SAP auf der Hannover Messe: Effizientere Entwicklungs- und Produktionsprozesse durch Integration von PLM und MES

12. April 2012 von SAP News 0

Auf der diesjährigen Hannover Messe (23. – 27. April) präsentiert SAP zusammen mit Partnern am Stand C48 in Halle 7 Softwarelösungen für ein effizientes Management der Produktentstehungs- und -herstellungsprozesse. Ausstellungsschwerpunkte sind virtuelle Produktentwicklung sowie 3D-Technologien für Visualisierung und Kommunikation.

Ebenfalls gezeigt werden Softwarelösungen für das Product Lifecycle Management (PLM), Manufacturing Execution (MES) sowie für Nachhaltigkeit in Produktentwicklung und Produktion mit Unterstützung von SAP Software zur Einhaltung von Vorschriften und Produktverantwortung sowie Energie-und Emissionsmanagement. Als SAP-Partner am Stand vertreten sind Cideon Software, Dell, DSC Software, IGZ Logistics + IT, ILC und SALT Solutions.

 

Im Mittelpunkt stehen der vertikale Informationsaustausch zwischen der Maschinen- und Automatisierungsebene, dem Manufacturing Execution System und der Anwendung für Enterprise Resource Planning (ERP), die Unterstützung vorgabenkonformer, kosteneffizienter, standortübergreifender Fertigungsprozesse sowie des gesamten Entstehungsprozesses eines Produkts von der Planung bis zur Übergabe an die produzierenden Werke. So können Anwenderunternehmen unnötigen Verwaltungsaufwand und Informationsverluste an den Prozessschnittstellen zwischen Entwicklung, Planung und Produktion eliminieren; Neuerungen und Änderungen an Produkten und Prozessen schnell und konsistent über System- und Prozessgrenzen hinweg kommunizieren; Fehler und Abweichungen umgehend sichtbar machen; die Umsetzung von Verbau- und Prozessvorgaben durchsetzen („built as designed“) und eine durchgängige Rückverfolgbarkeit gewährleisten.

 

In mehreren Showcases zeigen SAP und die Partner unter anderem, wie dreidimensional animierte Anweisungen Werker durch Montage- und Reparaturprozesse führen, Qualitätskontrolleure Prüfvorgaben aus SAP Manufacturing Execution im Rahmen einer mobilen Endkontrolle auf Tablet Computern nutzen können oder ein Meister aus der Anwendung SAP Manufacturing Execution heraus einen Änderungsantrag an die Entwicklung formulieren kann – beispielsweise eine konstruktive Änderung, um den Montageprozess zu vereinfachen. Ein weiterer Showcase demonstriert den durchgängigen Datenaustausch von der Maschinensteuerung bis ins ERP-System – beispielsweise die Übergabe von Auftragsdaten aus der Lösung SAP Manufacturing Execution an die Steuerung, die Visualisierung von Maschinenstillständen in einem Linienmonitor, die Validierung von Prozessparametern und automatische Fehlererfassung sowie die Erhebung von Traceability-Daten. Ein Video dieses Showcases ist verfügbar unter http://www.youtube.com/watch?v=sMbak-LjpU4&lr=1&user=sapdeutschlandag

 

Praxisnah präsentiert SAP auch Lösungen zum produktbezogenen Umweltschutz und zum Umweltmanagement. In der Produktentwicklung können mit der Software SAP REACH Compliance unter anderem Materialien auf umweltbezogene Anforderungen hin zuverlässig geprüft werden. Die zeitnahe Analyse von Energieverbräuchen und Emissionen in der Produktion werden durch SAP-Lösungen, die nahtlos mit SAP ERP und SAP Manufacturing Execution integriert werden können, unterstützt.

 

Weitere Informationen zu den Ausstellungsschwerpunkten, Partnern am Messestand und Showcases stehen unter www.sap.de/hannovermesse zur Verfügung.

 

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 183.000 Kunden (inklusive Kunden von Sybase) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

 

Pressekontakt:

Iris Eidling-Kasper, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 57 97, iris.eidling-kasper@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com

 

Leave a Reply