutzung des SAP Customer Checkout Managers als Backend zur Erstellung aller benötigten Stammdaten – wie Artikel, Preislisten und Verkaufssets – bildet das System die Basis, um genaue Einblicke in die Geschäftsabläufe des gesamten Gastronomiebereichs der Arena zu gewinnen. „Verkaufsberichte können jetzt mit nur einem Klick erstellt werden. Das ermöglicht uns eine bessere Überwachung und Analyse der Verkaufsprozesse, um bei Bedarf schnellstmöglich notwendige Anpassungen an einzelnen Verkaufsstellen vorzunehmen“, hebt Jens Reithmann, CFO und operativer Geschäftsführer der SAP Arena, die Vorteile von SAP Customer  Checkout auf operativer Ebene hervor.

Lösung erfolgreich implementiert

Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit dem SAP Partner UNIORG implementiert und hat im Laufe der ersten Woche bereits bewiesen, was sie leisten kann. „Nachdem wir am 26. Januar 2017 mit SAP Customer Checkout live gegangen sind, konnten wir uns bereits im Rahmen dreier Großveranstaltungen mit insgesamt 27.000 Gästen vom reibungslosen Betrieb des neuen Kassensystems überzeugen. Nach dem tollen Start freuen wir uns schon, auf das, was die weitere Zusammenarbeit für uns bereithält“, äußert sich Daniel Hopp nach den ersten Tagen der Arena mit SAP Customer Checkout.

Foto: Shutterstock

Tags:

Leave a Reply